Buchvorstellung

Escape Game-Spaß mal anders – Rätselt Euch durch die neuesten Abenteuer vom frechverlag ((Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

 


heute müssen wir unseren Beitrag mal mit einem Geständnis beginnen. Wir sind Jana und Aimee und wir sind süchtig! Ja, ganz furchtbar süchtig nach Escape Räumen! Geht das schon lange so? “Ja, seit September 2016!” Und gibt es ein Gegenmittel dafür? “Hoffentlich nicht!!! Denn wir wollen noch mehr, noch viel viel mehr davon erleben…” Und glücklicherweise wird uns der Spaß in den nächsten Jahren ganz bestimmt auch nicht ausgehen, denn das Phänomen Escape Games hat mittlerweile nicht nur die Live-Game-Szene, sondern auch den Spielemarkt und die Bücherwelt erobert. Überall kann man nun nach Herzenslaune knobeln, kombinieren und lösen was das Zeug hält, wenn man mal nicht die Zeit, das Geld, den Mut oder die Möglichkeit hat, einen echten Escape Raum zu besuchen. Und wie sich das so anfühlt, wenn man sich – statt durch echte Räume zu wandeln – kreuz und quer durch ein Escape Game-Buch blättert, möchten wir Euch in unserem heutigen Beitrag erzählen! Aber nehmt Euch in Acht …


… es wird ein bisschen gruselig! 



Als wir vor ein paar Monaten das erste Mal in den Brettspieleabteilungen verschiedener Läden über Escape Games gestolpert sind, hatten wir uns schon gefragt, wie man wohl solch ein Erlebnis in einen Spielekarton verpacken kann. Das kann doch gar nicht so fesselnd sein, wie das echte Erlebnis, war stets unser Gedanke, aber ob wir diesbezüglich falsch liegen, haben wir bisher noch nicht herausgefunden! Einige Wochen später gab es dann plötzlich auch Bücher zu der Thematik und wir wurden immer neugieriger, wie man bloß all den Spielspaß, den man in einem realen Raum hätte, zwischen einen Buchumschlag packen kann. Ist das echt möglich? Das wollten wir nun unbedingt herausfinden und bekamen dank Johanna vom frechverlag die Möglichkeit, in den mittlerweile 3. Band der ESCAPE GAME-Reihe hineinzuschnuppern! Und wisst Ihr was, mit solch einem Inhalt hätten wir nicht gerechnet!


Wer seid Ihr? Wo seid Ihr und werdet Ihr entkommen?


Was uns alles an dem Buch überraschte, werden wir Euch im Laufe des Beitrags an verschiedenen Stellen verraten. Habt noch ein bisschen Geduld, denn nun ist es erstmal an der Zeit, Euch zu erzählen, worum es in dem Buch überhaupt geht! Genau wie bei einem echten Escape Game-Erlebnis erfahrt Ihr auf den Startseiten des Buches zuerst mal Eure Mission! Wer seid Ihr, wo seid Ihr, was müsst Ihr dort beachten und was steht Euch für Euer Abenteuer zur Verfügung? Nützliche Infos und Ratschläge, die Ihr auf keinen Fall überblättern solltet, denn sonst seht Ihr vermutlich des Rätsels Lösung vor lauter Hinweisen nicht! Und Hinweise gibt es auf den vielen, rätselhaften Seiten dieses Buches wirklich mehr als genug!


Findet es heraus auf 95 Seiten!


In ESCAPE GAME 3 wimmelt es nur so von Geistern, Zombies und Vampiren … traut Ihr Euch das zu?

Herzlich Willkommen im Herrenhaus des Schreckens


Stellt Euch mal folgendes Szenario vor: Unternehmungslustig wie Ihr seid, habt Ihr in den letzten Monaten Eure Gegend erkundet. Dabei seid Ihr schon oft an einem alten, verlassenen Herrenhaus mit verbarrikadierten Fenstern und einem halb eingestürztem Dach vorbeigekommen. Obwohl Euch bereits von weitem aufgefallen war, dass die Tür des Anwesens nicht abgeschlossen ist, habt Ihr Euch nie näher rangetraut! Bis heute! Die Neugierde war einfach zu groß, so ist das nun mal manchmal! Obwohl Ihr allein unterwegs seid, traut Ihr Euch am heutigen Tag die Tür aufzustoßen. Nach einigen Schritten steht Ihr in einer staubigen Eingangshalle und nehmt Euch vor, nur ein paar Minuten zu bleiben und lieber später noch mal in Begleitung zurückzukehren! Sicher ist sicher! Aber was ist das da auf dem Tisch in der Eingangshalle? Ihr tretet näher und seht einen staubigen Beutel mit rätselhaften Gegenständen, den Ihr neugierig an Euch nehmt. Was Ihr in diesem Moment noch nicht ahnt: In dem alten, verlassenen Herrenhaus erwarten Euch drei gefährliche Abenteuer und als Ihr die Kellertreppe betretet, die nach einigen Schritten mit einem lauten Bersten unter Euren Füßen zusammenbricht, steckt Ihr auch schon mitten drin!


