Monatsrückblick

#jaimeesDiary – Unser Februar in Bildern

Hallo Ihr Lieben,

 


sagt mal, wusstet Ihr schon, dass der heutige Schalttag bereits auf die Alten Ägypter zurückgeht? Dass dieser später von Julius Cäsar für den nach ihm benannten Kalender aufgegriffen wurde? Und dass ein Papst im 16. Jahrhundert sogar ganze 10 Tage ausfallen ließ, um die damals nicht mehr korrekten Kalenderdaten an die Wirklichkeit anzupassen? Der Grund dafür ist einfach erklärt: Dadurch dass unsere Erde etwas mehr als 365 Tage braucht, um die Sonne zu umrunden – nämlich so ziemlich genau 5 Stunden, 48 Minuten und 45 Sekunden – würden unsere kalendarisch festgelegten Jahreszeitenbeginne ohne die Zwischenschaltung eines Extratages im Februar früher oder später so gehörig aus dem Takt geraten, dass der astronomische Frühlingsanfang irgendwann bereits in den Dezember fallen würde. Weihnachten mit Schneeglöckchen und Krokussen … klingt zwar schön, aber nicht erstrebenswert! Und deshalb gibt es auch in diesem Jahr wieder einen 29. Februar, an dem wir Euch heute zeigen, was wir in dem ansonsten doch so kurzen Monat alles erlebt haben! Wie immer gilt, wenn wir auf unserem Blog darüber berichtet haben, findet Ihr den entsprechenden Link über oder unter der dazugehörigen Bildercollage! Wir wünschen Euch auch diesmal viel Spaß beim Durchklicken!



Unser Februar startete diesmal – anders als es die Realität hergab – mit einem frostig kalten und verschneiten Kreativtagsbeitrag, bei dem wir zugegeben ein wenig nachgeholfen haben, was die Schneeflöckchen und “Schneeberge” betraf! Aber winterliches Wetter passte nun mal viel besser zu unserer kleinen schüchternen Häkelkuh Helena, die sich den imaginären und frostigen Temperaturen entsprechend ihren Häkelschal bis zur Nase hochzog. Klein Helena, die zur Gattung der Hausrinder gehört (lat. Bos primigenius taurus), war übrigens mein Weihnachtsgeschenk von Aimee. Hat sie toll gemacht, oder?



Apropos toll gemacht … Anfang Februar hatten wir hier in Brandenburg das Glück, ein paar Winterferientage genießen zu können. Um die Zeit auch möglichst erlebnisreich zu nutzen, mussten ein paar Ideen her! Und so buchten wir nach kurzem Herumstöbern bei Airbnb Experiences unser allererstes Erlebnis mitten in Berlin – und zwar bei Klara, die uns in ca. 2,5 Stunden zeigte, wie man aus ganz einfachen Zutaten verschiedene Käsespezialitäten herstellen kann! Mehr davon berichten wir Euch schon in ein paar Tagen hier auf unserem Blog!



Einen Tag nach unserem Besuch bei Klara ging die Fortsetzung unserer neuesten Blogkategorie #behindthecartoons online: 1000 Fragen an uns selbst – Puh, da haben wir uns aber ganz schön was vorgenommen! Aber immerhin sind schon mal 40 geschafft und die nächsten 20 auch bereits fertig! Ich muss gerade schmunzeln, wenn wir in dem Tempo weitermachen, sind wir im Spätsommer 2026 damit fertig! Mal sehen, da lass ich mir bestimmt noch was einfallen!



Wolltet Ihr nicht auch schon immer mal in der Chephren Pyramide in Gizeh eingeschlossen sein, um vor einer wildgewordenen Mumie zu fliehen? Für uns wurde dieser Traum auf imaginäre Weise wahr, als wir uns durch das abenteuerliche Kartenspiel “Der Fluch der Sphinx” aus der DECKSCAPE-Reihe von ABACUSSPIELE rätseln durften. Was für tolle Kartenspiele es davon noch gibt, verraten wir Euch in unserem Beitrag! Schaut doch noch mal rein!



Was war nur mit diesem Winter los? Nicht eine Schneeflocke! Dafür Schneeglöckchen im Januar und stürmische Zeiten im Februar! Die Wintermonate sind nicht mehr das, was sie noch vor ein paar Jahren waren! Kein Rodeln mehr, keine Schneehäschen an den Bäumen in unserer Straße – ja die haben wir da immer rangeklatscht – aber dafür war es auch in diesem Jahr einfach viel zu warm! Gab es denn bei Euch ansatzweise Winter?



Mitte des Monats fragten wir Euch, ob Ihr eher #teamgrusel oder #teamschisser seid? Und das nicht ohne Grund, denn in Aimees Winterferien zog es uns zum ersten Mal gemeinsam in einen Escape Room, der es in sich hatte! Dass wir Doktor Kannibal im Room Escape Berlin entkommen sind, konntet Ihr ja zwischenzeitlich schon auf unserem Blog sehen! Aber was hat es nur mit dem guten Lenin im selben Beitrag auf sich? Schaut am besten noch mal nach!

