Escape Rooms

Begebt Euch auf die spaßige Suche nach dem sagenumwobenen Berliner Tropfen im Escape Berlin (Werbung)


Hallo Ihr Partymäuse … und -mäuseriche,

 


sagt mal, habt Ihr in diesem Jahr noch einen Junggesellinnenabschied geplant? Steht der Geburtstag eines besonderen Freundes vor der Tür? Oder habt Ihr Lust, einfach mal wieder Party zu machen, ein paar Schnäpschen zu trinken und dabei noch eine Menge Spaß zu haben? Dann haben wir für all diejenigen unter Euch, die in und um Berlin wohnen oder sich gern mal auf den Weg in die Hauptstadt machen möchten, einen ganz besonderen Partytipp! Und zwar für eine Party, die Ihr so ganz bestimmt noch nie erlebt habt! Denn diese Party geht erstens allerhöchstens 60 Minuten, führt Euch zweitens in den wohl berühmtesten Schnapsladen der ganzen Stadt und wird drittens nicht nur Eure Geschmacksknospen sondern vor allem auch Eure Gehirnzellen anheizen! Denn neben Schnaps, Vodka und Whisky zählen im „Schnapsladen“ im Escape Berlin vor allem auch Kommunikation, Teamwork und gaaanz viel Spaß! Und genau das durften wir oder besser gesagt eher ich – zumindest was den Alkohol betrifft – vor knapp 3 Wochen selbst erleben! Wollt Ihr gern mehr darüber erfahren, dann lest doch schnell weiter …



Hello again … hier sind wir wieder!



Wie so oft in letzter Zeit, kann ich auch diesmal wieder schreiben: Wenn Ihr aus nicht nur hier, sondern auch auf Instagram oder Facebook folgt, habt Ihr möglicherweise vor etwas mehr als zwei Wochen mitbekommen, dass wir mal wieder in der Hauptstadt unterwegs waren! Ja, wenn wir was erleben wollen, geht es für uns meist schnurstracks nach Berlin, denn dort ist zugegeben „etwas“ mehr los als in unserer ländlichen Gegend! Da Aimee zu dem Zeitpunkt noch Ferien und ich noch meine letzten Urlaubstage zum Genießen übrig hatte, war unser Wunsch, mal wieder ein gemeinsames Abenteuer zu erleben, ganz besonders groß! Und was bietet sich da am besten an? Na klar, ein neuer, spannender Escape Room, der uns für insgesamt 60 Minuten aus dem Alltag reißt! Und da uns die Räume im Escape Berlin in der Storkower Straße 140 immer riesig Spaß gemacht hatten, zog es uns Mitte Juli auch mal wieder dorthin!



Mittlerweile fühlen wir uns im Escape Berlin auch schon fast wie zu Hause, denn unser Besuch im Juli war tatsächlich schon der 4. an der Zahl! Angefangen hatte alles im Herbst 2016, als wir das Phänomen Escape Games für uns entdeckt hatten! Gleich unser zweites Spiel führte uns nämlich in die Wohnung von Sherlock Holmes, dem berühmten Privatdetektiv, dessen Verschwinden wir innerhalb von 60 Minuten aufklären mussten. Bei unserem Besuch im Frühjahr 2017 tauchten wir in eine der wohl berühmtesten Nerd-WGs der Welt ein und entwendeten im Raum Big Päng einen großen Schatz. Und im Winter 2019 konnten wir zu fünft vor unserem gegnerischen Team aus dem berüchtigten Knast 13 entkommen! Ein riesen Spaß, an den wir immer wieder gern zurückdenken!


Schaut mal, die Lounge im Escape Berlin hat ein neues Design bekommen! Sieht toll aus, oder?



Die Qual der Wahl … aber wir waren dann doch zu große Schisser!


Als wir in den Sommerferien nun zum vierten Mal im Escape Berlin vorbeischauen durften, hatten wir die Qual der Wahl, uns entweder in den berühmtesten Schnapsladen der Stadt einschließen zu lassen und uns auf die Suche nach dem sagenumwobenen Berliner Tropfen zu begeben oder noch einen Blick in den Horror Live Escape Room Kidnapped zu werfen, der leider zum Ende des Monats seine Tore schließen und Platz für neue Ideen machen wird. Da Aimee aber Horrorfilme lieber im Fernsehen schaut – wo man sich jederzeit hinter einem Kissen verstecken könnte – und nicht selbst Teil davon sein wollte, hatten wir uns an dem Vormittag doch für das Partyspiel Schnapsladen entschieden. „Das erste alkohollastige Live Escape Game, bei welchem trinken nicht nur explizit erlaubt, sondern sogar wichtiger Bestandteil ist.“ Natürlich nur, wenn man möchte und volljährig ist! Denn minderjährige Spieler wie Aimee dürfen in dem Raum keines der dort rumstehenden Getränke konsumieren, sonst ist das Spiel sofort zu Ende. Für alle ab 18 gilt jedoch: Schnappt Euch die Schnapsgläschen und habt Spaß! Und vergesst das Rätseln nicht! Denn auch im Schnapsladen müsst Ihr wie gesagt eine wichtige Mission erfüllen!



