Spieletest

Platzieren, drehen, gewinnen – das ist Rubik’s Cage von Thinkfun (Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

 


irgendwie kommt es mir so vor, als wäre es erst gestern gewesen, als wir uns vor Euch als absolute Zauberwürfel-Dummies geoutet hatten! Aber damit es ganz offiziell ist, geben wir es heute nochmal zu: Obwohl wir den Rubik’s-Würfel, der als das meistverkaufte Spielzeug aller Zeiten gilt, bereits seit Kindertagen kennen und auch in unseren Händen hielten, ist es uns bis heute noch nie gelungen, einen klassischen, komplett verdrehten 3 x 3 x 3-Zauberwürfel zu lösen. Dabei kann das doch eigentlich gar nicht so schwer sein, denn woran wir zwei kläglich scheitern, da brillieren sogenannte Speedcuber wie Weltrekordhalter Yusheng Du und seine Konkurrenten – über die es auf Netflix übrigens eine sehr interessante Dokumentation gibt – in 3,475 Sekunden! Also jetzt mal im Ernst, unter 4 Sekunden! Wie geht denn das bitte? Unglaublich! Zum Glück mussten wir uns nicht an dem cleveren Chinesen messen, als wir vor ein paar Wochen eine weitere Spieleidee aus der Rubik’s-Familie zugeschickt bekamen: Den sogenannten Rubik’s Cage von Thinkfun – ein Würfel, der auf den ersten Blick zwar wie der klassische Zauberwürfel aussieht, sein Geheimnis aber erst nach dem Auspacken offenbart … wollt Ihr mal schauen? Na, dann scrollt mal schnell weiter!



Ein bisschen wie Tic Tac Toe – nur dreidimensional!


Aimee hat das obere “Türchen” des Rubik’s Cage entfernt, um ein neues Spiel zu starten. Zu Beginn ist der “Käfig” immer leer!



… genau das dachten wir uns, als wir den Rubik’s Cage von Thinkfun das erste Mal für eine Partie aus dem Karton holten. Denn was hier dem ersten Anschein nach wie ein kompakter Würfel wirkt, ist eigentlich “nur” ein drehbarer “Käfig”, in dem man wie bei Tic Tac Toe viele bunten Steinchen platzieren kann. Ja, Ihr habt richtig gelesen! Die Steine, die von den Spielemachern liebevoll Cubies getauft wurden, können dank zweier sogenannter “Türchen” aus dem Würfel geholt und während des Spiels wieder darin platziert werden. Und genau wie bei dem Spiel mit den Kreuzchen und den Kreisen gewinnt, wer zuerst 3 gleiche Farben in einer Reihe hat.



Cubies clever platzieren und gewinnen – so einfach ist das?


Nicht ganz, denn Eure clever erdachte Spielstrategie kann jederzeit von Euren Mitspielern durch Drehen und Wenden des Käfigs während Ihrer Spielzüge durchkreuzt werden. Aber bevor wir Euch gleich ein solches Beispiel zeigen, erzählen wir Euch lieber noch ein bisschen mehr über das Spielprinzip. Los geht’s:


Vor dem Spiel werden die Cubies gleichmäßig an die Spieler ausgeteilt – bei zwei Spielern bekommt jeder Spieler 3 Farben



Um eine Partie Rubik’s Cage spielen zu können, müssen sich zuallererst 2 bis 4 Spieler ab 7 Jahren zusammenfinden, die Spaß am Knobeln und logischen Denken haben. Übrigens ist ganz nebenbei auch räumliches Vorstellungsvermögen gefragt, denn da sich die Ebenen des Würfelkäfigs horizontal drehen lassen, verändert sich die Position soeben platzierter Cubies ständig. Am besten plant Ihr mögliche Positionsveränderungen deshalb bei Eurer Strategie von vornherein mit ein.



