Buchvorstellung

Horror Escape Adventures – Von Todesangst und Serienmördern (Werbung)

Hallo Ihr Lieben

 


und herzlich willkommen zu einem ganz besonderen Beitrag, der in keinen Monat besser passen könnte, als in den Oktober! Warum, fragt Ihr Euch? Weil der Oktober spätestens seit dem 20. Jahrhundert als der Gruselmonat überhaupt gilt! Zu keiner Zeit des Jahres wundern wir uns weniger über blutverschmierte Make-up-Ideen, süßes Gebäck, das an abgetrennte Gliedmaßen erinnert oder über Masken im extremen Horrorlook! Im Gegenteil, Horror und Gruselspaß gehören irgendwie genau in diese Zeit und deshalb haben wir mit der Vorstellung unseres neuesten Escape Adventures im Buchformat auch bis kurz vor Halloween gewartet! Bevor Ihr nun aber weiterlest und weiterscrollt, müssen wir Euch dringend vorwarnen … dieses Buch ist kein Buch für Zartbesaitete! Dafür aber ein ein riesen Rätselspaß für mutige Leser ab 16 Jahren, die sich an das “unheimlichste Escape-Room-Spiel aller Zeiten” heranwagen wollen und dabei keine Todesangst vor gescripteten Serienmördern haben. Was, da zählt Ihr Euch tatsächlich zu? Na dann folgt uns mal schnell ins London des späten 19. Jahrhunderts … dem Schauplatz dieser blutrünstigen Geschichte und in …



… eine Welt voller Horror, Psychopathen und skurriler Leichenfunde


Solch ein Horror Escape Adventure macht noch mehr Spaß, wenn Ihr passende Accessoires verwendet oder Musik abspielt …



Wir fragen vorsichtshalber noch mal nach …


… seid Ihr wirklich bereit für dieses Buch? Denn wenn Ihr jetzt mit “Ja” antwortet, wird Euch (womöglich schon bald) ein leuchtend grünen Strudel durch einen Riss in Raum und Zeit ziehen. Während Eure Sicht von dem grellen Licht verwischt ist, ziehen seltsame Schemen und Buchstaben an Euch vorbei. Nach und nach scheint sich die Welt um Euch herum immer schneller zu drehen und noch bevor Euch schwarz vor Augen wird, bemerkt Ihr, dass der Sog so langsam nachlässt …

 

Als Ihr wieder zu Euch kommt, findet Ihr Euch in liegender Position in einem seltsamen Raum wieder. Es riecht nach verkohltem Holz und der Boden unter Euch scheint zu schwanken. Kein Wunder, die Balken sind so beschädigt, dass Euch nur der schnellste Weg zur Tür bleibt, die sich auf der gegenüberliegenden Seite des Raumes befindet. Wie Ihr zu dieser Tür kommt und was sich dahinter befindet, möchten wir an dieser Stelle nicht verraten: Nur soviel Ihr befindet Euch aktuell auf einem Boot, das direkt vor der Tower Bridge in London vor Anker liegt. “Doch die Zeit scheint wie zurückgedreht. Die Themse ist voller Dampfschiffe und die Tower Bridge befindet sich noch im Bau.” Der Riss in Raum und Zeit hat Euch also ins späte 19. Jahrhundert verschlagen. Und Eure Mission ist Euch mittlerweile auch bekannt: Ihr müsst einem skrupellosen Serienmörder das Handwerk legen und die negativ behaftete Zeitlinie korrigieren. Schafft Ihr das nicht, wird das erhebliche Konsequenzen für die Zukunft mit sich bringen. Macht Euch also schnell auf den Weg zu Privatdetektiv Griffin. Er folgt der Spur des Mörders nämlich bereits seit geraumer Zeit. Mit Eurer Unterstützung muss er ihn in den nächsten 4 Tagen hinter Gitter bringen … und nur mal so am Rande, Ihr solltet Euch wirklich beeilen, denn sonst wird es noch mehr solch grausamer Morde geben …



Um einen Verdächtigen zu finden und ihn am Ende auch überführen zu können, bietet Euch das Buch einige nützliche Hilfsmittel, die Ihr vor Spielbeginn entweder heraustrennen oder währenddessen herausschneiden sollt. So gibt es zum Beispiel einen zeitgemäßen, ausfaltbaren Stadtplan, der London bei Tag und Nacht zeigt, auf dem Ihr bei näherer Betrachtung Hinweise für weitere wichtige Orte des Geschehens entdecken könnt. Zusätzlich hierzu findet Ihr in der Mitte des Buches 3 Seiten eines Wegweisers, die neue Dialoge und Seitenzahlen offenbaren, auf die Ihr als nächste blättern müsst! Kommt Ihr an einer Stelle mal so gar nicht weiter, werden Euch die vielen Tipps der zwei verschiedenen Tippstufen helfen und wenn Ihr im Laufe Eurer Ermittlungen auf eine dreistellige Zahl trefft, solltet Ihr unbedingt in der Codematrix nachschauen, zu welchem neuen wichtigen Detail Euch die ermittelte Zahlen-Buchstaben-Kombi führt … denn nur so könnt Ihr den widerlichen Mörder am Ende ins Gefängnis werfen!