Hat sich die Tür erstmal hinter Euch geschlossen, beginnt die Uhr zu ticken! Unaufhörlich und möglicherweise sogar schneller als gedacht! Glaubt uns, 60 Minuten können sooo schnell rum sein! Deshalb Augen auf, Gehirnzellen einschalten und lossuchen! Eure Mission lautet: Findet des geheime Rezept des berühmten Berliner Tropfens. Waaaas? Ihr habt noch nie von dem gehört? Macht nichts, wir auch nicht! Aber es macht trotzdem großen Spaß, danach zu suchen! Der Schnapsladen ist – wie der Name vermuten lässt – ein Raum für echte Partypeople, die sich während des Spiels auch über laute Musik und bunte Lichteffekte, sowie über coole Party-Accessoires und vielleicht sogar die ein oder andere nackte Tatsache freuen dürfen! Aber mehr wollen wir auch diesmal nicht verraten!



Nur soviel: Für uns zwei wurde es zeitmäßig ganz schön knapp! Wir hatten nämlich kurz vorm Ende nur noch etwa eine Minute übrig, bis wir das Geheimrezept des Berliner Tropfens doch noch aufspüren konnten und uns unser Spielleiter Heiner gratulieren kam. Zum Abschluss gab es noch ein paar Erinnerungsschnappschüsse, die man vor Ort an einem dafür aufgestellten Automat direkt auf Facebook posten oder mit einem individuellen Code zu Haus herunterladen konnte. So bleibt Euch Euer Live Escape Game Adventure im Escape Berlin gleich noch ein wenig lustiger in Erinnerung!


Apropos Foto: In der Escape Berlin Lounge gibt’s momentan eine tolle Mitmach-Aktion! Wenn Ihr von dort aus ein cooles, lustiges oder kreatives Selfie auf Facebook postet, habt Ihr jeden Monat die Chance, einen 50 € – Gutschein für ein Spiel Eurer Wahl zu gewinnen. Sollten wir zu den glücklichen Gewinnern im August gehören, verlosen wir den Gutschein an Euch! Also drückt uns die Däumchen!



Hier kommt unser Fazit!


Als wir zum ersten Mal davon lasen, dass es im Escape Berlin auch einen alkohollastigen Escape Room gibt, war Aimee noch knapp 3 Jahre jünger und gehörte definitiv nicht zur Zielgruppe! Weder in den Augen des Betreibers, noch in meinen! Deshalb hatten wir uns diesen Raum auch etwas länger aufgehoben, bis wir uns nun doch mal hineingewagt haben! Das Hauptthema „Alkohol“ war nämlich auch meine Sorge: Ich bin keine große Trinkerin und war im Vorfeld etwas nervös, wie angeheitert ich wohl nach dem Spiel herauskommen würde! Aber unser Spielleiter nahm uns schon im Vorfeld alle Bedenken: Man muss nicht trinken, man darf! Und so genoss ich im Laufe des Spiels auch nur zwei Mini-Gläschen Rum und Vodka, um die Idee hinter dem Schnapsladen auch von diese Seite kennenzulernen. Der Raum hat uns insgesamt gut gefallen! Es gab ein völlig neues Hilfe-System und einen Ventilator im Raum zu entdecken, der uns – während es draußen ganz schön warm war – angenehm kühle Luft bescherte! Generell sind alle Räume mittlerweile klimatisiert, so dass Ihr Euch ruhig auch an den hitzigen Tagen des Jahres ins Abenteuer stürzen könnt! Wir wünschen Euch ganz viel Spaß dabei!


Wie immer könnt Ihr auf der Escape-Game-Übersichtsseite www.Escape-Game.org noch weitere Erfahrungsberichte nachlesen! Schaut doch einfach mal vorbei.



