Spieletest

Rettet den Märchenschatz aus dem Garten des bösen Königs (Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

 


sagt mal, denkt Ihr auch immer mal wieder gern an die unbeschwerte Zeit Eurer Kindheit zurück? An die Zeit, als Euch Eure Eltern, Großeltern oder vielleicht auch die Erzieher im Kindergarten all die schönen Märchen von zauberhaften Feen, fleißigen Zwergen und hübschen Prinzessinnen erzählt haben? Für viele von Euch ist das bereits laaange her, nicht wahr? Genauso wie für mich … Viele Jahre später, als meine Aimee im passenden Alter war, hatte auch ich angefangen, Ihr die schönsten Märchen aus unserem bunt bebilderten Märchenbuch vorzulesen und ich bin mir sicher, dass auch sie dies später bei ihrem Nachwuchs tun wird. Märchen kommen nie aus der Mode und das ist auch gut so, denn jedes Kind sollte die Möglichkeit haben, die wundervolle Welt der Märchen und Fantasiegeschichten kennen zu lernen.



Was wäre aber, wenn die Märchen plötzlich in Gefahr wären?



Diese Frage mussten wir zwei uns vor einiger Zeit stellen, als wir dank des Onlineportals Freizeit-Engel.de ein damals noch brandneues, neu aufgelegtes Brettspiel testen und bewerten durften! Das ist zugegeben schon ein Weilchen her – aber da die Bewertung damals auch nur dort online ging, dachten wir uns, wir stellen Euch das Spiel auch mal auf unserem Blog vor! Vielleicht ist es ja eine passende Geschenkidee für all die kommenden Anlässe in diesem, neuen Jahr! Der nächste große kommt ja schon bald wieder auf uns zu!



Eure Mission: Rettet den Märchenschatz vorm bösen König!


Im Rettet den Märchenschatz von Pegasus Spiele haben die spielenden Kinder und die mitspielfreudigen Geschwister oder Erwachsenen eine ganz besondere Aufgabe. Sie müssen den Märchenschatz aus dem Schlossgarten des bösen Königs retten, bevor dieser unwiederbringliche Schatz für alle Zeit verloren ist. Der König des Landes hat nämlich aus Bosheit alle Märchenbücher seiner Untertanen verbrennen lassen, weil er ihnen diesen Schatz nicht mehr gönnen mag. Nur ein Märchenbuch blieb übrig und dieses liegt nun Seite für Seite verstreut im Schlossgarten des Königs.


Während des Spiels muss man die einzelnen Seiten des letzten übrigen Märchenbuches einsammeln!

Als der König eines Tages zu einem Spaziergang rund um seinen Garten aufbricht, klettern einige mutige Kinder über einen nahe stehenden Apfelbaum in den Garten des König, um die einzelnen Seiten des letzten Märchenbuches zu retten. Dies gelingt ihnen aber nur dann, wenn sie vor der Rückkehr des Königs alle Seiten des Buches eingesammelt haben. Ein Wettlauf gegen den König beginnt!


Durch geschicktes Verschieben werden die bunten Märchenplättchen nach und nach sichtbar

Um die insgesamt 12 liebevoll gestalteten Märchenbuchseiten einsammeln und sichern zu können, müssen die kleinen Kinder-Holzfigürchen von den Spielern einmal quer durch den Schlossgarten – der nach und nach im frischen Grün erblüht – bewegt werden. Denn unter den zuerst grauen Boden-Plättchen liegen nämlich 24 Märchenplättchen versteckt, deren Position man sich gut merken sollte!


Seid schneller als der böse König, nur so könnt Ihr das letzte Märchenbuch retten!

Das Spielprinzip von Rettet den Märchenschatz ähnelt nämlich sehr stark dem Klassiker Memory, denn auch hier heißt es: Finde die Märchen-Pärchen und schon hast du eine Seite des Märchenbuchs gerettet. Nun fehlen nur noch die anderen 11! Aber keine Sorge, auch die finden sich im Laufe des Spiels an! Übrigens findet man die Pärchen in diesem Spiel nicht durch einfaches Aufdecken – nein, das wäre ja viel zu einfach – stattdessen muss man die Wiesenplättchen, von denen es nur 22 gibt – im Spielekarton hin- und herschieben, so dass jeweils 2 darunter liegende Märchenplättchen sichtbar sind. Passen diese zufällig zusammen – super – ansonsten sollte man sich die Lage der einzelnen Märchenteile gut merken, da das benötigte Teil schon in der nächsten Runde wieder von einem Wiesenteil verdeckt sein könnte.



