Buchvorstellung

Neue Rätsel aus der Welt der Mythen und Götter (Werbung)



Hallo Ihr Lieben,


sagt mal, könnt Ihr Euch noch an den Geschichtsunterricht Eurer Schulzeit erinnern? Ich nur noch ganz vage, aber ich muss auch zugeben, dass die meisten dieser Unterrichtsstunden eher langweilig für mich waren. Ich war zwar geschichtlich interessiert und schon immer Fan vergangener Kulturen, aber meine Geschichtslehrer konnten den umfangreichen Stoff nur selten spannend rüberbringen! Trotzdem kann ich mich noch an einige interessantere Stunden erinnern, in denen wir etwas über die faszinierenden Mythen und Götter der Alten Ägypter, Griechen und Römer gelernt hatten. Zum Beispiel über Anubis, den ägyptischen Gott der Toten, der für die Überwachung der Mumifizierung und des Seelenabwägens zuständig war. Oder über Odysseus und die Sirenen, die mit ihren betörenden Gesängen vorbeifahrende Schiffer anlockten, um sie ins Verderben zu stürzen. Und nicht zu vergessen über Neptun und Diana, die römischen Götter des Meeres und der Jagd, denen einst Tieren, Pflanzen und andere Dinge geopfert wurden. Die meisten dieser Götter kennt Ihr sicher noch selbst, aber wie sieht es denn mit Kukulkan aus, dem Maya-Gott der Auferstehung? Oder mit Freya, der Liebesgöttin der nordischen Mythologie? Wie, noch nie davon gehört? Dann solltet Ihr auf jeden Fall mal einen Blick in unseren heutigen Buchtipp werfen! Denn im neuesten Band der Mission-Mystery-Reihe von EMF sind diese und weitere Gottheiten aus allen Ecken der Welt Programm!




Habt Ihr Lust auf eine mythische Rätseljagd rund um die Welt?


Mit “Spurensuche im Olymp” geht die Mission-Mystery-Reihe in die 4. Runde … und darüber freuen wir uns sehr!



Dann folgt uns doch zuallererst einmal nach Babylon, wo Gilgamesch, der Held unserer ersten vorgestellten Geschichte, die riesige Zikkurat – einen pyramidenförmigen Stufentempel, der die Welt der Menschen mit dem Himmel verbindet – erklimmen will. Leider führt nur eine der vielen Treppen und Stufen dieses Tempels hinauf in den Himmel, wo die Götter wohnen und wo Gilgamesch Unsterblichkeit erlangen könnte! Aber welche? Genau das sollt Ihr – auch diesmal mit einem ganz besonderen Kniff – herausfinden!


Falls Ihr uns schon ein Weilchen folgt und unseren Beitrag über die ersten drei Bände der Mission-Mystery-Reihe noch im Hinterkopf habt, könnt Ihr Euch vielleicht noch daran erinnern, dass man die Seiten der jeweiligen Rätselgeschichten selbst falten muss(te), um einen ungewohnten Blick mitten ins Geschehen zu erlangen. Denn um die vielen Fragen der jeweiligen Rätselgeschichten am Ende lösen zu können, müsst Ihr den Fall immer von beiden Blickwinkeln aus betrachten … d.h. also von innen und von außen! Oder mit anderen Worten …



Knicken ist nicht nur erlaubt, sondern sowas von erforderlich!


Auch diesmal müsst Ihr die Seiten des Buches falten, damit Ihr die Gebäude auch von außen untersuchen könnt



Neben der Geschichte rund um Gilgamesch und der gewünschten Unsterblichkeit findet Ihr in Spurensuche im Olymp noch 11 weitere mythische Rätsel-Abenteuer, die Euch u.a. in den Westen Chinas, in die Walhalla im Norden Europas und nach Troja verschlagen, wo das berühmte Trojanische Pferd gerade durchs Stadttor geschoben wurde. Die Trojaner hielten das Pferd für ein Geschenk ihrer Kriegsfeinde und ahnten nicht, dass griechische Soldaten im Inneren darauf lauerten, dass Nacht wurde, damit sie das Stadttor für ihre Verbündeten öffnen konnten. Allerdings hat sich in unserer Geschichte ein Verräter unter die griechischen Soldaten gemischt, der die Mission zum Scheitern bringen will. Könnt Ihr herausfinden, wer das Schlitzohr ist und wer ihm auf trojanischer Seite hilft?


