Monatsrückblick

#jaimeesDiary – Unser Dezember in Bildern – Bye bye 2019

Hallo Ihr Lieben,

 


könnt Ihr es auch kaum glauben, dass schon wieder ein ganzes Jahr vergangen ist, seit wir das letzte Mal Silvester gefeiert haben? Uns kommt es vor, als wäre es erst gestern gewesen, dass wir im vergangenen Jahr am Silvestermorgen im schönen Rom aufgewacht sind und am selben Abend ein tolles Feuerwerk an der berühmten Piazza del Popolo erleben konnten! Nicht nur wegen unserer darauffolgenden, nächtlichen und abenteuerlichen Wanderung durch die menschenleere Stadt ist diese Nacht ein unvergessliches Erlebnis für uns geworden! Tja und heute – 365 Tage später – hoffen wir, dass unser Silvester 2019 mindestens genauso unvergesslich wird, denn wir feiern den letzten Tag des Jahres diesmal im Disneyland Paris. Juchu!!! Was wir hier bisher alles erlebt haben und noch erleben werden, können wir Euch bestimmt in ein paar Tagen auf unserem Blog erzählen. Bleibt auf jeden Fall gespannt, denn heute ist erstmal wieder unser gewohnter Monatsrückblick dran, bei dem wir Euch wie immer auf vielen bunten Fotocollagen zeigen wollen, was wir in den vergangenen vier Wochen erlebt haben. Wie immer gilt, wenn wir auf dem Blog darüber berichtet haben, findet Ihr den passenden Link über oder unter der entsprechenden Collage! Wir wünschen Euch viel Spaß beim Durchklicken und einen guten Rutsch heute Abend … wo immer Ihr auch feiern werdet!



Unser letzter Monat dieses Jahres startete mit einem kleinen Häkel-Piepmatz, den mir Aimee ein paar Monate zuvor zum Geburtstag geschenkt hatte. Das süße Geschöpf, das sich bei näherer Betrachtung als Grünfink entpuppte, machte auf unseren Beitragsfotos Bekanntschaft mit einem Rotkehlchen und hatte nützliche Tipps dabei, wie Ihr unsere kleinen gefiederten Freunde in der kalten Jahreszeit unterstützen könnt. Über die durchweg positiven Kommentare hierzu hatten wir uns übrigens sehr gefreut!



Genauso wie im Monat zuvor waren wir auch im Dezember oft unterwegs, um unsere Gegend zu erkunden und für etwas mehr Bewegung in unserem Alltag zu sorgen. Dank Arbeit und Schule sitzen wir nämlich von Montag bis Freitag einfach viel zu viel rum und so versuchen wir zumindest an unseren Wochenende mal raus zu kommen und unsere Schrittzahl zu optimieren. Positiver Nebeneffekt: Wir können schöne Fotos sammeln, von denen wir Euch ab und zu auch welche auf Instagram zeigen!



Apropos Instagram … in letzter Zeit haben wir es uns zur Gewohnheit gemacht, in unserem Feed schon Vorschaubilder zu kommenden Beiträgen zu posten. So auch zu #mylife, einem neuen Kartenspiel aus dem Hause AMIGO, das uns ein paar Wochen zuvor erreichte. In diesem Spiel startet Ihr als winzige, kleine Babys und könnt Euch mit etwas Glück und den passenden Ereigniskarten ein spannendes Leben zusammensammeln! Am besten mit ganz vielen Sternchen drauf, denn die verhelfen Euch am Ende womöglich zum Sieg. Probiert es doch mal aus!



Auch am darauffolgenden Wochenende zog es uns wieder hinaus in die Natur, diesmal nur zu einem kurzen Spaziergang, der mit einem Besuch auf unserem lokalen Mini-Weihnachtsmarkt auf dem Museumsareal endete. Wie in den Jahren zuvor, gab es dort auch diesmal einige Leckereien und Selbstgemachtes zu entdecken. Und das drollige Foto von unserer neuen Freundin, Frau Henne, wollten wir Euch auch nicht vorenthalten!