Wir bedanken uns ganz herzlich bei Christoph, dass wir ein weiteres Mal im Escape Berlin vorbeischauen durften! Ein weiteres Dankeschön geht an Heiner, der uns wieder super betreut und mit ein paar Hilfestellungen durchs Spiel gelotst hat. Der Besuch im „Schnapsladen“ wurde uns kosten- und bedingungsfrei für diesen Beitrag ermöglicht. Unsere Meinung wurde natürlich nicht davon beeinflusst!


Die süßen Motive stammen übrigens von der Zeichnerin Daniela Schreiter, auch bekannt als Fuchskind.



Ward Ihr schon mal im Escape Berlin?

Wie gefällt Euch der Escape Room „Schnapsladen“?

Aus welchem Raum würdet Ihr gern ausbrechen?




24 Comments

  • Dr. Annette Pitzer

    Das hört sich nach sehr viel Spaß und Abenteuer an. Wobei ich sicherlich „Kidnapped“ gewählt hätte, da ich keinen Alkohol trinke. War sicherlich nicht euer letzter Besuch im Escape Berlin, oder?
    Alles Liebe
    Annette

    • SimplyJaimee

      Oh nein, musst du nicht! Man darf in den Sherlock Holmes in Begleitung von Erwachsenen ab 12 Jahren rein. Und dann natürlich nach oben offen! 🙂 Immer reinspaziert! Hat Spaß gemacht!

  • Avaganza

    Das klingt nach einer witzigen Idee! Ich wäre da bis vor Kurzem gleich dabei gewesen … aber jetzt darf ich leider aus gesundheitlichen Gründen keinen Alkohol trinken. Da wäre das dann nicht so lustig wenn man als einziger nicht mittrinken kann.

    lg
    Verena

    • SimplyJaimee

      Na ja, je nachdem … ich hätte das Spiel auch ohne Alkohol gut überstanden, aber für den Beitrag wollte ich mal 1-2 Gläschen probieren 🙂

      • Anika

        Der escape Berlin scheint echt ein cooler laden zu sein. Die escape rooms die ich bisher besucht habe, waren leider eher Enttäuschungen …
        ich hätte mich aber wohl genauso entschieden wie ihr. Ich schau mir Horror ja nichtmal im Film an, da will ich bestimmt kein Teil davon sein 😀
        Die Idee mit dem Alkohol finde ich auch ziemlich cool und wenn es jedem selbst überlassen ist, wie viel und was er/sie trinkt, ist das ja umso besser 🙂

        • SimplyJaimee

          Oh ja, uns haben alle Räume darin bisher Spaß gemacht und es sind ja noch 3 neue geplant! Wir können es gar nicht erwarten!

  • Marie

    Hallo ihr lieben,
    das klingt auf jeden Fall nach Spaß. Ich trinke zwar keinen „harten Alkohol“ aber da man ja nicht trinken muss, könnte ich mir das durchaus auch vorstellen. 😀
    Berlin ist leider grade nicht so in Reichweite…

    Grüßchen!

    • SimplyJaimee

      Ich dachte auch erst, oh je, wie angeheitert komme ich da wieder raus, aber man darf ja nur und muss nicht trinken 🙂 Ich hab es nur für den Beitrag mal probiert, ich mag nämlich auch keinen harten Alkohol 🙂

  • Mo

    Hey ihr Lieben,

    die Idee zu diesem Escape Room finde ich richtig cool. Allerdings hätte ich auch im Vorfeld bedenken wegen dem Alkohol trinken gehabt, da ich auch nicht besonders oft und auch nicht gerne trinke. Aber die Idee finde ich witzig.
    Leider war ich bisher noch nie in einem Escape Room. Das muss ich unbedingt mal machen.

    Liebe Grüße,
    Mo

  • Manja

    Hallo Ihr zwei,
    ich werde im Februar ein paar Tage in Berlin sein und so langsam juckt es mich schon, einmal so einen Escape-Room zu betreten. Schnapsladen klingt lustig, ich glaube, wenn ich da trinke funktioniert das Rätseln nicht mehr. Ich würde auf jeden Fall nach „Berliner Luft“ suchen, denn nur das kann das einzig wahre Rezept sein. 🙂

    LG und ich freu mich auf die nächsten Berichte
    Manja

    • SimplyJaimee

      Hallo Manja, im Februar gibt es im Escape Berlin womöglich schon einen neuen Raum 🙂 Aber auch alle anderen sind wirklich klasse, können wir dir nur ans Herz legen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.