Uncategorized

Jaimee häkelt: Eine Perlenschneeflocke u. einen Weihnachtskranz (inkl. Anleitung)


Noch 23 Tage und dann ist Heiligabend! Also noch genug Zeit, sich dekorativ auf das Fest vorzubereiten. In den vergangenen Wochen habe ich wieder fleißig gehäkelt (an vier Projekten gleichzeitig) und zwei davon möchten wir Euch heute zeigen. 
Welche Version gefällt Euch am besten? 

Sowohl die Weihnachtskränze als auch die Schneeflocken sind sehr einfach nachzuhäkeln. Schaut Euch doch einfach die folgende Anleitung an. Vielleicht bekommt Ihr dann Lust, zur Häkelnadel zu greifen und eines der Projekte nachzuarbeiten. In unserer Anleitung wird zwar nur die Perlenschneeflocke gezeigt, der Weihnachtskranz unterscheidet sich jedoch nur in einem kleinen Schritt davon! 

Alles bereit legen und schon kann es losgehen.

Ihr benötigt:


Häkelnadel Gr. 2,5
Häkelringe oder Ähnliches in Gr. 30 mm
Wolle z.B. Schachenmayr Catania 
Perlen
Man legt den Faden vor den Ring (1) und holt den oberen Teil mit der Häkelnadel nach vorn, 
 so dass eine Schlinge entsteht, die mit einer Kettmasche geschlossen wird.
Als nächstes folgen 36 feste Maschen um den Ring herum (2). Hierbei nicht zu fest häkeln, 
da man später noch in diese hineinhäkeln muss. 
Der Restfaden (3), der von der Schlinge übrig bleibt, kann hierbei einfach eingehäkelt werden.
Mit den 36 festen Maschen wird der Ring nun bis zum Ende umhäkelt (4).
 Nach der 36. Masche stecht Ihr mit der Häkelnadel wieder in die 1. Masche ein (5), holt Euch den Faden, 
zieht ihn durch die Masche und beendet diesen Schritt mit einer Kettmasche. 
Als nächstes werden 2 Luftmaschen angeschlagen (6). Die Häkelnadel stecht Ihr danach in die 
übernächste Masche auf dem Ring ein und häkelt eine feste Masche. 
Diesem Muster müsst Ihr nun folgen (7). Je 2 Luftmaschen häkeln, eine Masche überspringen, 
in die Darauffolgende eine feste Masche häkeln,  bis Ihr damit den Kreis umrundet habt.
 Nun ist es Zeit für die Schlaufe (8). Hierfür häkelt Ihr 20 Luftmaschen und vollendet die Schlaufe, 
indem Ihr auf dem Ring in dieselbe Ausgangsmasche einstecht (9) und eine Kettmasche häkelt.
Jetzt fehlen nur noch die „Zacken“ und „Spitzen“ der Schneeflocke. Dafür häkelt Ihr je 3 Stäbchen auf 
die 2 Luftmaschen der Vorrunden (10). An das 3. Stäbchen häkelt Ihr gleich darauf 3 Luftmaschen (11) 
und vollendet eine Pikot- oder Mäusezähnchenmasche, indem Ihr in die erste dieser drei Luftmaschen
 einstecht und eine Kettmasche häkelt (12). So entsteht die kleine Spitze.
Als nächstes häkelt Ihr 3 weitere Stäbchen (13) und vollendet den Zacken mit einer Kettmasche auf die nächsten
 2 Luftmaschen (14). Nach diesem Muster umhäkelt Ihr den gesamten Kreis (15). 
Wenn Ihr den letzten Zacken gehäkelt und die Schlaufe erreicht habt, häkelt Ihr noch eine Kettmasche, 
um den Faden fest ziehen zu können (16). Wer mag kann den Faden nun vernähen oder Ihr nehmt Euch
 noch ein paar Perlen (17) und näht sie nach und nach in die kleinen Zwischenräume. 
Dazu den Restfaden einfach etwas länger abschneiden und schon reicht er für eine Umrundung. 
Am Ende den übrigen Faden auf der Rückseite gut vernähen und fertig ist die Perlenschneeflocke (18).
Auch zwei unterschiedlichen Perlen stehen der Schneeflocke gut.

Die Farbwahl der Perlen sei Euch überlassen! Wir hatten gerade ein paar Goldene über!
Wer nun stattdessen lieber einen Weihnachtskranz machen möchte, muss nur die Mäusezähnchenmasche 
bei Schritt 11 auslassen und insgesamt 5 statt 6 Stäbchen häkeln.
Viel Spaß beim Nachhäkeln!
Wart Ihr auch schon kreativ in der Vorweihnachtszeit?
Gibt es etwas bei Euch zu Hause, das Ihr extra für Weihnachten selbst gestaltet habt?

10 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.