Shopvorstellung

Urlaubserinnerungen im Retrodesign – Unser Fotofächer von Fotofabrik.de (Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

 

sagt mal, stellt Ihr Euch nach einer wunderschönen Urlaubsreise auch jedes Mal die Frage, was Ihr mit all den unzähligen Fotos auf Euren Smartphones oder Euren Speicherkarten anstellen könnt? Dann geht es Euch genau wie uns! In den vergangenen Jahren haben wir unsere Lieblings-Urlaubsfotos jedes Jahr in bilderreiche Fotobücher verwandelt oder auch mal eine Foto-Collage für die Wand erstellen lassen. Aber wir waren auch schon immer offen für neue Idee und deshalb entstand vor ein paar Wochen – in Kooperation mit Fotofabrik.de – ein bunter Fotofächer im Retrodesign, mit dem wir auf praktische Art und Weise jederzeit in unseren Urlaubserinnerungen schwelgen können …



Kennt Ihr schon Fotofabrik.de?


Falls Eure Antwort an dieser Stelle „NEIN“ sein sollte, gibt es hier ein paar Infos von uns. Fotofabrik.de ist anders, als es der Name vermuten lässt, nicht in Deutschland, sondern in den Niederlanden beheimatet! Von Groningen im Norden des Landes aus verschickt Fotofabrik.de eine Vielzahl an Fotoprodukten, die Ihr ganz einfach selbst über die auf der Website angebotene Software erstellen könnt! Im aktuellen Sortiment sind neben Fotobüchern und Kalendern aller Art, selbstverständlich auch verschiedendste Wanddekorationen und unterschiedliche Grußkartenformate enthalten.


Als wir uns für diesen Beitrag ein Fotoprodukt aussuchen durften, stand für uns schnell fest, dass wir gern Fotos unserer zauberhaften Reise nach Schottland dafür verwenden würden. Auf der Suche nach einem Fotoprodukt, das wir noch nie zuvor bestellt hatten, stolperten wir über einen Fotofächer, der auf der Website hinter der Kategorie „Retroprints“ zu finden ist. Und das Ergebnis möchten wir Euch heute gern vorstellen!



Fotofächer schnell und simple erstellt


Einen Fotofächer mit dem entsprechenden Editor auf Fotofabrik.de zu erstellen, könnte kaum intuitiver bzw. simpler sein! Wie wir oben bereits erwähnten, findet Ihr dieses Fotoprodukt am einfachsten unter der Kategorie Sonstige ProdukteRetroprints ⇒ Fotofächer. Hier einmal auf „Direkt starten“ geklickt, öffnet sich der sogenannte „Schnellstart“, eine Unterstützung, bei der „das Fotoprodukt innerhalb weniger Sekunden mit Fotos und Schablonen gefüllt“ wird, die Ihr anschließend noch selbst anpassen könnt.  Kinderleicht, nicht wahr?



Sind im Folgeschritt erst einmal alle ausgewählten Fotos hochgeladen – Ihr habt übrigens Platz für 30 Stück – folgt im Anschluss der Feinschliff Eures Fotofächers. Hier könnt Ihr ganz einfach die Reihenfolge Eurer Fotos bestimmen, den Bildausschnitt jedes Fotos durch Verschieben mit der Maus festlegen  und auch gegebenenfalls Texte ergänzen. Hierfür habt Ihr ca. 50 Schriftarten zur Auswahl, wobei von sehr verspielt, über elegant bis hin zu modern alles dabei ist. Wer es noch verspielter mag, kann auch aus einer kleinen Auswahl an Cliparts zu verschiedenen Themen schöpfen. Was uns hierbei gefiel, ist, dass die Cliparts vom Stil her gut zueinander passten und nicht bunt zusammengewürfelt waren, wie wir es schon bei anderen Anbietern gesehen haben!



Ist der fertige Fotofächer im Warenkorb gelandet, kann man vor der Bestellung auch noch auswählen, ob man für die Fotos im Polaroiddesign eine glänzende oder eine matte Beschichtung wünscht und das Produkt womöglich als Geschenk verpacken lassen will. Diese Optionen kosten zum Teil einen kleinen Extrabetrag zu dem ansonsten berechneten Grundpreis von 14,99 €. Falls es Euch interessiert, wir hatten uns bei unserem Fächer für eine glänzende Foto-Oberfläche entschieden.



Die einzelnen Fotos halten übrigens mithilfe einer Schraube zusammen, die man auf der Rückseite jederzeit lösen könnte, um beispielsweise die Reihenfolge nachträglich zu ändern oder um neue Foto einzuordnen. Dank des praktischen Formats von 10,1 x 10,1 cm  kann man seine Lieblingsfotos auch ganz einfach in der Handtasche dabei haben, um nochmal selbst in Erinnerungen zu schwelgen oder sie bei Gelegenheit seinen Liebsten zu zeigen.



Unser Fazit zum Fotofächer und zu Fotofabrik.de


Schöne Fotos kann man heutzutage auf vielfältigste Weise an die Wand bringen oder in den Händen halten. Dass dies aber auch in Art eines Fächers möglich ist, hatten wir bisher noch nirgendwo entdeckt. An diesem Produkt von Fotofabrik.de hat uns gefallen, dass es Platz für 30 Fotos bietet und trotzdem sehr handlich ist. Dank des Retrodesigns in Polaroidoptik ist das Ergebnis ein toller Hingucker geworden! Wir finden, wenn’s mal kein Fotobuch sein soll, ist so ein Fotofächer eine schöne und Platz sparende Alterative! Findet Ihr nicht auch?



Wir bedanken uns bei Raphael und Carolin von Fotofabrik.de, dass wir Euch dieses tolle Fotoprodukt auf unserem Blog vorstellen durften! Der Fotofächer wurde uns kosten- und bedingungslos für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt! Wie immer wurde unsere Meinung davon nicht beeinflusst!



Kanntet Ihr Fotofabrik.de schon vor diesem Beitrag?

Habt Ihr auch schon mal einen Fotofächer erstellt?

Wie gefällt Euch dieses Fotoprodukt allgemein?

 




12 Comments

  • Sandra Klimm

    Also ich finde diese Fotofächer schon sehr schön und gleichzeitig aber auch weniger handlich wie Fotobücher. Ganz früher habe ich immer Aktenordner mit Fotos bestückt und viel Text dazu. Mit jedem weiteren Kind wurde das Leben vielschichtiger und die Ordner dünner. Jetzt habe ich eine andere Idee, einige Fotos „aufzubewahren“. Ich erstelle halbjährig Fotobücher über die „wichtigsten“ Stationen in dem halben Jahr. Dieses Fotobuch hat dann ca 20 Seiten und ich sammele sie im Wohnzimmerregal. Da kann dann jeder mal flott hin greifen und so ein Buch durchsehen. Lieben Gruß, Sandra aus dem Sommerzimmer

    • SimplyJaimee

      Ja Fotobücher sind auch eine tolle Sache, haben wir von allen unseren gemeinsamen Urlauben gemacht! Es ist so schön, nach einer Zeit wieder darin zu blättern!

  • Vanessa

    Wie cool sind bitte die Foto Fächer?
    Ich liebe ja auch Fotos in den Händen zu haben und nicht allen meinen Laptop reichen zu müssen.
    Mit dem Fächer kann man auch viel Platz sparen. Also wenn man ihn zu Freunden mit nimmt 🙂

    Ich bin hin und weg von dem Fächer *.*

    xoxo dein Lipstickbunny Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.