Buchvorstellung

Wow! Hier ist das XXL-Entdecker-Set für Geniale Maschinen (Werbung)


Hallo Ihr Lieben,

 


sagt mal, wusstet Ihr schon, dass das Wort Physik griechischen Ursprungs ist und ganz einfach Natur bedeutet? Dass Physiker vom Allergrößten – dem Weltall – bis zum Allerkleinsten – den Atomen – fast alles erforschen? Und dass das Entdecken komplizierter, physikalischer Sachverhalte auch Spaß machen kann? Falls nicht, solltet Ihr unbedingt weiterlesen, denn heute möchten wir Euch ein ganz tolles Sach- und Experimentierbuch vom EMF-Verlag vorstellen, mit dem Kinder ab 8 Jahren viele spannende Fakten über die erstaunliche Bandbreite der Robotik erlernen können! Und das nicht nur durch Lesen, sondern vor allem durch Ausprobieren! Denn dank der im Buch beschrieben Experimente und des umfangreichen Zubehörs, können sie auf einfache Weise sehen und erleben, wie Roboter gebaut, programmiert und eingesetzt werden. Weckt das Interesse Eurer Kinder und werft mit uns einen Blick in …



Das tolle Sachbuch für die Bauingenieure von morgen …


Selbst ausprobieren ist hier die Devise! Könnt Ihr Euren eigenen Code mit den dabei liegenden Lochkarten erstellen?



Soll ich Euch mal was sagen, mir ist gerade aufgefallen, dass Ihr auf dem Titelbild gar nicht sehen könnt, was das Besondere an unserem heutigen Buchtipp ist. Denn was auf den ersten Blick wie ein ganz normales Buch wirkt, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als 4,5 cm dicke, aufklappbare Schachtel, die ein 64-seitiges Sachbuch und einen stabilen hinteren Teil mit Schublade enthält. Aber bevor wir Euch gleich erzählen werden, was Ihr so alles in dieser Schublade finden könnt, gehen wir erstmal kurz auf das spannende Sachbuch ein, das vom britischen Autor Rob Colson geschrieben wurde.



Wolltet Ihr schon immer mal wissen, wie Roboter eigentlich funktionieren?


Dann solltet Ihr keine Seite des lehrreichen kleinen Sachbuchs auslassen, das sich hinter der stabilen Umschlagsseite der aufklappbaren Schachtel verbirgt. Denn auf den 64 bunten und kindgerecht gestalteten Seiten, findet Ihr nicht nur viele knackig zusammengefasste Infos sondern auch eine Menge Entdecker-Checklisten, die Euch die spannende Welt der Robotik so einfach und verständlich wie möglich erklären werden. Zum Beispiel, wie künstliche Ersatzarme nur mit Gedanken gesteuert werden können, warum Signale vom Mars zur Erde mal 3 und mal bis zu 22 Minuten dauern und ob es mittlerweile Roboter gibt, die wie Fische schwimmen können … All das und noch viel mehr könnt Ihr in den insgesamt 10 Kapiteln dieses Buches nachlesen!


Und das Beste ist: In jedem Kapitel wird Euch ein Modell erklärt, das es selbst zusammenzubauen und ein Experiment, das es danach durchzuführen gilt. Sozusagen Learning by doing! 


In der Schublade befinden sich alle Teile, die Ihr für die 10 Haupt-Experimente und Modelle benötigt

 

Damit Ihr mit Euren Kindern direkt drauflos bauen und experimentieren könnt, gibt es im hinteren Teil der Schachtel – wie bereits erwähnt – eine Schublade, in der Ihr allerhand nützliches Zubehör finden und später wieder verstauen könnt! Neben einigen bunt bedruckten Kartonbögen mit leicht heraustrennbaren Teilen befinden sich darin noch zwei Schnüre, zwei Plastikspritzen, ein Gummiband, ein Kunststoffschlauch sowie acht Schrauben und dazugehörige Muttern.


Zusammengefasst also genug Material um mindestens 10 Modelle bauen und damit experimentieren zu können! Wer mehr experimentieren mag, findet im Buch sogar noch 10 weitere Experimente, für die jedoch ein paar zusätzliche Materialien benötigt werden. Die meisten Sachen wie leere Joghurtbecher, Klebeband und Knetmasse, Filzstifte und Isolierband findet Ihr bestimmt Zuhause. Andere Teile wie ein 1,5-3 Volt DC Motor sowie ein leeres Batteriefach lassen sich dagegen in bestimmten Onlineshops oder im Fachhandel erwerben. Aber keine Sorge, diese beiden Teile benötigt Ihr wirklich nur für eines der erwähnten Zusatz-Experimente!