Wer sind die beiden? Und ist das Datum auf der linken Seite des Medaillons noch wichtig?

Wie kommt Ihr nun wieder ans Tageslicht? Und warum gibt es so tief unter der Erde einen Friedhof? Wer hat in diesem Haus mal gelebt? Und was ist das schreckliche Geheimnis, das die Bewohner des Hauses mit ins Grab genommen haben? All die Antworten auf diese Fragen dürfen wir Euch natürlich auch diesmal nicht verraten! Wir wollen ja niemanden um den Spielspaß bringen! Aber wir erzählen Euch an dieser Stelle gern, dass Ihr die unheimliche Atmosphäre aller drei aufeinander aufbauenden Geschichten dieses Buches am besten in einem abgedunkelten Raum mit der passenden, gruseligen Soundkulisse erleben solltet. Wie das? Ganz einfach: Auf der “Los geht’s”-Seite des Buches findet Ihr einen Link zur Verlagsseite, der für Euch jeweils einen einstündigen Soundtrack zu jedem der drei Kapitel bereithält. So fühlt Ihr Euch nicht mehr wie im sicheren Zuhause oder wo auch immer Ihr dieses Buch gerade in den Händen halten werdet, sondern mitten drin im Geschehen!



Übrigens, die rätselhaften Gegenstände, die Ihr in der Eingangshalle gefunden habt, könnten noch mal hilfreich sein! Deshalb legt Euch die Gedankenlupe und die Lochschablone, die ganz hinten im Buch eingeklebt sind, unbedingt bereit. Ein Stift, ein Radiergummi und eine Schere wären auch noch ganz nützlich, denn an manchen Stellen muss man in das Buch hineinmalen oder vielleicht auch mal ein Utensilium ausschneiden, um es auf einer bestimmten Seite im Buch anzuwenden. Wie in einem richtigen Escape Raum, kommt man hier nämlich auch nur mit vielen guten Ideen und Kombinationsgabe weiter.


Durch die Gedankenlupe könnt Ihr geheime Botschaften sehen, die sonst für das Auge unentdeckt bleiben würden!

Apropos Seiten! Jetzt kommt noch eine Besonderheit, mit der wir nicht gerechnet hatten! Dieses Buch liest sich nicht wie normale Bücher! Man startet nicht bei Seite 1 und blättert dann chronologisch durch! Falsch gedacht! In ESCAPE GAME 3 hüpft Ihr kreuz und quer durchs Buch, je nachdem wo Euch die ermittelte Seitenzahl des Rätsels zuvor hinführt! Ob Ihr dabei richtig liegt, seht Ihr übrigens an den farbigen Rändern der Seiten. Spielt Ihr beispielsweise gerade das 1. Kapitel, dessen Seiten alle grüne Ränder haben, solltet Ihr nicht zwischendurch auf einer blauen (Kapitel 2) oder lilafarbenen Seite (Kapitel 3) landen. Denn sonst habt Ihr irgendetwas falsch gemacht und müsst noch einmal gründlicher nachdenken!



Wenn Ihr Euch nun denkt, so schwer kann so ein Buch ja gar nicht zu lösen sein, dann solltet Ihr Euch mal vom Gegenteil überzeugen! Die Rätsel im Inneren sind anspruchsvoll, aber auch abwechslungsreich und ausgeklügelt. Drei passende Adjektive mit “a”! Oft muss man winzige Details beachten, andere Male mysteriöse Zeichen deuten und Gedanken verschiedener Seiten kombinieren, um beispielsweise einen passenden Devampirisierungstrank für die gute Frau im Sarg zu finden, die es sonst auf Euch abgesehen hat. Aber auch vor Zombies und vor Monstern muss man sich in ESCAPE GAME 3 in Acht nehmen, denn die lauern an jeder Ecke bzw. auf vielen Seiten und Ihr könnt Ihnen nur mit der richtigen Lösung des aktuellen Rätsels entkommen!



Ganz zum Schluss gibt es noch einen nützlichen Tipp  von uns: Solltet Ihr doch mal gaaaaar nicht weiterkommt, gibt es nach Seite 95 noch etliche Seiten mit Hinweisen, die Euch Schritt für Schritt auf die richtige Fährte bringen sollen und im Notfall noch mehr Seiten mit den jeweiligen Lösungen aller Rätsel, über die Ihr im Buch stolpert. Hiervon sind viele sogar bebildert, so dass Ihr auf jeden Fall verstehen werdet, worauf Ihr hättet kommen sollen! Wir waren übrigens ganz froh, ab und zu mal zum hinteren Teil des Buches blättern zu können, weil uns doch mal hier und mal da die passende Idee fehlte! Aber dank der schrittweisen Hinweisgebung brauchten wir die Lösungsseiten kaum beachten.