 

Ein paar Tage später nahmen wir Euch wieder mit auf Entdeckungsreise durch die Brandnooz Box des Vormonats, die uns diesmal einen abwechslungsreichen Start ins neue Jahr versprach! Ob ihr das gelungen ist und worüber Aimee sich am meisten freute, verraten wir Euch nur in unserem Beitrag, den Ihr über den oberen Link erreicht! Viel Spaß beim Appetit bekommen!



Wann ward Ihr denn das letzte Mal in Berlin? Uns zog es im Februar gleich dreimal dorthin! Unter anderem, um dem Futurium am Alexanderufer nahe des Hauptbahnhofes einen Besuch abzustatten. Ein Museum, das erst vor ein paar Monaten eröffnete und den Besuchern kostenlos einen Blick in die möglichen Zukünfte unserer Welt ermöglicht. Klingt spannend? Dann schaut doch unbedingt noch mal rein!



Das war unser Februar, wie war Euer so?




24 Comments

  • Nadine

    In der Bedeutung des Schaltjahres zeigte sich mal wieder mein Unwissen, danke, dass ich da mein Wissen jetzt auffrischen konnte 😀 Wobei blühende Frühlingsblumen hatten wir auch so schon mal an Weihnachten 😀 Bei mir im entfernten Wuppertal hat es die Tage geschneit, aber mittlerweile ist das meiste wieder weg. Das mit dem Escape Room klingt ja interessant! Da muss ich mal euren Beitrag zu abckecken, ich selbst habe bisher noch keinen besucht.

    Alles Liebe

    Nadine

    • SimplyJaimee

      Können wir dir nur ans Herz legen! Wir haben gestern mal Revue passieren lassen, wo wir überall schon waren und unser Fazit: “War das ein Spaß”! Wir lieben Escape Räume und wollen unbedingt noch mehr besuchen!

      • Bettina Halbach

        Ein gelungener Beitrag, der zeigt wie vielfältig ihr unterwegs seid – mein Respekt. Ich erinnere mich noch gut an Doktor Kannibal und an das Futurismus Museum, aber auch an die Brandnooz Box aus der ich nichts essen konnte, weil alle Lebensmittel Fructose enthielten. liebe Grüße und danke für die Entführung in eure bunte Welt, Bettina

  • Miriam

    Ich mag eure Zusammenfassungen sehr gerne. Diesen Monat habe ich sogar alle eure Beiträge gelesen. Mein Februar war auch gut, auch wenn es in Nairobi viel regnet, ist es immer schön, etwas länger in Kenia zu sein.

    • SimplyJaimee

      Dann haben wir was gemeinsam 😉 Erstens hab ich auch all deine Februarbeiträge gelesen und Regen hatten wir hier auch reichlich!

  • Michelle

    Das Jahr hat gerade begonnen und ihr habt schon so viel erlebt. Finde es Klasse, was ihr alles ausprobiert 🙂
    Mein Februar war geschmückt mit Konzerten in Hamburg und Berlin.

    ❤️

    • SimplyJaimee

      Oh du warst auch in Berlin 🙂 Da haben wir uns wohl verpasst! Unser nächster Berlin-Besuch wird wahrscheinlich im April stattfinden, vorher geht es diesen Monat nach Potsdam zu einem Workshop!

  • Anika

    Ich bin schon sehr gespannt auf den Käse-Beitrag! Da werde ich auf jeden Fall vorbei schauen.
    Winterferien sind ja auch was Feines … bei uns gab es das nicht. Schade eigentlich 😀

  • Avaganza

    Das mit dem Schaltjahr ist spannend … hab ich mal in der Schule gelernt! Euer Februar war alles andere als langweilig, super! Ich hatte auch einen tollen Februar. Ich war in Bad Ischl und beim Karneval in Venedig und habe jede Minute davon sehr genossen. Ich wünsche euch einen super März!

    lg
    Verena

  • Cornelia

    Aaah, Berlin ist doch immer wieder eine Reise wert! Eigentlich wäre ich heute bei der ITB in Berlin – nur die wurde ja leider abgesagt. Irgendwann klappt es aber wieder und ich besuche unsere schöne Hauptstadt.

  • Marie

    Wie niedlich ist Häkelkuh Helena denn bitte? Ihr müsst doch mittlerweile aber wirklich Unmengen an selbstgebastelten Tierchen und Figuren und dergleichen bei euch rum stehen, liegen, sitzen haben oder? 😀
    Mein Februar war unspektakulär… Aber Blumen hatten wir hier auch schon. Und ebenfalls keinerlei Schnee, leider.

    LG

  • Tanja L.

    Na, euer Februar war da wesentlich aufregender als meiner. Arbeiten, essen, trinken, Sport und schlafen, so könnte ich den letzten Monat im großen und Ganzen beschreiben. Stürmisch und grau war es hier auch. Aber wenigstens hattet ihr ne tolle Zeit im Futurium, den Beitrag habe ich sehr gerne gelesen, da ich ja leider so schnell nicht nach Berlin kommen werde.

    • SimplyJaimee

      Ja wir hatten zwischenzeitlich ein paar tolle Erlebnisse im Februar! Schade, dass es mit Berlin nicht so schnell klappt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.