Einen Tag später konnten wir Euch endlich von unserem mittlerweile dritten Besuch im Potsdamer Nikolaisaal berichten, in dem wir unsere mitterweile vierte Veranstaltung von Reset Production erleben durften. Diesmal mit spannender Artistik und toller Musik aus meiner Kindheit und Jugend, die nicht nur mich zum Mitträllern animierte. Was Euch in der supertollen Show Rock The Circus noch so alles erwartet – solltet Ihr ab Ende Januar eine der Veranstaltungen in Eurer Nähe besuchen – verraten wir Euch in unserem Beitrag! Schaut doch mal rein!



Was hab ich mich auf dieses Spiel gefreut, seit ich vor ein paar Monaten das erste Mal davon gelesen hatte! Aliens, die Kühe von ihren Weiden entführen und das in 60 Leveln, die Karte für Karte immer schwieriger werden … das kann doch nur ein Spaß werden und ich hatte recht! In Invasion of the Cow Snatchers übernehmt Ihr die Rolle der kuhvernarrten Aliens und zieht sie mit magischer … äh na gut … magnetischer Kraft zu Eurem UFO hinauf, um danach mit ihnen davon zu fliegen! Zu Forschungszwecken versteht sich, denn Kühe sind wirklich die außergewöhnlichsten Kreaturen auf unserem Planeten! Wie, das wusstet Ihr noch nicht? Na dann wisst Ihr es jetzt 🙂



Am Wochenende darauf zog es uns schon wieder nach Potsdam, aber diesmal, um über zwei Weihnachtsmärkte zu schlendern. Einen davon – ein russischer Weihnachtsmarkt – hatten wir ein paar Wochen zuvor in den Veranstaltungen auf Facebook entdeckt und uns gedacht, den müssten wir auch mal sehen, aber letztendlich hatte uns der traditionelle Markt in der Einkaufsstraße am Brandenburger Tor – ja, in Potsdam gibt es auch eins – doch besser gefallen! Vor allem, weil es dort so süße kleine Engelchen gab, in denen wir uns direkt wiedererkannt hatten! Da wir nicht widerstehen konnten, hängen sie nun an unserem Weihnachtsbaum … noch, es ist ja bald Zeit, ihn wieder abzuschmücken! Aber erst, wenn wir wieder zu Hause sind!



Apropos Zuhause … wir freuen uns ja schon so auf unsere Maya, die definitiv auch zu den außergewöhnlichen Kreaturen auf diesem Planten zählt, wie wir aus dem neuen Buch von Maike Grunwald herauslesen konnten, das den schönen Titel Katzen. 100 Seiten trägt. Wer hätte gedacht, dass auf so wenige Seiten, soviel – zumindest mir -unbekanntes Wissen steht? Mein Fazit deshalb: Absolut lesenswert, auch wenn Ihr keine crazy Katzenfrauen seid!



Kurz vor Weihnachten zog es uns mal wieder in die Kirche im Nachbarort, um zwei sehr talentierten Schwestern zu lauschen, die uns mit Songs wie “Hallelujah” und “White Christmas” auf selbiges Fest einstimmten. Spätestens, nachdem wir “Oh Tannenbaum” mit allen Strophen mitgesungen hatten, war uns endlich etwas weihnachtlicher zumute, aber …


… bevor wir dann wirklich unterm Weihnachtsbaum sitzen und all die erhofften und unverhofften Geschenke öffnen durften, ging noch unser Unboxing-Beitrag zur Brandnooz Box aus dem Monat November online, die uns mal wieder mit einer saftigen Kaki und vielen weiteren Leckereien überraschte! Welche uns am besten schmeckten, könnt Ihr wie immer sehen, wenn Ihr dem oberen Link folgt.



Bevor sich 2019 dann unwiderruflich dem Ende entgegen neigte, holten wir noch einen weiteren Unboxing-Beitrag nach, den wir Euch schon im Sommer dieses Jahres versprochen hatten. Damals hatten wir uns nämlich gerade über eine Trendraider Box nach der anderen gefreut und trotzdem unser flexibles Abo gekündigt. Warum? Das erzählen wir Euch in Kurzform in unserem Beitrag und zeigen Euch gleichzeitig, worüber wir uns in der Box mit dem Thema Endless Summer aus dem Monat Juli freuen durften! Ja, so lang war das schon her, Schande über uns! Aber wie heißt es doch so schön? Besser spät als nie! Und nun bleibt uns nur noch zu sagen …






22 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.