Kreativtag

Jamie finally meets Claire … Aimee häkelt Claire Fraser

Hallo Ihr Lieben,

 


willkommen im Februar und willkommen zu unserem neuesten Kreativtag, dessen Thema einigen von Euch sicher bekannt vorkommen dürfte, denn vor nicht allzu langer Zeit – besser gesagt Anfang November – gab es auf unserem Blog schon mal einen ziemlich ähnlichen Beitrag mit sogar ziemlich ähnlichen Fotos zu sehen! Habt Ihr ihn noch in Erinnerung? Falls nicht, schaut doch einfach mal HIER vorbei oder lest einfach weiter. Im November vergangenen Jahres stellten wir Euch nämlich ein kleines Häkelbärchen vor, welches mir Aimee überraschenderweise zum Geburtstag geschenkt hatte! Ein Bärchen, das den schönen Namen Jamie Fraser trägt und direkt aus meiner Lieblingsserie Outlander entsprungen ist. Aber wer Outlander kennt oder zumindest schon mal davon gehört hat, weiß, dass Jamie noch eine ganz bestimmte Partnerin brauchte, um glücklich zu sein … und die hat er vor ein paar Wochen zum Weihnachtsfest bekommen …




Sagt Hallo zu Claire Fraser


Zwar musste Jamie Fraser in der Story von Outlander auch gut 20 Jahre ohne seine Claire auskommen, aber glücklich war er in dieser Zeit nur selten. Deshalb dachte sich Aimee, lass ich ihn und meine Mama mal nicht zu lange warten und schenke beiden zu Weihnachten ein Claire-Bärchen. Und dafür musste sie wieder richtig fleißig die Häkelnadel schwingen, denn bis kurz vorm Weihnachtsfest steckte Aimee noch in ihrer wichtigen Klausurenphase in der Schule und fand erst knapp vor Heiligabend die nötige Zeit, die vielen verschiedenen Körperteile zu häkeln.



Und dass sie das mittlerweile richtig gut kann, habt Ihr in den vergangenen Monaten ja schon in vielen Kreativtagsbeiträgen gesehen! Sogar ohne Anleitung, denn für diese beiden Bärchen im Outlander-Look gibt es natürlich keine. Und deshalb kann Aimee auf ihre Häkelarbeit natürlich noch stolzer sei.



Wie schon beim Jamie-Bärchen zuvor brauchte natürlich auch Claire die passende Kleidung im Stil des 18. Jahrhunderts und die typische Frisur, die man vor allem aus der Serie kennt. Claire Fraser ist schon in der Buchvorlage bekannt für ihre stürmische Mähne, die sie oft als Hochsteckfrisur bändigt. Deshalb hatte Aimee ihre langen dunklen Haare nach dem Einfädeln auch mit einem Gummi in Form gebracht und ihr einen tollen Dutt verpasst.



Und das Ergebnis kann sich wie immer sehen lassen, findet Ihr nicht auch? 


Zu unserer Funko-Claire gesellt sich nun auch ein Häkel-Bärchen Claire

Die heutigen Fotos haben wir übrigens an der selben Stelle im Wald geknippst wie schon im Herbst, nur leider ohne die bunten Blätter im Hintergrund und ohne die leckeren Pilze, mit denen wir am damaligen Tag nach Haus laufen konnten! Stattdessen eingepackt in warme Klamotten und mit ein wenig Deko im Gepäck, wie Ihr schon auf einem der oberen Bilder sehen konntet. Das kleine Körbchen, das Ihr auf dem unteren Bild erneut seht, ist übrigens vor Jahren mal aus Fimo entstanden. Nun passte es so gut ins Foto, da Claire Fraser auch bekannt als „Heilerin“ ist und oftmals Heilpflanzen sucht, um ihren Patienten in der Vergangenheit damit zu helfen. Aber ich glaube, so ein diebisches Eichhörnchen war ihr in ihrer Story nie begegnet …



Tja und damit sind wir auch schon wieder am Ende unseres heutigen Kreativtagsbeitrags angekommen! Wir hoffen, Euch hat die Zusammenführung unseres Outlander-Traumpärchens im Häkelbärchen-Format gefallen. Wir sind auch diesmal gespannt, ob Ihr von den beiden – von Jamie und Claire Fraser – überhaupt schon mal gehört habt. Erzählt es uns doch in Eurem Kommentar!



Wie gefällt Euch Aimees neuestes Häkelbärchen?

Kennt Ihr die Serie Outlander oder die Highland-Saga-Buchreihe sogar?

Welchen Film- oder Seriencharakter könntet Ihr Euch als Bärchen vorstellen?




 

12 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.