Unser Fazit: War das ein Spaß! Wir wollen mehr davon … auch wenn es ab und zu etwas knifflig war!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Johanna vom frechverlag, dass wir Euch dieses tolle Rätselbuch vorstellen durften. Das Buch wurde uns für diesen Beitrag kosten- und bedingungsfrei zur Verfügung gestellt. Unsere Meinung wurde davon wie immer nicht beeinflusst!


Falls wir Euch nun neugierig auf diese Buchreihe machen konnten, verraten wir Euch an dieser Stelle noch die bibliografischen Daten und wenn Ihr wollt, könnt Ihr HIER noch einen Blick ins Buch werfen.


ESCAPE GAME 3 – frechverlag

Autoren: Rémi Prieur, Mélanie Vives, Rémy Strobbe

ISBN: 978-3-7724-7759-1


Schaut mal, der frechverlag hat noch ganz viele andere Escape-Bücher im Angebot! Da ist für jeden Geschmack was dabei!

 

Liebt Ihr Escape Räume auch so sehr wie wir?

Habt Ihr schon mal ein Escape Game-Buch ausprobiert?

Wie gefällt Euch dieser Sammelband mit 3 Escape-Abenteuern?




42 Comments

  • Dr. Annette Pitzer

    Das ist ja einmal klasse, so kann ich mich, ohne zu verreisen, auch einmal in ein Escape Game begeben. Ich freue mich schon darauf, denn es liest sich einfach toll, Deine Beschreibung des Escape-Abenteuers!
    Alles Liebe
    Annette

  • Tanja L.

    Die Idee ist richtig toll! Ein klein wenig erinnert es mit an die alten Pen- und Paper Rollenspiele, wo man alleine gespielt hat. Man hatte eine Geschichte und musste aber seine Handlungen teilweise auswürfeln. Erfolg und Misserfolg beim Würfeln entschieden auch über den weiteren Verlauf der Geschichte. Das einzige was mir hier nicht so gut gefällt ist, dass man was aus dem Buch ausschneiden muss (oder doch nur kann wenn man will?). Klar wollen die auch Geld verdienen, aber manchmal möchte man ja etwas zweimal machen oder jemandem aus der Familie geben. Dann wäre ein zerschnittenes Buch doof. Die Idee ist aber richtig klasse und ich werde das auf jeden Fall mal im Hinterkopf behalten.

    • SimplyJaimee

      Hallo Tanja, in dem Fall schneidet man nur eine Kleinigkeit ganz hinten im Buch raus! Wir haben es nicht mal gemacht, sondern die beiden Teile vor unserem inneren Auge zusammengesetzt! Also es ist kein Muss und man hat danach auch kein total zerschnittenes Buch! 🙂

  • Avaganza

    Ihr Lieben,

    das klingt toll! Ich glaube ja dass wenn man da ein paar Mal mitgemacht hat, einen das Escape Game Fieber packen muss :-). Seit ich eure Beiträge dazu lese, bekomme ich auch richtig Lust darauf es selbst auszuprobieren. Aber bei uns gibt es in der Nähe einfach kein Angebot in diese Richtung. Aber dank deinem Tipp, kann ich es jetzt mal auf diese Weise ausprobieren. Danke! Klingt echt spannend!

    lg
    Verena

    • SimplyJaimee

      Ja gerade für Leute wie dich, die keine echten Räume in der Nähe haben, finde ich solche Bücher ganz toll 🙂 Wir müssen ja auch immer 70-80 km fahren! Aber es ist die Reise wert!

      • Steffi

        Das ist ja mal mega!!! Davon hab ich ja noch gar nichts gehört.. Ich habe zwar noch ein Escape Spiel in der Box hier rumliegen, aber so ein Buch.. Das kann ich bei den ganzen Spielemuffel hier auch gut alleine machen. Danke für die Vorstellung ❤️

  • Michelle

    Oh, das klingt ja super!
    So ein ähnliches verlosen wir gerade von der Arbeitsgruppe aus.
    Ein paar unserer Praktikumsstudenten haben drei Escape-Rooms (auf Thermodynamik, Chemie) konzipiert, die wir auch schon auf einer Tagung und dem Tag der Chemie haben lösen lassen. Und drei Gewinner erhalten so ein Escape-Game, bzw. ein Exit-Game und ein drittes Escape-Room Buch.

