Mal zwischendurch

Monokular aber wunderbar – so baut Ihr Euch ein Deko-Teleskop (unbezahlte Werbung)



Hallo Ihr Lieben,


sagt mal, wusstet Ihr schon, dass ich eine Leidenschaft fürs Fummeln habe? Oder besser gesagt für fummelige Bastelarbeiten? Gebt zu, Ihr habt zuerst was anderes gedacht, dabei soll dieser Beitrag doch so harmlos werden. Ja sogar richtig jugendfrei, denn für die andere Bedeutung von “Fummeln” fehlt mir ehrlich gesagt auch der Partner! Aber vielleicht, nur vielleicht sehe ich ihn ja irgendwann durch beide Linsen meines neuen Monokular-Teleskops, das ich mir im Sommer vergangenen Jahres bei MagicHolz bestellt und vor ein paar Wochen in fummeliger Handarbeit zusammengebastelt habe. Warum erst sooooo spät? Die Antwort ist einfach: Weil es eigentlich ein gemeinsames Projekt für mich und Töchterchen sein sollen, aber dank zuviel Arbeit, einem neuem Freund, viel zu frühem Auszug und baldigem Studium etc. kam es leider nie dazu und so hatte ich eines schönen Nachmittags einfach beschlossen:



Wenn schon nicht gemeinsam, dann halt allein! 




Und soll ich Euch mal was verraten, es hat mir trotzdem riesig Spaß gemacht! Wieder mal, denn das Monokular-Teleskop war nicht das erste MagicHolz-Projekt, das ich – bzw. damals noch wir – erfolgreich abgeschlossen habe(n). Erinnert Ihr Euch noch an den tollen 3D-Globus, der auf einem wunderschönen Sockel thront, auf dem die antiken Weltwunder zu sehen sind? Oder an “Miller’s Garden”, ein zauberhaftes kleines Miniaturhäuschen, bei dem wirklich jedes Detail in fummeliger Handarbeit entstanden ist? Nach diesen beiden Projekten hatte ich soooooo Lust, noch ein weiteres in Angriff zu nehmen und weil ich schon immer mal ein Teleskop besitzen wollte, hatte ich mich ganz spontan für diesen Bausatz entschieden …



… auch wenn das Resultat eher für Deko- als für Entdeckungszwecke geeignet ist!


Aber das wusste ich auch schon vorher, also alles bestens! Und natürlich wusste ich auch, was mich erwarten würde, wenn ich das erste Mal in den Karton schaue: Nämlich Holzplatten über Holzplatten voller präzise gelaserter Einzelteile, die man relativ unkompliziert mithilfe einer ausführlichen Bild-für-Bild Anleitung (siehe oben) zusammenbauen kann! Schritt für Schritt und ohne zusätzliches Werkzeug und Kleber! Oder mit anderen Worten, alles was Ihr für dieses Projekt benötigt, ist auch im Karton enthalten! Inklusive Mini-Schraubenzieher und Schleifpapier!


Im Set enthalten ist sogar eine Holzform, mit der Ihr die Retro-Plakete in die richtige Form biegen könnt …



Letzteres werdet Ihr während des Zusammenbauens aber kaum benötigen, da die 314 Einzelteile dieses Bausatzes wirklich gut verarbeitet sind. Nur ab und zu gibt es hier und da mal einen Grat, der weggeschliffen werden sollte, aber das war es dann auch schon! Versprochen!


Falls Ihr Euch nun fragt, wie lange ich für dieses Prachtexemplar benötigt habe, kann ich Euch verraten, dass es ungefähr 4,5 Stunden waren! Inklusive Pippi-Pause für Elfie, die zwischendurch mal dringend musste. Laut Artikelbeschreibung auf der Seite von MagicHolz sind hierfür 5 bis 9 Stunden angedacht, die Ihr gern auf mehrere Tage verteilen könnt! So habt Ihr noch länger Freude daran!


Sind die Details nicht allerliebst? Ich mag die Linsenabdeckung im Piratenstil ganz besonders!



Als Schwierigkeitsgrad wird für das Monokular-Teleskop übrigens “Fortgeschrittener” angegeben. Aber wenn Ihr gut im Lesen von Anleitungen und im Nachvollziehen von Arbeitsschritten seid, werdet Ihr dieses Projekt bestimmt auch als Anfänger umsetzen können. Klar wird es hier und da auch mal etwas kniffliger, aber keiner der Schritte ist für Solo-Fummler äh ich meine natürlich -bastler unmöglich. Wenn ich das ohne eine dritte und vierte Hand geschafft habe, dann könnt Ihr das auch!


An dieser Stelle habe ich übrigens noch einen kleinen Tipp für Euch parat: Bei einigen Arbeitschritten müsst Ihr ziemlich kleine Teile in ziemlich kleine Löcher stecken, was ganz schön tricky sein kann. Hier empfiehlt es sich, ein Holzstück oder die Tischplatte zur Hilfe zu nehmen, denn beides kann Euch genug Widerstand geben, um die Kleinteile von hinten leichter in das Holz zu drücken! Und sollte doch mal was kaputt brechen, kein Problem! Gerade von diesen Miniteilen gibt es oft mehr, als Ihr letzten Endes benötigt!