Unser Fazit: Memory und Schieberätsel in Einem


Rettet den Märchenschatz ist ein wunderschön gestaltetes Brettspiel für Kinder ab 5 Jahren, die dies mit ihren größeren Geschwistern oder Eltern zu zweit, zu dritt oder zu viert spielen können. Das Spiel lässt die Spieler in die zauberhafte Welt der 12 bekanntesten Märchen eintauchen und diese nach Art eines Memoryspiels entdecken. Erschwert wird dies jedoch durch das recht schnelle Vorankommen des bösen Königs und das Hin- und Herschieben der oberen Wiesenplättchen, die die gesuchten Teile immer mal wieder verdecken. Aber zu einfach macht’s ja auch keinen Spaß, deshalb bereitet die hübsche Neuauflage von Rettet den Märchenschatz sicher jedem kleinen und großen Märchen- bzw. Spielefan Freude.


Gerettet: So sieht das Märchenbuch aus, wenn man den König besiegt hat!

An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich bei Sörn Weiß von Freizeit-Engel.de, dass wir dieses Spiel kostenlos testen durften! Es wird von nun an vielen Kindern auf meiner Arbeit Freude bereiten! Ich bin jetzt schon gespannt, ob sie alle Märchen erkennen und die bunten Märchenbuchseiten retten können, bevor es zu spät ist!



Kanntet Ihr das Spiel „Rettet den Märchenschatz“ bereits?

Wie gefällt Euch die Aufmachung?

Welches Märchen mochtet Ihr immer am liebsten?




18 Comments

  • Julias Beauty Blog

    Guten Morgen 🙂

    Ich kannte das spiel noch nicht, es klingt jedoch sehr süß. Die Aufmachung ist super schön
    Ich mag Spiele an sich super gerne.
    Mein Lieblingsmärchen, puh schwierig, die meisten Märchen finde ich eher grausam 😀 Aber ich mag die Eiskönigin von Disney gerne.

    Liebe Grüße
    Julia

  • Bo

    Das hört sich nach einem tollen Spiel an, kenne es bis jetzt noch nicht. Die Figuren sind so niedlich, kann mir das gut als Geschenk vorstellen. Ich mag das Märchen Rapunzel.
    Liebe Grüße Bo

  • Christina Grjasin

    Ihr Mädels seid wie immer super fleißig ☺️!
    Memory haben wir mit unserem Sohn sehr oft gespielt. Finde es super zum trainieren vom Gedächtnis. Die Kombination aus Memory und Schieberätzel klingt toll…

    Viele liebe Grüße
    Christina

  • Vanessa

    Also das Spiel klingt echt nach Spaß pur. Meine Nichte liebt Märchen sehr. Vor allem wenn es eine Prinzessin beinhaltet. Das wäre also voll ihr Spiel. Jetzt werde ich irgendwie meiner Schwester den Link zu deinem Blog unter jubeln müssen. Die Familie spielt sehr viel und vielleicht retten sie ja dank dir demnächst auch Märchen.
    Ich finde das ja so genial.

    Hätte ich Kinder, würden die auch mit gewissen Märchen geärgert werden xD
    Erstmal meine liebsten Stücke raus holen 🙂

    Danke echt für den tollen Tipp.

    xoxo Vanessa

  • Louise

    Du weckst gerade meine alte Spieleleidenschaft. Früher habe ich sooo häufig mit Spiele gespielt, aber in den letzten Jahren sehr selten bis eher gar nicht mehr. Danke für´s wiedererwecken!
    Das Spiel liest sich interessant, da Memory immer zu meinen liebsten Spielen gehörte.
    Liebe Grüße Louise

  • Natascha

    Was für ein schönes Spiel. Das gefällt mir als Mama sehr gut. Sophie ist zwar noch etwas zu klein dafür, aber wenn sie älter ist, dann wäre es auf jeden Fall etwas für sie.

    Viele Grüße
    Natascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.