Escape Rooms

#escapeholidays – Klärt ungelöste Fälle im Escape Room Leipzig (Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

 


schön, dass Ihr wieder vorbeischaut, denn heute möchten wir Euch mit dem dritten und leider schon letzten Teil unserer #escapeholidaystrilogie beglücken, die wir vor knapp einer Woche mit unserem Beitrag über Schloss Beichlingen in Thüringen starteten! Falls Ihr diesen Beitrag zufällig verpasst haben solltet, empfehlen wir Euch, unbedingt noch mal hineinzuschauen – vor allem wenn Ihr Rätselliebhaber und/oder Geschichtsfreaks seid, denn dann seid Ihr in dem über 1000 Jahre alten Schloss mit abenteuerreichem Freizeitprogramm ganz besonders gut aufgehoben! Apropos Abenteuer! Nach unserem Besuch auf Schloss Beichlingen ging es für uns einen Tag später mit dem Cabrio weiter in den Süden Thüringens, wo wir die einmalige Abenteuersiedlung in Weimar erkunden durften. Nach unserem Rundgang durch die Hallen und das Außengelände fanden wir uns plötzlich im Escape Room “Big Brother Comeback” wieder, der übrigens mal fürs finnische Fernsehen entwickelt wurde! Und da wir gerade bei unserem absoluten Lieblingsthema Escape Räume sind, nehmen wir Euch heute noch mal mit nach Sachsen, besser gesagt nach Leipzig, wo wir – dank Jan Quilitzsch, dem Geschäftsführer und Rätselbauer von Escape Room Leipzig und Spass im Team – Raumrätsel Weimar – den spannenden Abschluss unseres rätselreichen, verlängerten Wochenendes erleben durften! Was in Leipzig für uns auf dem Programm stand, wollen wir Euch heute noch mal in aller Kürze erzählen! Obwohl … vielleicht wird es doch nicht so kurz! Lassen wir uns einfach überraschen, nicht wahr? Los geht’s!



Raumrätselspaß in Leipzig



Könnt Ihr den Fall einer vermissten jungen Frau lösen? 



Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich das allererste mal über das Thema Escape Räume stolperte! Das war im Sommer 2016, kurz bevor Aimee ihren 14. Geburtstag feiern konnte! Da sie sich für diesen Tag einen Ausflug in die Hauptstadt wünschte, war ich online auf der Suche nach etwas Besonderem und kurz darauf fanden wir uns zusammen mit Aimees Tante und Cousine in getrennten Gefängniszellen wieder, die uns große Lust auf noch mehr Escape-Abenteuer gemacht hatten! Mittlerweile haben wir schon den ein oder anderen Escape Room von innen sehen dürfen und finden es immer wieder aufregend, in die Rollen von Wissenschaftlern, Pathologen, Spionen oder im heutigen Fall von zwei Ermittlern zu schlüpfen, die den Schauplatz eines noch ungeklärten Vermisstenfalls untersuchen müssen, bevor die Tatortreiniger vor der Tür stehen!



Zugetragen hat sich oben genannter Vermisstenfall übrigens in der Salomonstraße 20 mitten in Leipzig, genau dort, wo sich auch rein zufällig der Standort von Escape Room Leipzig befindet – unserem Ziel für den besagten Tag! Auch wenn der Eingang ein wenig versteckt im Innenhof liegt, kann man das Haus dank der Beschreibung in der Infomail, die Ihr nach der Buchung zugeschickt bekommt, ganz einfach finden! Orientiert Euch einfach an den bunten Zaunpfeilern vorm Haus und kurz darauf steht Ihr auch schon mitten im Geschehen! Und falls wir es bis hier noch nicht verraten haben, für uns hieß es diesmal …



Aktenzeichen ungelöst … was ist hier passiert?