Ein paar Seiten solltet Ihr für das Spiel aus dem Buch trennen … und eine heiße ausschneidbare Kartoffel gibt es auch 🙂



Das perfekte Spiel für einen mörderischen Abend 


Wie Ihr Euch sicher denken könnt, dürfen wir an dieser Stelle nicht noch mehr vom Inhalt dieses Buches verraten. Als erfahrene und leidenschaftliche Escapler wissen wir nämlich ganz genau, wie ungern wir gespoilert werden wollten. Also pssssst! Kein Wort mehr! Nur noch soviel: Wir haben dieses Buch aus Mangel an weiteren Mitspielern an zwei Abenden zu zweit durchgespielt und können uns gut vorstellen, dass es einen spannenden Zeitvertreib für ein kleineres Grüppchen darstellen könnte. Vor allem, wenn Ihr die passende Atmosphäre schafft. Entsprechende Musik gäbe es zum Beispiel auf Spotify (den Link findet Ihr im Buch). Und wenn Ihr dann auch noch passende Deko oder Kleidung habt, kann aus einem normalen Spieleabend ein perfektes Spiel für einen mörderischen Abend werden!


Tja und nun sind wir auch schon fast wieder am Ende unseres Beitrag angekommen. Sollten wir es im Laufe der letzten Minuten geschafft haben, Euch auf die Escape Adventures vom TOPP frechverlag neugierig zu machen, verraten wir Euch an dieser Stelle gern, dass es aktuell noch 14 weitere Bände dieser Reihe zu entdecken gibt. Für alle die Horror nicht so gern mögen, haben wir auch noch eine gute Nachricht: Die meisten Bände sind sehr viel harmloser gehalten und behandeln Themen wie Alchemie und Mythen, Fabelwesen und Heldensagen oder sogar die Märchen der Gebrüder Grimm. Ich würde mal sagen, da ist für jeden Geschmack etwas dabei! Und bei einem Preis zwischen 9,99 € für die normalen und 14,99 € für die XXL-Ausgaben kann man auch nichts falsch machen. Findet Ihr nicht auch?



Ganz zum Schluss bedanken wir uns auch diesmal wieder ganz herzlich bei Johanna vom frechverlag, die uns dieses Buch vor ein paar Wochen kosten- und bedingungsfrei zur Verfügung gestellt hatte. Bevor wir für heute endgültig zum Ende kommen, verraten wir Euch aber noch gern, dass wir bereits im November ein weiteres Buch dieses Verlags vorstellen werden. Ein Buch, bei dem Ihr im Duell rätselt was das Zeug hält und Euch gegenseitig immer wieder herausfordert! Seid Ihr gespannt, was das für ein Buch sein könnte? Dann schaut doch immer mal wieder bei uns vorbei …



Kanntet Ihr die Escape Adventures-Buchreihe vom TOPP frechverlag bereits?

Würdet Ihr Euch an ein Horror-Escape-Spiel im Buchformat wagen?

Oder mögt Ihr es lieber harmloser?


38 Comments

  • Michelle

    Ah, schon wieder so ein cooles Escape Adventure! Und das ist absolut mein Geschmack, denn ich bin Horror-Fan durch und durch (außer von Clowns, die kann ich nicht leiden). Finde eure kleine Chuckie-Puppe auch sehr gelungen :))
    Das kommt erstmal auf meine Merkliste, die Idee und Geschichte dahinter klingen nämlich richtig spannend.

    <3
    Michelle

    • SimplyJaimee

      Das Püppchen haben wir vor ein paar Jahren mal gekauft 😉 Leider nicht selbst gemacht! Aber die passte in dem Fall so gut ins Bild 😉

    • Vanessa

      Oh wow. Das ist das perfekte Spiel jetzt zur Halloween Zeit.
      Da liest sich alles schon so spannend und aufregend. Ich möchte sofort los rätzeln.

      Danke euch für die Vorstellung.

      Xoxo Vanessa

  • Mo

    Hey ihr Zwei,

    auf dieses Horror-Escape-Spiel hätte ich definitiv Lust. Wenn ich das richtig verstehe gibt es hier keine Zeitvorgabe, oder doch? Auf jeden Fall finde ich das sehr reizvoll und wie gut das es bald Weihnachten ist. Da weiß ich schon was ich mir wünschen möchte ;).
    Der Aufbau vom Buch ist ja mal richtig cool und überzeugt mich schon jetzt.

    Liebe Grüße
    Mo

    • SimplyJaimee

      Am Ende des Buches gibt es eine Liste, die aufschlüsselt, wieviel Punkte man sich während des Spiels verdient hat. An dieser Stelle ist die Zeit wichtig, aber auch mit etwas mehr Zeit – wir haben verteilt auf 2 Abende gespielt – kann man am Ende ein stattliche Punktzahl zusammenbekommen!

  • Miriam

    Für mich war irgendwie immer eher der November der gruselige Monat. Dunkel, grau, regnerisch und dann diese Totenfeiertage wie Totensonmtag oder Allerheiligen! Aber euer Buch scheint perfekt zu Halloween zu passen, für mich wäre das wohl eine Nummer zu gruselig.

  • Renate

    Ich kenne die Buchreihe immer noch nicht, aber Du hast neulich schon meine Neugier geweckt und jetzt nochmal und erst recht. Das ist doch genau das Richtige, wenn das Wetter nächste Woche wieder grau und düster wird. Ich mag Horrorfilme und das alte London sowieso. Bin sehr gespannt, auch schon auf Deine nächste Escape-Vorstellung.
    LG Renate von http://www.trippics.de

  • Sirit

    Hallo! Ich bin hier vielleicht die Einzige, aber sowas ist Nichts für mich. Vielleicht bin ich dazu auch schon zu alt oder habe einfach da keine keinen Sinn für. Ich war auch noch nie in einem richtigen Escape Room, sondern gehen lieber bei Wind und Wetter raus. Wünsche Dir / Euch aber weitehrin viel Spaß und Grusel damit! LG, Sirit

    • SimplyJaimee

      Hallo Sirit, danke für deine ehrliche Meinung. Kann ja nicht jedermanns Geschmack sein! Wir gehen auch gern bei Wind und Wetter raus, aber die Abenteuer in den Escape Räumen reizen uns auch sehr 🙂

  • Tanja L.

    Näääääääääää, das Buch wäre mir wohl zu gruselig, so wie ihr das beschreibt! Horros ist auch nicht ganz mein genre. Aber ich habe jetzt ENDLICH die passende Geschenkidee für Weihnachten. Naja, fast, dieses eine Buch vielleicht jetzt nicht, aber ich muss auf der Verlagsseite unbedingt mal stöbern. Der Dezember kommt schneller als uns lieb ist. Auch scheint mir, dieses Buch ist eher für Gruppen, ich brauche was für Einzelspieler.

  • Bettina

    Huhu ihr zwei, ugh, ich glaube ein Horror-Escape-Spiel wäre mir zu viel, wenn ich mir die Bilder so ansehe – was harmloseres würde für mich eher passen. Die Escape Adventures-Buchreihe ist mir neu, kannte ich noch nicht, den Gedanken dazu finde ich toll, die Reihe scheint ja auch mit viel Liebe zum Detail und mit Köpfchen gemacht, liebe Grüße Bettina

  • Auszeitgeniesser

    Ich mag eure Kreativität immer sehr, aber bei Horror kombiniert mit Escape-Spielen bin ich raus 😀
    Diese Kombination ist nicht meins.
    Gibt es Escape- Geschichten eigentlich auch etwas romantischer?

    Ob ich wohl im Freundeskreis Menschen kenne, die sich über ein solches Weihnachtsgeschenk freuen, ich denke mal nach. Denn Besonders ist das Buch…

    Viele Grüße Katja

  • Marion

    Toll, woher ihr immer diese Spiele habt. Also wer immer ein neues Spiel sucht, sollte eure Seite unbedingt abonnieren. Auch diesesmal gefällt mir eure Spiel Vorstellung sehr. LG Marion

  • Julia

    Hey

    hört sich gut an, auch die Mischung finde ich gut. Das Gruselige, etwas Horrormßige gefällt mir unendlich gut. ielleicht eine tolle Idee auch zu Silvester nach bzw mit Motto Party.

    Liebe Grüße
    Julia

    • SimplyJaimee

      Das kann ich mir gut für eine Motto-Party vorstellen. Alle sind entsprechend gekleidet und im Hintergrund läuft die passende Musik! 🙂

  • Bea

    Ach wie toll! Der Oktober ist absolut mein Monat! Seit ich Teenager war, liebe ich es, mich zu gruseln! Das Buch ist also wie für mich gemacht! Danke für die Anregung.

    Liebe Grüße, Bea

  • Katharina

    Puh, also Horror ist ja so gar nicht meins… Für Filme bin ich zu ängstlich, das stehe ich einfach nicht durch. In dieser Form vielleicht schon?! Das Bild mit dem halben Mann fand ich ja schon ziemlich Brutal. D:
    Bisher hatte ich nur ein Escape Buch – als Adventskalender – das fand ich so semi-überzeugend, aber das war auch einfach viel zu leicht!

    VG, Katharina (von https://www.windelnundworkouts.de)

    • SimplyJaimee

      Ja viel zu leicht macht nicht so richtig Spaß! So ein Escape Spiel muss auch ein bisschen fordern! Zu dem Bild mit dem halben Mann, wir wollten wenistens ein passendes Bild aus dem Buch zeigen! Sonst hätte man von Horror nicht viel in unserem Beitrag gesehen 😉

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.