Kreativtag

„Zeig mir den Weg nach Lallybroch“ – Aimees wundervolles Geburtstagsgeschenk

Hallo Ihr Lieben,

habt Ihr schon mal eine Buchreihe gelesen, die Euch total in ihren Bann gezogen hat? Die Euch Fortsetzung für Fortsetzung und im Nullkommanichts in eine ferne Welt und eine noch fernere Zeit versetzen konnte? Eine Geschichte, die Euch beim Lesen nicht nur zum Träumen und Mitfiebern, sondern auch immer wieder zum Schmunzeln brachte? Die Ihr nicht mehr aus den Händen legen konntet, bis auch die letzte Seite verschlungen war? Ich muss gestehen, so geht es mir seit einigen Wochen mit meiner neuesten, aber bereits „uralten“ Entdeckung auf dem Büchermarkt! Und zwar mit der „Highland Saga“ von Diana Gabaldon, die mich seit Mitte Juli – passend zum Namen – Tag für Tag gedanklich in die atemberaubenden, schottischen Highlands und momentan sogar bis in die frühen Siedlungsgebiete in Nordamerika entführt. Und genau diese Leidenschaft hatte meine Aimee im Spätsommer dazu inspiriert, mir in diesem Jahr ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk zu basteln oder doch eher zu bauen. Ein Geschenk, das mir nun in unserem kleinen Garten den Weg zu all den wichtigen Orten meiner neuen Lieblingsgeschichte weist … ein Geschenk, über das ich mich riesig gefreut hatte …

 

Mein Wegweiser in die Welt von Jamie und Claire 

 
Lest Ihr viel und lest Ihr gerne? Ich muss leider zugeben, dass mein Literaturkonsum in den letzten Jahren ganz schön unterirdisch war! Früher hatte ich immer unheimlich gern gelesen, aber in den letzten paar Jahren bin ich außerhalb der Urlaubszeit kaum noch dazu gekommen. Schade, denn es gibt so viele spannende und wundervolle Geschichten da draußen zu entdecken! Von einer dieser tollen Geschichten hatte eine damalige Freundin bereits vor Jahren geschwärmt, aber ich musste erst an einem langweiligen Fernsehabend im Juli über die mittlerweile in 3 Staffeln verfilmte Serie auf Netflix stolpern, um nach dem ersten von bisher acht Romanen der „Highland Saga“ zu greifen!
 
Soviel habe ich seit Jahren nicht gelesen und ich freue mich schon auf die nächsten 4 dicken Romane

Mittlerweile bin ich beim 4. Roman angekommen und freue mich, dass noch soviel Lesezeit mit Jamie und Claire vor mir liegt! Das ist das Gute daran, wenn man erst so spät auf eine bereits seit vielen Jahren erfolgreiche Buchreihe aufmerksam wird! Man kann aus dem Vollen schöpfen! Bücher über Bücher (eines dicker als das nächste), 3 wundervolle Staffeln im Fernsehen, Fanartikel ohne Ende … Aber am schönsten sind die, die man nicht kaufen kann, dachte sich Aimee und baute mir nach den Sommerferien diesen tollen Wegweiser.
 
 

Erzähl doch mal selbst, wie du auf die Idee kamst, liebe Aimee!

 
„In den vergangenen Jahren musste ich oft lange überlegen, was ich meiner Mama zum Geburtstag schenke, aber in diesem Jahr war das ganz einfach! Da sie selbstgemachte Geschenke immer am liebsten mag, sollte es auch in diesem Jahr eines werden! Aber ein ganz Besonderes! Seit Mama im Sommer auf die Serie und die Bücher von „Outlander“ aufmerksam wurde, sehe ich sie ständig darin lesen. Sie liebt die Serie und hat auch schon ein paar Fanartikel gekauft und genau das brachte mich auch auf die Idee!“
 
 
„Irgendwann im August hatten wir nämlich zusammen auf Pinterest ein Foto von einem ähnlichen Wegweiser gesehen und abgespeichert. Und genau dieses Foto fiel mir wieder ein, als ich mit meinem Opa kurz darauf zu einem Baumarkt fuhr und auf einmal zufällig vor all den Holzbalken stand. Auch wenn es eigentlich eine ganz spontan Idee war, wusste ich, wie sehr sich Mama über diese tolle Gartendeko freuen würde.
 
Aimee und ihr Opa werkelten immer heimlich an meinem Geschenk, während ich auf der Arbeit war


„Nachdem das Material für den Wegweiser gekauft war, hatte ich noch knapp 4 Wochen Zeit, ohne Mamas Wissen und mit Opas Hilfe heimlich am Geschenk zu basteln. Immer wenn Mama nach der Schule noch auf der Arbeit war, nutzte ich die Zeit fürs aussägen, abschleifen, vorzeichnen und bunt anmalen. Es war wirklich eine Menge Arbeit, aber es hat sich gelohnt!“

Da hat Aimee tolle Arbeit geleistet, findet Ihr nicht auch???

Was macht diese Geschichte so lesenswert für mich? 


 Ich versuche es mal ganz kurz zu fassen: Es ist dieser Mix aus Fiktion und Realität, aus Zeitreisen und realen geschichtlichen Ereignissen, aus traumhaften Orten wie den schottischen Highlands und einer Liebesgeschichte, die im realen Leben nie passiert wäre!
 
 
Denn Claire ist zu Beginn der Geschichte eine Krankenschwester im zweiten Weltkrieg und Jamie ein junger Highlander, der 200 Jahre zuvor lebte. Trotzdem finden beide dank eines magischen Steinkreises, dem Craigh na Dun, im Jahr 1743 zueinander. Wie sie ein Paar werden und ob Claires Wunsch, in ihre Zeit zurückzukehren, sie wieder trennen kann, verrate ich nicht!
 
 
Aber vielleicht konnte ich Euch ein klein wenig neugierig auf die „Highland Saga“ oder die Serie „Outlander“ machen. Genug zum Lesen und zum Schauen gibt es allemal! Die 3. Staffel läuft zur Zeit montags im OT auf RTL Passion und ab dem 08.11. auf VOX.
 
Vokabular, das man nur als Outlander-Fan kennt 😉

Das war es für heute von uns! Wir hoffen, Euch hat unser kleiner Beitrag über Aimees tolles, selbstgemachtes Geburtstagsgeschenk gefallen! Und vielleicht konnten wir den ein oder anderen dazu inspirieren, auch mal wieder zu Säge, Holz und Leim zu greifen … Tolle Bücher, Serien oder Filme gibt es ja wie Sand am Meer … und so einen Wegweiser kann man ganz einfach an andere Fantasiewelten wie beispielsweise die von Harry Potter anpassen …


 

In welche Fantasiewelt lasst Ihr Euch gerne entführen?


Aimee geht schon mal voraus … vielleicht zieht es uns irgendwann an einen dieser Orte … ein paar sind ja real
  
Habt Ihr auch schon mal so ein tolles, selbstgemachtes Geschenk bekommen?
Wie gefällt Euch Aimees wundervoller Wegweiser?
Kennt Ihr die Highland Saga rund um Jamie und Claire?



36 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.