Bevor wir Euch mehr zu unseren Ermittlungen erzählen wollen, gibt es an dieser Stelle erstmal mal ein paar Details aus der Fallakte, die uns unser Spielleiter Janik gleich nach Betreten des Tatortes zur Verfügung stellte: Vermisst wird eine junge Frau, die sich vor genau 6 Monaten in ein Hotelzimmer in der Salomonstraße 20 in Leipzig eingemietet hatte. Als man ihr Verschwinden bemerkte und die Tür zum Zimmer öffnen ließ, war ihr Gepäck noch da, das Zimmer aber völlig verwüstet. Blutspuren überall im Raum deuten auf einen Kampf hin, von der jungen Frau jedoch keine Spur! Das Mysteriöse an diesem Fall ist, dass die Überwachungskameras im Hotelflur und im Foyer eindeutig beweisen, dass das mögliche Opfer sein Zimmer weder verlassen, noch dass sich ein Fremder Zutritt verschaffen hat. Die Polizei hat das Zimmer zwar gründlich durchsucht, tappt jedoch immer noch im Dunkeln! Da die Angehörigen der Vermissten aber endlich Gewissheit haben wollen, seid Ihr – oder in diesem Fall wir – als Ermittler gefragt! Könnt Ihr herausfinden, was in diesem Zimmer am Tag des Verschwindens passiert ist? Könnt Ihr den Verbleib der Vermissten aufklären? In jedem Fall solltet Ihr Euch mit Euren Ermittlungen beeilen, denn in 66 Minuten wird der Zimmerservice sämtliche Spuren des Verbrechens beseitigen und das Zimmer wieder freigeben.



Mädels und Jungs, die Uhr tickt! 



Damit der Fall der vermissten jungen Frau kein Cold Case wird, hatten wir uns direkt nach Start unseres Countdowns an die Arbeit gemacht und all die Gegenstände im Raum noch mal ordentlich unter die Lupe genommen! Möglicherweise hat die Polizei ja irgendeinen Hinweis übersehen? Und tatsächlich … nachdem wir unsere Adleraugen aktiviert hatten, offenbarten sich hier und da und nach und nach kleinere und größere Hinweise, die uns schlussendlich auch des Rätsels Lösung verrieten: Nämlich das ungeklärte Schicksal der jungen Frau!



Aber wer uns schon ein Weilchen kennt, weiß ganz genau, dass wir darüber absolutes Stillschweigen bewahren werden! Die Angehörigen der jungen Frau wurden zwar von uns über den Ermittlungsstand informiert, aber allen Lesern, die vielleicht Lust bekommen haben, selbst mal in diesen Escape Room mitten in Leipzig hineinzuschnuppern, wollen wir auf gar keinen Fall den Spaß am Ermitteln verderben! Wir würden nämlich auch nicht gespoilert werden wollen!

 

Nur noch soviel an dieser Stelle: Die zusätzlichen 6 Minuten haben wir diesmal wirklich gebraucht, weil wir uns an manchen Rätseln im Raum etwas zu lange aufgehalten hatten! Manchmal denkt man einfach zu kompliziert, obwohl es viel einfacher geht! Aber was soll’s, wir konnten den Fall lösen und uns am Ende noch über ein schönes Andenkenfoto vor dem zerbrochenen Spiegel freuen, auf dem Aimee übrigens den Mantel des Opfers trägt! Steht ihr gut, nicht wahr?



Tja und damit sind wir auch schon am Ende unserer #escapeholidaystrilogie-Reihe angekommen! Wir hoffen, dass Ihr beim Lesen unserer drei aufeinanderfolgenden Beiträge genauso viel Freude hattet, wie wir beim Rätseln, Spielen und Ermitteln! Für uns waren die vier Tage in Thüringen und Sachsen auf jeden Fall ein unvergessliches Erlebnis, an das wir uns noch lange erinnern werden! Und wer weiß, vielleicht konnten wir ja den ein oder anderen von Euch dazu inspirieren, auch mal eine Nacht auf Schloss Beichlingen zu verbringen, und vorher dem verfluchten Schlossgeist “Hallo” zu sagen! Oder in der Abenteuersiedlung in Weimar vorbeizuschauen, um dort einige der spannenden Angebote wahrzunehmen! Oder vielleicht zieht es Euch nach unserem heutigen Beitrag auch zu Escape Room Leipzig, um den oben beschriebenen Vermisstenfall zu lösen oder einen der anderen Räume vor Ort zu knacken! In jeden Fall wünschen wir Euch ganz viel Spaß dabei! Und denkt immer daran: Es tut auch mal gut, aus dem Alltag auszubrechen! Und wenn es nur für 60 oder 66 Minuten ist! Das war jetzt mein Wort zum Montag! 🙂



Kanntet Ihr Escape Room Leipzig bereits?

Würdet Ihr Euch auch an den blutverschmierten Tatort trauen?

Welches unserer drei Abenteuer hat Euch am besten gefallen?




 

36 Comments

  • Tanja's Everyday Blog

    Ich glaube wirklich, dass ich endlich bei einem Escape Room mitmachen sollte. Solche Rätsel sind nämlich ganz nach meinem Geschmack 🙂 Ich freue mich, dass ihr das Rätsel lösen konntet und der rote Mantel ist echt toll! 🙂 So einen trage ich auch gern im Herbst 😉
    Liebe Grüße, Tanja

  • Genussabenteurer

    Immer wieder spannend, was ihr in den Escape Rooms so erlebt und errätselt.
    Ist man eigentlich wirklich eingeschlossen und kommt erst raus, wenn man alles gelöst hat?
    Also mal abgesehen davon, wenn die Zeit überschritten ist…

    Viele neugierige Grüße, Katja

    • SimplyJaimee

      Man ist nicht eingesperrt Katja! Man kann jederzeit raus, wenn man sich unwohl fühlen sollte! Dafür gibt es in allen Räumen Notfallknöpfe, damit geht die Tür – sollte sie wirklich verschlossen sein – sofort auf 🙂

      PS: Dann ist das Spiel aber auch beendet!

  • Bea

    Ihr habt ja echt diese Escape Rooms für Euch entdeckt, oder? TOLL! In Leipzig gibt es also auch einen… und der klingt echt super! Leider zu weit weg, aber wenn man noch reisen darf, dann fahre ich eh mit meinen Lieben nach Leipzig. Freu mich drauf! Toll, dass die Escape Rooms wieder offen sind, oder?

    Lieben Gruß, Bea.

    • Mo

      Hey ihr Zwei,

      Leipzig ist ja einer meiner Lieblingsstädte. Da ich auch Verwandtschaft dort habe lohnt es sich ja ein Besuch mit dem Escape Room dort zu verbinden. Ohne euch würde ich gar nicht auf diese vielen tollen Rooms aufmerksam werden.
      Toll, dass es euch da so viel Spaß gemacht hat.

      Liebe Grüße
      Mo

  • Lena

    Hi meine Liebe
    Nein, den Escape Room Leipzig kannte ich überhaupt noch nicht. Aber falls ich einmal einen Ausflug in diese Stadt machen sollte, werde ich ihn bestimmt besuchen. Ich finde den Fall so spannend, besonders dass das Opfer sein Zimmer nicht verlassen, noch dass es ein Täter betreten hätte können. Ich mache oft bei “Mystery Murder Parties” mit das ist auch immer mega spannend.
    Und manchmal ist man um jede extra Minute froh.
    Liebe Grüsse
    Lena

  • Sandra M.

    Hey, Hey!
    Jetzt lese ich einen weiteren Beitrag zumThema „Escape Room“. Das klingt wirklich interessant. Ich werde mal schauen, ob es hier auch so etwas in der Art gibt.