    • SimplyJaimee

      Dann solltest du bald wieder bei uns vorbeischauen! Am Mittwoch zieht es uns mal wieder nach Potsdam zu einem Event, über welches wir dann auch berichten dürfen!

    • Busymamawio

      Ja eure Liebe zu Escape Räumen ist mir letztens schon aufgefallen! Das ganze als Buch kann ich mir sehr gut vorstellen… Allerdings ist mir noch unklar, wie es funktionieren soll, “weiter” zu kommen, wenn das Rätsel gelöst ist. Das müsste bei einem Spiel besser funktionieren.
      Viele Grüße
      Wioleta

      • SimplyJaimee

        Man arbeitet sich durch das Lösen verschiedener Rätsel immer weiter in der Geschichte voran! Man ist Anfangs ja in dem Haus gefangen und muss den Ausweg finden 🙂

  • Wolfgang

    Hallo Ihr Beiden,

    Danke für die Vorstellung von Escape Game 3 vom frechverlag.

    Ich komme aus Münster und habe es schon aus 4 verschiedenen Escape Rooms geschafft. Das Buch ist sicherlich eine gute Alternative um an stürmischen Wochenenden mit Freunden die Rätsel zu lösen.

    Viele Grüße
    Wolfgang

    • SimplyJaimee

      Hallo Wolfgang, toll dass du das auch in Real kennst 🙂 Wir besuchen auch liebend gern echte Räume, aber dieses Buch war auch eine tolle Alternative. Hat Spaß gemacht!

  • View of my Life

    Hallo ihr Lieben, dieses Buch ist doch der Knaller. Habe ja schon dem Escape Room in Wien gehört. Soll ja auch super sein, da muss ich hin. Mit dem Buch wäre das sicherlich ein großer Spaß. Liebe Grüße Claudia

  • Mo

    Wie cool ist das denn, bitte schön? Endlich mal ein Escape Room den ich quasi bei mir haben kann! Das spricht mich total an. Wie ihr ja schon wisst, war ich ja bisher noch nie in einem Escape Room.
    Ein bisschen hat mich das Buch an die Mantikore Spielbüchet erinnert.

    Liebe Grüße,
    Mo

  • Cindy

    interessante Vorstellung des Buches Escape Game 3. Ich habe noch nie Escape Games gespielt und bin da absoluter Beginner. Hört sich aber toll an, gerade für die kommende kalte Jahreszeit eine Möglichkeit Abenteuer daheim zu erleben. Vielen Dank für den tollen Blogbeitrag. LG, Cindy

    • SimplyJaimee

      Ja stimmt, gerade wenn es jetzt so ungemütlich draußen wird, kann man mit dem Buch ein nein sogar drei tolle Abenteuer daheim erleben!

  • Miriam

    Das ist ja mal eine coole Idee, Spiel und Buch so zu verbinden. Gefällt mir sehr gut und ich könnte mir gut vorstellen, dass mich das Buch eine gute Weile beschäftigen würde! Danke für die Vorstellung, könnte was für Weihnachten sein 😉

  • Karin

    Mir geht es auch so, wie dir, bevor du es ausprobiert hattest: Es fällt mir schwer vorzustellen, dass es wie ein reales Escape Game ist. Aber anders muss ja auch nicht unbedingt schlechter sein. Und sicher ein guter Zeitvertreib für Novemberwetter. 😉

  • Eileen

    Ok, Ok, dass ich Escape Rooms echt cool finde wisst ihr, durch eure Vorstellungen habt ihr mich da wirklich angefixt😅 Das Buch finde ich mega!! Das werde ich mir definitiv besorgen und an den Weihnachtsfeiertagen, wenn wir immer Gemeinschaftsspiele mit der Familie spielen gleich testen. Oh das wird ein Spaß, vielen vielen Dank für diese Vorstellung!

    LG Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

  • Bea

    Waaaaaa, und es gibt ganz viele davon?? Die will ich. Alle! Das macht uns bestimmt auch voll Spaß. Und verschenken kann ich sie ja auch! MEGA! Danke für die Vorstellung, ich wusste nicht, das es sowas gibt und gerade mit größeren Kindern ist das echt klasse.

    Lieben Gruß, Bea.

  • Sina Martin

    Das klingt echt sehr interessant, ich wusste noch gar nicht das es auch Bücher davon gibt. Wir waren bisher noch in keinem Escape Room, aber das wäre wirklich mal interessant so etwas zu machen. Aber am besten über ich erstmal mit dem Buch 😉

  • Elisa

    Das Spiel klingt wirklich großartig. Das packe ich direkt auf meine Wunschliste, denn der nächste Spieleabend kommt ganz bestimmt. Vielen Dank fürs Vorstellen … mir war nämlich gar nicht bewusst, dass es Escape Spiele gibt.

    Lieben Dank und liebe Grüße,
    Elisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.