Ganz bestimmt! Am besten befragt Ihr direkt mal die entsprechenden Zeugen und Verdächtigen und schon kommt Ihr dem verräterischen Eindringling garantiert auf die Spur! Denn Spuren hat er hinterlassen, nur welche? Tja, das dürfen wir an dieser Stelle natürlich nicht verraten!



Nur soviel, solltet Ihr trotz reiflicher Überlegung und guter Beobachtung mal so gar nicht auf des Rätsels Lösungen kommen, findet Ihr am Ende dieses Buches wieder einige Lösungsseiten, auf denen Ihr detailliert noch mal nachlesen könnt, was Ihr vielleicht unterwegs überlesen oder übersehen habt! Also schaut am besten ganz genau hin und vergesst auch nicht über die lustigen Namen zu schmunzeln, die der Autor Paul Martin auch diesmal vielen seiner Protagonisten gegeben hat! Ich sag nur NoProblem und KeinGluten …


Neben den vielen mythischen Helden und Göttern gibt es in diesem Buch auch lustige Protagnisten wie die drei hier!



Falls wir Euch für den 4. Band der Mission-Mystery-Reihe von EMF begeistern konnten, verraten wir Euch an dieser Stelle noch gern, dass dieses Buch für Rätselfreunde ab 10 Jahren empfohlen wird und online oder im Handel für 12,99 € erhältlich ist. Wenn das mal keine Idee für kommende Anlässe ist!!!



Unser Fazit: Lustig, spannend und informativ zugleich! Was will man mehr?

 




Bevor wir uns für heute von Euch verabschieden, möchten wir uns noch ganz schnell bei Jasmin vom EMF Verlag bedanken, die uns diese tolle Fortsetzung der Mission-Mystery-Reihe für diesen Blogbeitrag kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt hat. Unsere Meinung wurde davon wie immer nicht beeinflusst! Großes Blogger-Ehrenwort!



Kanntet Ihr die tollen Mission-Mystery-Bücher vom EMF-Verlag bereits?

Wie gefällt Euch der neue Band über Mythen und antike Götter?

Und wie gefällt Euch die Umsetzung mit den gefalteten Seiten?




 

22 Comments

  • Renate

    In der Schule war mir das Fach Geschichte ein absoluter Graus. Unsere Lehrerin hat es auch nicht geschafft, Begeisterung zu wecken. Ganz im Gegenteil. Erst sehr viel später habe ich angefangen, mich für Geschichte zu interessieren. Euer Buch ist deshalb genau mein Ding. Ich liebe es, wenn ich ganz nebenbei und spielerisch noch was lernen kann. Und wenn es dann auch noch spannend ist, um so besser.
    LG Renate von Trippics

    • SimplyJaimee

      Ging mir ganz genauso Renate, ich fand das Fach zum Teil richtig gruselig, da wir in der Abi-Stufe auch einen Lehrer hatten, der sich in jeder Stunde jemanden rausgepickt hatte, um ihn vor allen fertig zu machen! Aber das ist ein anderes Thema! Wenn dich die alten Mythen und Götter interessieren, wäre das Buch auf jeden Fall was für dich!

  • Anja

    Liebe Jana,
    ich war auch eher weniger begeistert vom Geschichtsunterricht, obwohl ich es heute spannend finde.
    Ebenso die tollen Rätselbücher. Ich erinnere mich noch an das Faltprinzip, das ihr in eurem vorherigen Beitrag zu den Büchern vorgestellt hattet. Das ist wirklich raffiniert und natürlich eine Besonderheit – Buchseiten zu knicken ist sonst sonst eher unüblich.
    Die augenzwinkernden Titel der Protagonisten gefallen mir auch, besonders KeinGluten.
    Herzliche Grüße
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

    • SimplyJaimee

      Über die Namen, die sich der Autor Paul Martin ausgedacht hat, muss ich jedesmal wieder schmunzeln 🙂 Aber diesmal gibt es ja auch ganz viele bekannte “Personen” im Buch!

