Veranstaltungstipps

Irisches Lebensgefühl pur – das ist „Dance Masters – Best of Irish Dance“ (Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß es noch wie heute, vor vielen vielen Jahren – mindestens 20 an der Zahl – saß ich mal an einem Samstagabend vorm Fernseher und sah dort einen Auftritt, der mir nie wieder aus dem Kopf ging! Eine Gruppe sehr begabter irischer Tänzer zeigte damals unglaublich faszinierende Tanzschritte, die ich nie zuvor gesehen hatte! Atemberaubend, rhythmisch, in voller Perfektion und passenderweise begleitet von wunderschöner irischer Musik! Eines stand schon damals fest: An diesem Abend wurde meine Leidenschaft für Irish Step Dancing geweckt und der Wunsch, solch eine Show irgendwann einmal live zu sehen, blieb immer erhalten! Tja und da Wünsche nun mal dafür da sind, erfüllt zu werden, haben Aimee und ich bereits zweimal die Möglichkeit wahrgenommen, genau solch eine tolle Show voller irischer Lebensfreude, bezaubernder Musik und beeindruckender Stepptanz-Choreographien live zu genießen! Zuerst vor fast genau zwei Jahren im schönen London und nun – Dank Reset Productions – ganz in unserer Nähe …

Dem Show-Veranstalter Reset-Production aus Gera haben wir mittlerweile schon ein paar tolle Unterhaltungs-Erlebnisse zu verdanken, die wir Euch u.a. auch in unserer Best-of-2017-Auflistung Anfang des Jahres zeigen konnten. Am vergangenen Dienstag kam nun ein weiteres Erlebnis hinzu, von dem wir Euch heute berichten wollen. Den Termin dafür hatten wir schon seit Monaten in unserem Kalender stehen und wir freuten uns riesig, als der Zeitpunkt nun endlich immer näher rückte, denn für uns ging es diesmal zu den …

Auch für diese Vorstellung zog es uns wieder nach Potsdam in den Nikolaisaal



„Dance Masters! Best of Irish Dance …“


Wie schon im letzten Jahr bei „Whitney“ zog es uns auch für diese Vorstellung ins nicht allzu ferne Potsdam, wo uns im Nikolaisaal diesmal eine Gruppe international erfolgreicher Tänzer und Tänzerinnen erwartete, die uns in ihrer knapp 2-stündigen Show die interessante Geschichte des irischen Stepptanzes auf tänzerische und musikalische Weise erzählen wollten.

Leider können wir Euch diesmal fast ausschließlich Pressebilder vom Showauftritt zeigen, weil es aufgrund der Lichtverhältnisse im Saal und der sehr schnellen Tanzeinlagen von unserer Position aus so gut wie unmöglich war, scharfe Bilder zu knipsen! Außerdem wollte ich den Leuten hinter uns nicht immerzu meine Kamera vor die Nase halten.


Die lange Geschichte des irischen Stepptanzes … 


Hättet Ihr gedacht, dass die Ursprünge des irischen Stepptanzes bereits viele hundert Jahre zurück liegen? Damals, als Irland noch unter der Herrschaft der britischen Besatzer stand – die die irische Kultur weitestgehend unterdrücken wollten – blieb der Bevölkerung nichts anderes übrig, als die Leidenschaft fürs Tanzen im Geheimen zu praktizieren. Später, etwa in der Mitte des 18. Jahrhunderts gab es dann viele offizielle „Dance Masters“, die als herumziehende Tanzlehrer in den weitläufigen Gegenden Irlands tätig waren und dort den Menschen das Tanzen unterrichteten. Diese Dance Master erfanden verschiedendste Gruppen- und Solotänze sowie komplizierte Schrittfolgen, die bereits direkte Vorläufer der Tänze waren, wie wir sie heute kennen. Viele Tänze wurden anfangs noch barfuß getanzt, später kamen Choreografien mit geräuschlosen Softschuhen oder mit der rhythmischen Hartschuh-Variante hinzu, wie man sie auch in dieser Show bewundern kann.
 
