Überraschungsboxen

Das waren unsere Highlights (Top 11) der Sugafari-Safari

Hallo Ihr Lieben,

 

schön, dass Ihr wieder vorbeischaut, denn heute möchten wir Euch ein letztes Mal in die Welt der unbekannten Süßigkeiten entführen, die wir ein ganzes Jahr lang vom gemütlichen Sofa aus erkunden durften! Nachdem wir Euch im vergangenen Monat erzählt und gezeigt hatten, wohin für uns die allerletzte Reise unserer süßen Sugafari-Safari ging, wollen wir Euch heute noch einmal zusammenfassend die Süßigkeiten vorstellen, die uns während des Abonnements am positivsten in Erinnerung geblieben sind und es letztendlich in unsere Top 11 geschafft haben! Bei der Gelegenheit könnt Ihr auch gleich mal schauen, ob uns die süßen Leckereien eines bestimmten Landes ganz besonders zusagt hatten! Denn eines sei schon mal verraten: Nicht jedes Land bzw. jede Station unserer süßen Reise um die Welt hat es auch in die Top 11 geschafft …


Noch bevor uns die allerletzte Box im April erreichte, stand für uns fest, dass wir uns die leckersten Süßigkeiten aller Boxen noch einmal im Sugafari-Onlineshop nachbestellen würden. Glücklicherweise waren bis auf ein Produkt in dem Moment all unsere Lieblings-Süßigkeiten verfügbar, so dass wir Euch das Titelbild dieses Beitrags ermöglichen konnten! Alle anderen Fotos dürften Euch heute bekannt vorkommen, denn sie stammen aus den jeweiligen Sugafari-Beiträgen des letzten Jahres …



12 Points go to … Sweden!


Ja, Ihr habt richtig gelesen: Der Gewinner unserer Top 11-Auflistung ist Schweden geworden! Mit gleich 3 von 11 heute vorgestellten Leckereien führt dieses schöne Land im Norden Europas die Liste unserer Lieblings-Süßigkeiten aller Sugafari-Boxen an. Was irgendwie auch kein Wunder ist, denn im entsprechenden Sugafari-Beitrag im Februar dieses Jahres hieß es bereits, dass wir den Inhalt der schwedischen Box „durchgehend lecker“ fanden und wir „diese Box definitiv als Highlight unserer bisherigen imaginären Weltreise bezeichnen“ würden! Am allerbesten hatten uns hieraus übrigens die bunten Gummidrops von Dragster 2000 im Formel 1-Design geschmeckt, die nicht nur herzhaft sauer waren, sondern auch eine angenehme bissfeste Konsistenz hatten! Ganz nach dem Motto „sauer macht lustig“ hätten wir hier noch zig mal zugreifen können, aber leider ist mittlerweile auch die nachbestellte Tüte aufgenascht! Genauso wie der Vattenmelon Split-Kaubonbon-Streifen, der zwar etwas klebrig daher kam, aber unheimlich lecker fruchtig schmeckte und die kleinen Bilar Original Marshmallows, die von der Form an kleine Autos erinnern sollen. Schade, dass wir unsere drei Favoriten nicht bereits damals auf unserer bisher einzigen Schweden-Reise kennengelernt hatten … das wäre ein leckeres Vergnügen geworden!



Apropos lecker! Einige Wochen später zog es uns in ein Land am anderen Ende der Welt, von dem wir bis dahin so gut wie gar nichts wussten! Wir waren noch nie dort, nicht mal ansatzweise in der Nähe! Aber nachdem uns eine Sugafari Box gedanklich ins ferne Kolumbien geschickt hatte, wissen wir nun eines ganz genau: Kolumbien hat leckere Süßigkeiten zu bieten! Allem voran die unheimlich tollen Bonbons der Marke Supercoco Turron, von denen es gleich drei auf einmal in der Box zu entdecken gab! Und damit nicht einen zuviel, denn schon nach dem ersten Bissen war ich ganz begeistert vom karamelligen Kokos-Kauerlebnis, das jedes einzelne Bonbon bot! Aimee hatte ihr Herz derweil an die gepunkteten Lollies namens Bon Bon Bum verloren, die optisch nicht nur an eine reife Maracuja erinnerten, sondern auch genauso intensiv und fruchtig schmeckten! Das Highlight im Inneren war übrigens ein überraschender Kaugummikern!