Liebste Aimee, kannst du da hinten einen potenziellen Partner für mich erspähen?



Tja und damit bin ich auch schon wieder am Ende meines heutigen Beitrags angekommen. Falls ich Euch nun neugierig auf ein Bastelprojekt wie dieses machen konnte, verrate ich Euch noch schnell, dass das Monokular-Teleskop von MagicHolz aus EU-zertifiziertem Schichtholz besteht, 33,0 x 24,0 x 32,5 groß ist und für Bastlelliebhaber ab 14 Jahren empfohlen wird! Aktuell kostet der Bausatz 29,90 €! Ein super Schnäppchen, wenn Ihr mich fragt, denn im Sommer 2021 hatte ich nach Abzug eines 10-Euro-Rabatts noch 34,90 € bezahlt! Also, wer da nicht zugreift, ist selbst Schuld 🙂 Der nächste Anlass kommt bestimmt! Man denke da nur mal an Nikolaus oder Weihnachten!




Kanntet Ihr die tollen Bausätze von MagicHolz bereits?

Wie gefällt Euch mein Monokular-Teleskop im Piratenstil?

Hättet Ihr die Geduld, solch einen 3D-Bausatz zusammenzupuzzeln?




18 Comments

  • Mo

    Hallo, du Liebe,

    die Bausätze von MagicHolz habe ich zu erst bei dir entdeckt und habe sie auch schon verschenkt. Nur selber zusammengebaut habe ich noch keines. Das Monokular-Teleskop im Piratenstil finde richtig cool. Auch diese ganzen feinen Details machen richtig Lust das auch haben zu wollen. Allerdings bin ich so gar nicht der Basteltyp und werde schnell frustig, wenn ich die Anleitung nicht verstehe oder die Teile nicht so wollen wie ich. Aber ich hätte ja vielleicht Unterstützung im Haus.

    In diesem Sinn, darauf ein Gläschen Rum und harrr, auf zum neuen Goldschatz 😉

    Liebe Grüße
    Mo

  • Stephan

    Hi Jana,
    ich bin immer wieder begeistert was für tolle Sachen du hier vorstellst!
    Klasse finde ich auch dass du dieses eigentlich als gemeinschaftsprojekt erworbene Teleskop nun doch alleine gebastelt hast und nicht noch ewig liegen gelassen hast.
    Ich bastle auch sehr gerne und so wird es nur wenig wundern dass ich ebenfalls schon so einige Holz Bausätze erworben und zusammengebaut habe.
    LG
    Stephan

    • SimplyJaimee

      Am Ende hatte ich mich ein bisschen geärgert, dass ich es nicht schon viel früher allein zusammengebastelt habe 😉 Hat nämlich so Spaß gemacht!

  • Marion

    Die Bausätze von Magic Holz kenne ich schon. Peter baut gerade ein Auto. Wenn ich sage gerade, dann meine ich seit 2020. Es gibt nämlich ziemlich schwierige Bausätze. Das Fernrohr finde ich super und 5 – 9 Stunden ist auch nicht so lang. Vielleicht sollte Peter erst mal das bauen 😉
    Hahahaha
    Liebe Grüße,
    Marion

  • Victoria Arnberger

    Das sieht richtig toll aus, perfekt zur Dekoration finde ich. 🙂 Denke ich werde mir auch einmal so einen Bausatz von Magic Holz holen… kann mir gut vorstellen, dass es richtig viel Spaß macht es zusammenzubauen.

    LG,
    Vici

  • Manuela

    Oh, das Fernrohr sieht super aus!!
    So Bastelsätze finden wir hier auch prima, vor allem jetzt wenn es wieder tagelang usselig draußen wird. Mein Mann hatte mal das Oseberg (Wikinger) Schiff als Modell zum Ausstanzen allerdings mit Kleber. Ohne finde ich es schön, wenn das auch gut hält. Scheint ja zu klappen oder?

  • Karin

    Oh, das sieht ja richtig toll aus. Ob ich die Geduld dazu hätte, weiß ich nicht… Mir graut es jetzt schon wieder vor der Vorweihnachtszeit und dem damit verbundenen Lebkuchenhaus, da aufzubauen ist…

  • Katharina

    Wow, das sieht aber wirklich schick aus!
    Meine Kids sind noch ein bisschen zu klein für solche Bastelarbeiten (hier sind Bügelperlen grad der Hit), aber ich hab MagicHolz mir schon gemerkt, als ihr den Globus zusammengebaut habt – den fand ich auch toll! Noch ein paar Jährchen, dann gibt es solche Bausätze auch hier.

    Liebe Grüße,
    Katharina (von http://www.windelnundworkouts.de)

  • beauty and the beam

    Das ist ja toll. Ein Kumpel von mir baut auch immer solche 3D Puzzles. Finde das wirklich toll, dass man damit Zeit verbringen kann. Ich bin zum Puzzlen zu ungeduldig… Schaffe es dafür aber mich Stundenlang mit meinem Nageldesign zu beschäftigen^^

    Allerliebst ♥
    Mona

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert