Überraschungsboxen

Jaimee testet die My little FLOWER Book – Box im April

Hallo Ihr Lieben,

habt Ihr im April etwas bei uns vermisst? Als ich vorhin durch mein E-Mail-Postfach scrollte, wurde ich dezent daran erinnert, dass ein Post, der eigentlich ja noch in den April gehört hätte, noch nicht auf unserer Ad acta-Liste abgehakt ist. Genau wie in den vergangenen Monaten haben wir auch im April wieder eine My little Box zugeschickt bekommen! Diese Box beziehen wir nun schon seit ein paar Monaten und sind immer wieder gespannt darauf, welchem Thema sie sich im aktuellen Monat widmet. Im April hatte sich die wandelbare Box als Buch-Box verkleidet und trug diesmal den Namen My little flower Book. Da unsere nächste Box schon unterwegs ist und wahrscheinlich nach dem Feiertag bei uns ankommt, wird es allerhöchste Eisenbahn, die April-Box zu zeigen und Euch zu erzählen ob sie uns auch in diesem Monat gefallen hat.




Woran denkt man zuerst, wenn man die neue My little Box aus dem Pappkarton holt und die Aufschrift My little flower book liest? Womit möchte uns die kleine Box diesmal überraschen? Die Antwort ist schnell gefunden, wenn man das Schleifenband an der Seite löst und das Flower Book ganz langsam öffnet. Auch wenn sie jetzt nach vielen Tagen offen neben mir liegt, verströmt die Box immer noch einen ganz besonders blumigen Duft. Aber welches Detail aus der Box ist die Quelle dieses Duftes? Ihr werdet es nicht erraten und selbst wir waren erstaunt:


Der Reisebeutel für Lingerie


Das unscheinbare Stoff-Etwas entpuppte sich beim Öffnen als Reisebeutel für Lingerie. Das gute Stück ist parfümiert und wird ganz sicher Eindruck bei den Unterwäscheteilchen hinterlassen, die die Ehre haben werden, darin verreisen zu dürfen. Vielleicht findet es schon bald Platz in unserem Koffer, wenn wir Ende des Monats einen Kurztrip in Richtung Norden unternehmen. Aber mehr dazu, wenn wir wieder zurück sind!


Neben dem duftenden Reisebeutelchen befanden sich natürlich auch diesmal noch andere Teile in der Box. Insgesamt zwei Accessoires und drei Beautyprodukte. Aber ganz ehrlich, obwohl wir das zweite Accessoire beim Auspacken noch ganz nett fanden, sind wir mittlerweile ganz schön enttäuscht davon! Die Rede ist von der:


Pappbox Gartenfreude


Der Mini-Garten fürs Appartement ist ja an sich eine süße Idee … gerade wir als Hobbygärtner sollten dieses Accessoire auch zu schätzen wissen, aber ganz ehrlich – ein bisschen Pappe und Blumensamen, die bis heute (knappe 3 Wochen nach dem Aussäen) nicht mal gekeimt haben??? Dass unser Daumen zumindest hellgrün ist, beweist unser kleines Gärtchen draußen unter freiem Himmel, aber diese Blümchen, die auf nassem Papier wachsen sollten, wollten sich bei uns einfach nicht zeigen!


Ich werde die Samen morgen einfach in unserem kleinen Garten verstreuen und schauen was wird! Bisher kann ich den Preis dafür (9 €) nämlich leider nicht nachvollziehen!


Nachdem die beiden Accessoires entdeckt waren, folgte wie immer der Blick in den kleinen Stoffbeutel. Darin befinden sich nämlich die drei Beautyprodukte, die jedesmal in der My little Box zu finden sind. Zum Glück sind es nur drei – denn sonst müssten wir irgendwann anbauen oder anfangen, uns klonen zu lassen 🙂


und Gretel – Imbe Eye Shadow


Das erste Produkt überraschte uns schon mal mit einem sehr süßen Namen! Und Gretel – die neue Berliner Naturkosmetikmarke ist in der April-Box mit einem Lidschatten vertreten. “Frei von schädlichen Inhaltsstoffen, frei von Langeweile. Vier fabelhaft matte Nuancen, vier schimmernde und NULL böses Zeugs drin.” Na, was will man denn mehr?