Schaut mal: Für manche Modelle müsst Ihr die Schachtel mitbenutzen … z.B. beim Flaschenzug oder beim Roboter-Finger



Vom rasenden Ballon-Raketenauto bis zur beweglichen Zugbrücke ist soviel dabei … 


Um Euch ein paar Modell-Beispiele dieses Buches zu zeigen, haben wir für diesen Beitrag ein Katapult (siehe Titelbild), einen sogenannten Pantograph (siehe übernächstes Bild) und einen Flaschenzug mit Winde (siehe oben und unten) zusammengebaut … was übrigens super einfach ging, denn die notigen Schritte sind Punkt für Punkt und sehr detailreich auf den jeweiligen Seiten beschrieben.



Zusätzlich zur detaillierten Aufbauanleitung findet Ihr zu jedem Modell noch jede Menge nützlicher Infos und Wissensfragen! So haben wir zum Beispiel gelernt, dass Katapulte auch mit einfachen Gummibändern abgefeuert werden können, dass man Bilder mithilfe eines Pantographen auf doppelte Größe kopieren kann und wie einfach aber genial ein Flaschenzug funktioniert. Alles, was man braucht, ist eine Winde und die könnt Ihr ganz leicht selbst nachbauen!


Zugegeben, ganz so perfekt wird das Endergebnis nicht, aber so ein Pantograph ist trotzdem faszinierend!



Was Euch im XXL-Entdecker-SetGeniale Maschinen vom EMF-Verlag noch so alles erwartet, möchten wir an dieser Stelle nicht verraten! Nur ein kleiner Tipp: Wenn Ihr auf die Verlinkung am Anfang dieses Absatzes klickt, könntet Ihr auf der EMF-Homepage einen Blick ins Buch werfen. Ansonsten dürft Ihr Euch aber auch gern überraschen lassen.


Wir können aber auf jeden Fall verraten: Es lohnt sich! Denn Learning by doing ist nicht nur ein einfaches Konzept, sondern auch eines, das große Wirkung zeigt! Denn wie sagte Aristoteles mal so schön: “Was man lernen muss, um es zu tun, lernt man, indem man es tut.”  In diesem Sinne … lernt schön und werdet noch schlauer!


 


Ganz zum Schluss möchten wir uns auch diesmal wieder ganz herzlich bei Jasmin vom EMF Verlag bedanken, die uns dieses tolle Sach- und Experimentierbuch für den heutigen Buchtipp kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt hatte. Unsere Meinung wurde davon wie immer nicht beeinflusst!


Übrigens, wenn Ihr mehr aus dem EMF-Sortiment sehen wollt, schaut immer mal wieder bei uns rein. Neben mir warten noch vier tolle neue Produkte, von denen wir zwei auf jeden Fall verlosen werden! Bleibt gespannt!


Den müssen wir auch unbedingt mal ausprobieren: Den Roboter aus Zahnbürsten!

Kanntet Ihr das XXL-Entdecker-Set – Geniale Maschinen vom EMF-Verlag bereits?

Kennt Ihr Kinder, die Spaß am Zusammenbauen und Experimentieren haben?

Welches der vorgestellten Modelle würdet Ihr gern man nachbauen?




34 Comments

  • Auszeitgeniesser - WellSpa-Portal

    Wow, wie cool. Ich finde es immer klasse, wenn physikalische Zusammenhänge einfach und anschaulich erklärt werden. Noch besser natürlich, wenn man sie selber “erleben und erfahren” kann.
    So ist das Verständnis deutlich besser und vorallem, es macht Spaß und bvleibt hängen.

    Liebe Grüße Katja

  • Julia

    Hallo,

    damit hätte ich nun nicht gerechnet als ich das erste Bild gesehen habe. Ich hätte eher an was anderes gedacht.
    Aber das was nun dahinsteckt ist ja klasse. Erinnert mich an ein Heft aus meiner Kindheit.
    Wirklich toll, da haben Kinder bestimmt eine Menge Spaß dran.

    Liebe Grüße
    Julia

  • Anja

    Liebe Jana,
    mein erster Gedanke, als ich das Cover sah, war, dass mein Mann große Freude daran hätte. Während des Lesens des Beitrages hat sich an dem Gedanken nichts geändert. 😉
    Ich finde es toll, dass kleine und große Entdecker nicht nur Lesen können wie beispielsweise Roboter funktionieren, sondern es durch Experimente und Modelle gar erleben können. Klasse! 🙂
    Herzliche Grüße
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

  • Steffi

    Hi,

    das ist ja mal genial. Die Experimente scheinen ja ziemlich vielseitig zu sein und für Kids ist das entdecken ja immer das größte. So macht das lernen ja viel mehr Spaß!