    Liebste Grüße,
    Sandra

    • SimplyJaimee

      Eigentlich in vielen großen Städten mittlerweile! Frag einfach mal Google für die Stadt deiner Wahl! Oder mach einen Ausflug nach Leipzig 🙂

  • Miriam

    Oh, ich war ewig nicht in Leipzig. Bei mir stünde zwar erst einmal ausführlich Sightseeing auf dem Plan – aber ich hab echt Lust, mal wieder in einen Escape Room zu gehen. Da war ich auch sehr lange nicht, ist sicher vier Jahre her oder so. Muss gleich mal schauen, ob es hier in Hannover ein paar gute Möglichkeiten dafür gibt.

    • SimplyJaimee

      Ohne, dass ich bei Google nachgeschaut habe, bestimmt 🙂 Hannover könnten wir mit dem Zug auch gut erreichen, vielleicht schauen wir uns da auch mal um!

  • Charis

    Das klingt echt ungewöhnlich. Mein Fall wäre es nicht, aber ich mag auch keine Krimis und ich kann wiederum verstehen, dass man sich in so einer kniffligen Aufgabe verlieren kann.
    Danke für die Vorstellung.

  • Cornelia

    In so einem Escape Room war ich noch nie – klingt aber sehr interessant. Im letzten Jahr gab es bei uns einen Container auf dem Weihnachtsmarkt, der so einen Escape-Room enthielt. Ein Escape-Container sozusagen. Ist auch sehr gut angenommen worden. Mal sehen, vielleicht ziehe ich das auch mal in Erwägung.

    • SimplyJaimee

      Oh wie cool, den hätten wir auch ausprobiert 🙂 Ich glaube, Escape Räume sind leider immer noch nicht so bekannt, wie sie sein sollten! Wir hören so oft, dass Leute zum ersten Mal davon hören/lesen! Einfach mal mit ein paar Freunden ausprobieren Cornelia, das ist so ein Spaß und die Thematik könnt Ihr Euch ja aussuchen! Muss ja nicht blutig sein 🙂

  • Nadine

    Einen Escape Room habe ich auch schon mal mitgemacht, aber kläglich versagt 😀 Das lag aber an dem blöden Periodensystem über das man einen Schlüssel bekommen hätte.

    Liebe Grüße,
    Nadine

    • SimplyJaimee

      Oh je 🙂 Ja manchmal kommt man nicht auf die passenden Lösungen! Wir denken auch oft zu kompliziert und ärgern und dann, dass wir auf die “einfache” Lösung nicht kamen!

  • Michelle

    Die Geschichte klingt sehr spannend. Da ich auf solche Serien stehe (wie Bones und Navy CIS) wäre dieser Escape Room etwas für mich.
    Finde es auch klasse, dass bereits drei Städte vertreten sind. Wobei die Verteilung etwas breiter sein könnte 🙂

    Vielleicht schaff ich es ja auch bald mal in einen Escape Room.

    💜
    Michelle

  • Vanessa

    Ich Rätzel schon direkt mit und habe einen Verdacht. Sie wurde doch bestimmt aus dem Fenster verschleppt. Aber ich weiß ihr Zwei sagt mir nichts. Verflixt!
    Aber ich liebe es, dass ihr nichts verratet, ausser wirklich allgemeine Details.

    Ich müsste eindeutig mal nach Leipzig und eine Leiche suchen 🙂

    Danke euch Zwein :*

    xoxo Vanessa

    • SimplyJaimee

      Ja musst du Vanessa! Und verraten dürfen wir ja leider nichts! Aber selbst wenn, wir können schweigen wie ein Grab, wenn es um Escape Räume geht 😉

  • Bettina Halbach

    Vom Escape Room Leipzig lese ich heute das erste Mal, aber er gefällt mir, gut gemacht – in der Realität würde ich mich sicher nicht an einen blutverschmierten Tatort trauen, aber da es ein Spiel ist: durchaus, wäre nicht der weite Weg von hier nach Leipzig… 🙂 liebe Grüße Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.