Und so wird gespielt … 


Nachdem sich alle Mitspieler um den leeren Würfel versammelt haben, werden die Cubies zuerst mal gleichermaßen verteilt, d.h. bei 2 Spielern bekommt jeder 3 Farben, bei 3 Spielern 2 Farben und bei 4 Spielern jeder 1 Farbe, wobei die übrigen beiden Farben ausnahmsweise mal ein Spielpäuschen genießen dürfen. Sobald alle Spieler bereit sind, schnappt sich der jüngste Spieler einen seiner Cubies und platziert ihn an strategisch cleverer Position im Käfig. Der nächste Spieler im Uhrzeigersinn darf danach genau eine der folgenden Aktionen durchführen. Entweder …


er platziert einen Cubie seiner Farbwahl im Rubik’s Cage

oder er dreht eine Ebene des Rubik’s Cage um 90 Grad

oder er wendet bzw. stellt den Rubik’s Cage auf den Kopf


Das war absehbar … der mittlere grüne Stein ergänzt die beiden anderen wunderbar zur Diagonale

 


Egal, für welche Aktion Ihr Euch als nachfolgender Spieler entscheidet, denkt immer daran, dass jeder Spielzug vorher gut durchdacht sein sollte. Denn ob Ihr gewinnt oder verliert, kann – wie im unteren Beispiel gezeigt – mit nur einer einzigen Drehung entschieden werden. Also nehmt Euch in Acht vor der Schwerkraft und den Gesetzen der Logik  …



Unser Fazit: Definitiv auch was für Zauberwürfel-Dummies


Habt Ihr Euch auch schon oft erfolglos am weltberühmten Zauberwürfel versucht? Falls ja solltet Ihr Euch unbedingt einmal den Rubik’s Cage von Thinkfun anschauen. Denn dank des neuartigen Spielprinzips – sozusagen einer Mischung aus Tic Tac Toe und Zauberwürfel, könnt Ihr auch als Nicht-Profis eine Runde nach der anderen gewinnen und fleißig Punkte sammeln! Alles, was Ihr dafür benötigt, ist etwas Vorstellungskraft und Denkvermögen und dann fallen die Cubies bestimmt auch bei Euch in genau die richtigen Lücken!


So schnell kann man gewinnen – Eine Drehung und die blauen Steine liegen diagonal in einer Reihe

 


Ganz zum Schluss bedanken wir uns auch diesmal wieder ganz herzlich bei Griffiths Consulting, dass wir Euch diese tolle Spieleneuheit von Rubik’s/Thinkfun vorstellen durften. Eine weitere Spielidee der Marke Thinkfun liegt hier aktuell schon neben mir und wird in den kommenden Wochen als Spieletest plus Gewinnspiel folgen. Beide Spiele wurde uns wie immer kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Unsere Meinung wurde davon natürlich nicht beeinflusst! 


Zum Glück gibt es von Rubik’s verschiedene Schwierigkeitsstufen – sonst wären wir echt aufgeschmissen 🙂

Habt Ihr schon mal einen klassischen Rubik’s Würfel gelöst?

Kanntet Ihr die Rubik’s-Neuheiten von Thinkfun bereits?

Wie gefällt Euch das Spielprinzip vom Rubik’s Cage?




 

30 Comments

  • Cornelia

    Das ist ja cool! 🤩 Als Kind habe ich Stunden über Stunden mit diesem Würfel zugebracht, bis ich endlich von irgend jemandem die Auflösung gezeigt bekam. Diese hatte ich dann sehr schnell verinnerlicht und das Ganze hatte seinen Zauber für mich verloren. Die neue Variante kannte ich noch gar nicht.

  • Mo

    Hey ihr Beide,

    ich habe früher meinen klassischen Rubik’s Würfel geliebt und war auch in der Lage ihn zu lösen. Aber erst nachdem mir eine Arbeitskollegin einen Trick gezeigt hatte. Danach war es total easy.
    Das Spiel hier erinnert mich ein bisschen an “Vier gewinnt”. Ich finde das hier echt witzig, würde aber am Anfang wohl ganz arg am logischen Denken scheitern. Aber ich hab es mir mal notiert.

    Liebe Grüße
    Mo

    • SimplyJaimee

      Wenn man ein bisschen um die Ecke denkt, ist es gar nicht so schwer! Denn manchmal erledigt eine Drehung genau das, was man noch gebraucht hat 🙂

  • Vanessa

    Was ein geiles Spiel. Da bekomme ich gleich richtig Lust auch zu spielen.
    Aber ich kann echt keinen Zaubrwürfel lösen haaha. Dazu bin ich wohl nicht
    raffiniert genug. Meine Mutter kann das aber.
    Daher wäre das jetzt echt ein Würfel für uns.

    xoxo Vanessa

  • Bettina Halbach

    Ich finde rubiks cage richtig gut, den Cube habe ich hier noch irgendwo in der Ecke versteckt liegen, in der Schule voll der nette Zeitvertreib, so länger man übte so einfacher wurde die Lösung 🙂 Ich bin zu beschäftigt, um es zu probieren, aber reizen tut mich das Spielprinzip vom Cage schon, liebe Grüße und danke für die Spielvorstellung, Bettina

  • Katharina

    Boah, das klingt ja mega gut! Ich habe diverse Rubik’s Cubes und diese früher im Physik LK mit Freundinnen um die Wette gelöst – unterm Tisch, während der Stunde natürlich :D. …das waren noch Zeiten.
    Heute bin ich viel langsamer, und ehrlich gesagt gar nicht sicher ob ich den Algorithmus noch soweit beherrsche den Würfel in einem Rutsch fertig zu stellen.

    Werde mir das Spiel auf jeden Fall anschauen!
    Danke für den Tipp,

    Katharina (von http://www.windelnundworkouts.de)

  • Julia

    Das ist also das Geheimnis hinter den bunten Steinen. Aber auf jeden Fall eine tolle idee. Da hätte ich doch glatt eine Runde mitgespielt.
    Witzig, ich hätte damals den Würfel kaum geschafft zu lösen.

    LG
    Julia

  • Bea

    Ach wie cool, ich mochte den Rubik’s Würfel nämlich nicht, aus Gründen 😉 Und meine Jungs verloren recht schnell den Spaß daran, sind dafür zu ungeduldig. Toll, dass es da eine Alternative gibt. Von Thinkfun haben wir schon einige Spiele, die uns meistens von der Ergotherapeutin für das Konzentrationstraining empfohlen wurden. Diese kamen bei uns immer gut an.

    Liebste Grüße, Bea.

  • Beauty and the beam

    Das hört sich ja wirklich interessant an. Ich bin auch eine totale Niete, wenn es um den Rubiks Cube geht. Ich kann das auch gar nicht und verliere da auch sehr schnell die Geduld. Aber das Spiel hört sich echt spannend und toll an. Das könnte mir auch Spaß machen 🙂
    Allerliebst <3

  • Sandra

    Ich bin ja ein riesiger Fan dieser Zauberwürfel. Ich glaube, das Spiel ist dann genau das Richtige für uns. Jetzt kommt dann eh eher das kalte Wetter, da lieben wir Spieletage und Abende.
    Viele liebe Grüße an Dich
    Sandra

  • Miriam

    Beim ersten Blick dachte ich auch sofort an den Zauberwürfel – der hat mich immer fasziniert, aber ich hatte nie die Geduld, mich damit zu beschäftigen. Bei eurer Beschreibung von Rubiks Cage als “dreidimensionales Tic Tac Toe” wurde ich dann aber doch hellhörig, denn das Spiel mag ich total gerne. Klingt nach einem coolen Mix der beiden Spiele.

  • Steffi

    Huhu,

    ich kannte bisher nur den klassichen Zauberwürfel und fand diesen damals schon furchtbar schwer, aber gereizt hatte er mich dennoch immer wieder.

    Die neuen Arten kenne ich überhaupt nicht, aber sie sehen wahnsinnig interessant aus.

    LG
    Steffi

    • SimplyJaimee

      Mich reizt der normale auch immer mehr! Irgendwie muss der doch zu schaffen sein! Vielleicht lege ich mir noch mal einen zu und übe ein bisschen!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.