    LG Steffi

    • SimplyJaimee

      Ja, finde ich auch 🙂 Wir haben das Buch übrigens meiner Nichte vererbt! Nun kann sie noch ein paar Modelle bauen!

    • SimplyJaimee

      Das sehe ich auch so Annette! Die wenigsten machen sich Gedanken darüber, wie die Dinge eigentlich funktionieren, die wir so tagtäglich nutzen! Mit diesem Buch kann man ein paar dieser Geheimnisse entdecken!

  • Sissy

    Wie cool ist das denn? Mein Patenkind hat momentan so eine Phase, in der Roboter und alles, was man so selbst bauen kann, das BESTE ist. Jedes Mal wenn ich ihn sehe hält er mir erstmal ein Referat über Motoren, Roboter oder Lego 😂
    Das habe ich für seinen Geburtstag auf jeden Fall mal im Hinterkopf! Danke fürs Vorstellen!

    • SimplyJaimee

      Schön, dass wir dich inspirieren konnten, Sissy! Roboter sind ja auch tolle Teile! Schön, wenn Kinder sich so begeistern können!

  • Vivienne Claus

    Hallo Ihr Lieben,
    wow! Ich mag Selbermachen total gern und anhand von Experimenten zu lernen fand ich nicht nur in der Schule super. Gleich mal notiert. Möchte ich gern selbst mal ausprobieren. Euer Beitrag hat mich neugierig gemacht. Ich bin gespannt und werde es mal testen. Finde ich super gut nicht nur für Kinder eine super Idee 🙂
    Herzliche Grüße
    Vivienne

  • Sandra

    Was bitte ist das für eine geniale Sache? Was es nicht alles gibt. Ich glaube, da hätte selbst ich noch riesigen Spaß daran. Danke für die tolle Vorstellung des Entdeckersets.
    Viele Grüße
    Sandra

  • Eileen

    Uhi das finde ich sehr interessant. In der Schule habe ich Physik als Fach gerne gehabt und auch die Serie Big Bang Theory habe ich super gerne mit meinem Mann angesehen, nicht nur, weil man viel lachen konnte sondern weil die Themen auch irgendwie immer spannend waren. Ach hätte es sowas in meiner Kindheit und Jugend nur schon gegeben 😀

    Viele Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

  • Astrid von GoLefanio

    Wow. Was für eine wunderbare Idee, die Kreativität bei Kindern anzuregen. Ich finde es super, wenn ein Buch oder ein Spiel aufgebaut, konstruiert und verändert werden kann. Das prägt die Kinder und regt sie zum Weiterdenken und planen an. Danke, für die Vorstellung!

  • Miriam

    Liebe Jana, liebe Aimee,
    Manchmal frage ich mich ja, wie viel Platz ihr so zum Leben habt – bei den vielen Büchern und Spielen, die ihr hier immer vorstellt 😉 Ich kann mir gut vorstellen, dass das Experimentierbuch meinem Patenkind gut gefallen würde – eigentlich allen dreien. Das klingt so, als wäre es nicht nur für Kinder in einer bestimmten (klein gefassten) Altersgruppe interessant. Sind denn auch die kleinen Einzelteile stabil – oder nur das Buch an sich? An der ein oder anderen Stelle sieht das nämlich eher nach recht dünner Pappe aus.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

    • SimplyJaimee

      Wir haben einige Sachen verlost und weiterverschenkt, damit uns der Platz nicht ausgeht! Dieses Buch hier bekommt meine Nichte, die noch etwas jünger ist und die Thematik vielleicht noch im Unterricht haben wird!

      PS: Die Teile sind unterschiedlich stabil, halten aber die Experimente aus, für die sie gedacht sind!

  • Mo

    Hey ihr Zwei,

    solche Experimentierbücher finde ich immer total spannend. Das schöne daran ist aber vor allem für die Kinder, dass sie es selber austesten können und die Mechaniken dahinter so besser verstehen. Ab welchem Alter würdet ihr denn dieses Experimentierbuch empfehlen? Eine Obergrenze wird es da sicherlich nicht geben. Ich überlege gerade das Buch zu verschenken, da ich es super sinnvoll empfinde.

    Liebe Grüße
    Mo

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.