Pressefoto Reset Production
 

Eingepackt in eine nette kleine Liebesgeschichte erlebt man als Zuschauer dieser Show eine kurze aber unterhaltsame Zeitreise durch das Irland der letzten 200 Jahre! Und währenddessen kommt man aus dem Staunen kaum heraus! Nach jahrelangem und intensivem  Training wirbelten und „clickten“ die insgesamt 12 jungen Tänzer und Tänzerinnen in einem atemberaubendem Tempo und einer Leichtigkeit über die Bühne, als könnten sie die Gravitation kurzzeitig aufheben. Wunderschön anzusehen und vor allem auch anzuhören …


Pressefoto Reset Production

Während die Tänzer hinter der Bühne ab und an in andere Kostüme schlüpften oder einfach nur mal kurz verschnauften, gab es für das Publikum mehrere musikalische Einlagen von den irischen Musikern Ciara Murphy, Barry Tierney und Andrew Kelly, die im Laufe des Abends einige bekannte irische Songs anstimmten. Ein paar davon kannten wir zwar nicht, aber wir freuten uns sehr, als wir die bekannten Melodien von „Leaving on a jet plane“ (bekannt aus dem Film „Armageddon“) und „The wild rover“ (das irische Original von „An der Nordseeküste“) erkannten und leise mitträllern konnten …

Die drei Musiker Andrew, Barry und Ciara begeisterten das Publikum entweder zusammen oder mit einem Soloauftritt  

Nach einer Pause, in der man im Foyer des Nikolaisaals neben Knabbereien und Erfrischungenauch einige irische Souvenire und Merchandise von den jeweiligen Künstlern erwerben konnte, ging es auch schon dem nicht weniger spektakulären Finale der Show entgegen, in dem abzuwarten war, ob die kleine Liebesgeschichte auch ein Happy End haben würde …

Aimee konnte nicht widerstehen und gönnte sich einen original irischen Sheep-Keyring in der Pause


Aber wie immer werden wir Euch dieses kleine Detail natürlich nicht verraten! Stattdessen laden wir Euch an dieser Stelle ein, mal ins Tour-Programm zu schauen, ob die Tänzer und Tänzerinnen auch bald in Eurer Nähe auftreten werden. Bis zum 01. April gibt es noch unzählige Termine in vielen deutschen Städten und da ist sicher auch etwas für Euch dabei!

 HIER geht es zum Tourneeplan von „Dance Masters – Best of Irish Dance“ 


Zum Schluss war uns doch noch ein schönes Foto von unserem Ensemble gelungen …

Wie bei allen Shows von Reset Production gab es nach dem Auftritt übrigens wieder die Möglichkeit, Autogramme und Andenkenfotos mit den Stars zu sammeln! Für letztere muss man zwar ein wenig warten, bis alle Autogramme verteilt sind, aber wir hatten uns gefreut, dass es auch diesmal wieder möglich war! So bleibt der Abend gleich noch positiver in Erinnerung!
 

Wir bedanken uns auch diesmal ganz herzlich bei Reset Production, dass wir diese tolle Show besuchen und Euch davon berichten durften. Es war für uns wieder ein wunder volles Erlebnis, das uns beiden viel Freude bereitete und wir können es allen empfehlen, die wie wir ein Faible für den irischen Tanz und die landestypische Musik haben! 

Neben den „Dance Masters“ hat Reset Production übrigens noch einige andere Shows im Programm, über die Ihr Euch auf der gleichnamigen Homepage informieren könnt! Wir wünschen Euch wie immer viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!
 

Hier geht es zum aktuellen Show-Programm von Reset Production


Aimee freute sich, ein Andenkenfoto mit einigen Stars der Show mit nach Hause nehmen zu können


Kanntet Ihr die Show „Dance Masters“ vielleicht sogar schon aus den Vorjahren?
Habt Ihr in der Vergangenheit schon einmal eine ähnliche irische Tanzshow besucht?
Hättet Ihr Interesse, Euch diese Show auch in Eurer Nähe anzuschauen?
 
 
 

34 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.