  • Vivienne Claus

    Hallo Ihr Lieben,

    mit ein paar meiner Freunde habe ich mich vor Kurzem auch über Geschichte und Götter unterhalten, weswegen ich bei Eurer Einleitung schmunzeln musste.
    Auch ich fand den Geschichtsunterricht meist zu “trocken”. Mittlerweile gibt es so tolle Sachbücher wie das hier vorgestellte zum Mitmachen, was ich als Kind auch super gern hätte lesen wollen.
    Als Geschenkidee, aber super und vielleicht kann ich da auch mal mit reingucken. 🤗

    Herzliche Grüße
    Vivienne

  • Marion

    Das ist eine tolle Idee! Warum war nur der Geschichtsunterricht bei mir so langweilig. Das wäre eine tolle Idee auch für Lehrer. Da machte Unterricht doppelt Spass!

  • Tanja L.

    Oh wie cool ist das Buch denn? Ich mag Geschichte auch supergerne. Ich hatte es sogar im Abi. Leider ttoal versagt, weil ich zu wenig gelernt habe. Übrigens war ich schon in Troja, in den 1980er Jahren. Damals war das Pferd aber geschlossen und wir haben es nur von außen gesehen. Ich wette, die Rätsel um Troja könnte ich ganz einfach lösen. 😉

      • Tanja L.

        Ja, da steht tatsächlich ein Nachbau rum. Es ist natürlich scchon 30 Jahrere her, dass ich da war. Aber ich weiß nicht, wie mein Vater uns die Geschichte erzählt hat von den Soldaten, die sich dort drin versteckt haben. Wir haben damals auch kleine Trojapferde aus Ton gekauft. Deshalb spricht mich dieser Teil des Buchen natürlich auch am meisten an. 🙂

  • Miriam

    Liebe Jana, liebe Aimee,
    Ich musste bei dem Beitrag, gerade nach der Einstiegsfrage, direkt an meine Schulzeit denken. Ich hatte erst eine Geschichtslehrerin, die ziemlich uncool war und alles sehr trocken gestaltet hat. Und dann einen richtig tollen Lehrer, der auch Ausflüge mit uns gemacht hat und etwas unkonventionellere Arten hatte, Wissen zu vermitteln, das war richtig toll. Die Geschichte mit Olymp etc., um die es hier geht, fiel leider in den ersten Bereich – da hätte ich also Nachholbedarf. Und spielerisch wäre das natürlich noch cooler.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

    • SimplyJaimee

      Hach wie schön, wenn man Geschichte mal nicht trocken serviert bekommt! Ich finde die Thematik so spannend und habe so viel erst als Erwachsener gelernt oder verinnerlicht!

  • Sarah

    Ich find diese Bücher ultracool, hab sie bei meinem Schützling im Kindergarten gesehen. Ich selbst liebte Geschichte in der Schule und find es toll, dass es auch auf spielerische Weise geht. In der Schule war es meist doch sehr trocken aber dennoch sehr interessant.

    Liebe Grüße
    Sarah

  • I need sunshine

    Mir geht es da wie dir! Der Geschichtsunterricht in der Schule war einfach langweilig. Lag vielleicht wirklich daran, dass es so trocken rüber gebracht wurde und dann noch in Kombination mit dem ein oder anderen unsympathischen Lehrer. Dabei ist das alles recht spannend und deshalb find ich es super, dass es so tolle Bücher gibt. Und interaktive Seiten zum Aufklappen sind eh immer total beliebt bei uns! Danke für den Tipp! Das merke ich mir mal für meine Tochter.

    Liebe Grüße,
    Diana

    • SimplyJaimee

      Ich finde Geschichte auch total spannend, da wünschte ich mir manchmal, ich hätte eine Zeitmaschine, um viele Ereignisse mit eigenen Augen zu sehen!

  • Avaganza

    Ihr Lieben,

    das ist ja eine tolle Reihe und ich kannte die noch gar nicht. Für meine beiden Kinder ist das gerade perfekt. Sie lieben Mythen und Sagen und wenn da noch ein bisschen Geschichte verpackt ist, ist das ja toll. Also dieser Tipp kommt jetzt gleich direkt auf die Weihnachtswunschliste für die beiden. Danke für den tollen Tipp!

    Liebe Grüße
    Nena

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.