Von Kolumbien aus zieht es uns jetzt einmal quer über den Stillen Ozean auf den Kontinent, auf dem auch die niedlichen Kokeshi-Puppen daheim sind, denn auch die asiatische Box hatte einige spannende „Süßigkeiten“ im Gepäck, die in dieser Aufzählung nicht fehlen dürfen! Am allermeisten hatten wir uns beim Auspacken dieser Box über den Cocon – Nata de Coco Pudding gefreut, der schon vorher ein guter alter Bekannter war, den wir ab und an im Asia-Laden unseres Vertrauens kaufen! „Lychee“ ist hierbei zwar nicht unsere bevorzugte Sorte, aber glücklicherweise bekamen wir bei der Nachbestellung im Mai eine bunte Mischung aus 5 verschiedenen Sorten zugeschickt! Bei der Gelegenheit durfte auch ein Nachschub-Pack der „Sunflower Haw Flakes“ aus China nicht fehlen, die zwar ziemlich unspektakulär aussehen, dafür aber umso leckerer und fruchtiger schmecken! Schön, dass wir die dank Sugafari auch mal kennen lernen durften!



Von China aus ist der Weg nach Russland nicht weit! Deshalb zeigen wir Euch jetzt, welche beiden Süßigkeiten aus der russischen Box unbedingt nochmal in unserem Warenkorb landen mussten! Das waren zum einen der fruchtige Riegel, dessen Verpackung Klein Mascha und der Bär zierte und der ganz lecker nach reifen Heidelbeeren schmeckte! Und zum anderen die köstlichen Aljonka“- Pralinen in Bonbon-Verpackung, die im Inneren mit einer Crème brûlée-Masse gefüllt waren, uns aber eher an leckeres Schokoladen-Eis erinnerten! Sowohl Маша als auch Алёнка wären nach dieser spannenden Nascherfahrung jederzeit wieder bei uns zu Hause willkommen …



Bevor wir am Ende unserer Top 11-Auflistung ankommen, verraten wir Euch noch, dass es uns aus jeder Box vor allem die fruchtigen Kaubonbon-Streifen angetan hatten! Kein Wunder also, dass zum Schluss noch mal zwei davon auftauchen! Der erste namens Fizzer Sour Strawberry stammte aus der afrikanischen Box und hielt was der Name versprach: nämlich sauer und fruchtig lecker! Den zweiten Kaubonbon-Streifen durften wir vor knapp einem Jahr das erste Mal probieren, als uns unsere zweite Sugafari-Box gedanklich einmal über den großen Teich nach Amerika schickte! Dort nascht man  nämlich kultige Kaubonbons von Airheads, die nicht nur leuchtend grün aussehen, sondern auch ganz besonders lecker nach Wassermelone schmeckten! Ein Genuss, den Aimee auf jeden Fall noch mal erleben wollte …



Aber nun ist das Kapitel Sugafari-Safari auch für uns abgehakt! Wir hoffen, dass Euch der kleine Einblick in die Highlights unserer süßen Reise um die Welt gefallen hat und sind gespannt, ob wir den ein oder anderen von Euch im Laufe des vergangenen Jahres auf eine der vielen vielen zum Teil kuriosen Süßigkeiten neugierig machen konnten! Zum Schluss bleibt nur noch zu sagen: Für uns hat sich das Erlebnis Sugafari definitiv gelohnt, denn auch wenn wir viele Länder oder Gegenden dieser imaginären Weltreise noch nie selbst erleben konnten, können wir zumindest behaupten, dass wir ganz schön viele spannende Leckereien dieser Welt kennen lernen durften! Und einige davon haben wir ins Herz geschlossen!



Habt Ihr unsere Sugafari-Weltreise verfolgt?

Welches Land fandet Ihr am interessantesten?

Habt Ihr mal eine dieser Süßigkeiten probiert?




20 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.