Rosée du Matin – Masque Détoxifiant


Die Gesichtsmaske aus der My little Beauty-Kollektion enthält 96 % natürliche Inhaltsstoffe und ist reich an Vitamin C. Sie wird einmassiert, bis sie die Farbe verändert und soll einen ganz rosigen Teint zaubern – so frisch wie ein Morgentau.”


AVEDA Invati


Und zu guter Letzt gab es im kleinen Stoffbeutelchen auch noch etwas für die Haarpflege, in diesem Fall für dünner werdendes Haar, womit wir zum Glück noch nicht zu kämpfen haben. Das kleine Set besteht aus einem Shampoo, einem Conditioner und einem Scalp Revitalizer Spray. Twice a day helps keep visable thinning away.


Auch diesmal gab es in der Box wieder etwas zum Schmökern! In dem Magazin von My little World erfährt man u.a. Hintergrundinfos zu den Beautyprodukten und einiges über das Thema Blumen.


Und das war sie auch schon, die Box, die nach Blumen duftet, aber für uns leider keine sprießen ließ. Noch nicht, vielleicht gehen die Samen ja draußen im Garten auf, ansonsten hat uns der Inhalt diesmal nicht wirklich überzeugen können. Wir hoffen, die kommende Box kann da wieder eine Schippe drauflegen. Die My little flower Book-Box hat uns 17,50€ gekostet und hat diesmal einen Warenwert von 74,00€.


Wie gefällt Euch die April-Box von My little Box?
Was hättet Ihr in einer Flower-Book-Box erwartet?
Welches Accessoire oder Beautyprodukt gefällt Euch am besten?



5 Comments

  • Nicole Minnie

    Hallo ihr zwei…

    Also ich muss zugeben, dass mir diese Box leider so gar nicht gefällt. Ich fand die Boxen davor wirklich besser bestückt und für mich interessanter. Bin aber schon sehr gespannt, was die nächste Box so hergibt ^^
    Weiß man den da schon das Thema? Kann man sich bestimmt Boxen eigentlich auch nachkaufen?

    liebe GRüße

    • SimplyJaimee

      Das Thema weiß man vorher nie! Es gibt bei Facebook diverse Andeutungen, zumindest gab es die bei der Flower Book Box! Morgen soll uns schon die nächste erreichen und diesmal hab ich so gar keine Idee, worum es da gehen könnte! Soviel ich weiß, kann man Boxen nachbestellen!

  • Christine-Claudia Fischer

    Wow…9 EUR für Blumensamen und Pappe? Das finde ich auch etwas übertrieben. Vor allem ist das Motiv nicht so schön, dass ich mir den Aufsteller gerne in die Wohnung stellen würde. Schade eigentlich. Aber der Lidschatten ist echt der Knüller. Genau mein Ding! Der Rest…na ja…ich könnte nichts damit anfangen. Aber ich bin wieder auf die nächste Box gespannt!
    Schönen Feiertag noch!
    Christine

  • Eva Katharina

    Diese Box sieht sehr liebevoll gemacht aus finde ich. Allerdings wäre für mich glaube ich nicht so wirklich was dabei gewesen. Die Beutel für Unterwäsche finde ich sehr schön aber ob ich sie letzten Endes wirklich benutzen würde, weiß ich nicht.
    Das das mit den Blumensamen so gar nicht funktioniert hat ist schade, an sich finde ich die Idee ganz schön, aber da kaufe ich mir doch lieber einen Topf und eine Zimmerpflanze – wir haben jetzt in unserer Küche Kräuter in Holzboxen gepflanzt, es geht also auch ohne Garten oder Balkon.
    Zu eurer Reise in den Norden, du meintest ja nach Hamburg oder? Wann kommt ihr denn und für wie lange und was treibt ihr hier? Vielleicht kann man sich ja mal auf einen Kaffee treffen oder so 🙂
    Liebste Grüße, Eva.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.