Überraschungsboxen

„Cuteness Overload“ – Von Paris nach Japan mit der Kawaii Box – Dezember 2016

Konnichiwa Ihr Lieben,

jedes neue Jahr bringt Veränderungen mit sich! Mal gute, mal schlechte, aber wir hoffen natürlich, dass die Guten überwiegen. Auch 2017 hat sich daran gehalten und uns gleich zu Jahresbeginn eine Neuerung beschert! Noch vor einigen Wochen ging es für uns um diese Zeit im Monat regelmäßig mit der „My little Box“ gedanklich nach Paris! In die Hauptstadt unseres Nachbarlandes, die wir vor nicht einmal vier Wochen das erste Mal selbst erkunden durften. Aber alles hat einmal ein Ende und nachdem wir Paris jetzt mit eigenen Augen gesehen und der „My little Box“ Anfang des Monats „Au revoir“ gesagt haben, geht es für uns nun auf zu neuen Ufern, einmal im Langstreckenflug auf die andere Seite der Welt – direkt nach Ostasien: Oder besser gesagt nach Japan – ins Land des Kawaii-Kults!

Ihr habt richtig gelesen, wir haben unser Box aus Paris gegen eine asiatische Box getauscht! Eine Box voller „Cuteness“, die sicher nicht jedermanns Geschmack ist. Aber das ist auch überhaupt nicht wichtig, das einzige, was zählt, ist, dass sie uns gefällt.


Ein süßer Start ins neue Jahr mit der Minibox und dem Panda-Kalender für 2017

Ein wenig Niedlichkeit versüßt das Leben …

Was für ein Zufall, am 01. Januar waren wir tatsächlich in Paris und haben den Eiffelturm gesehen

Kennt Ihr „Kawaii“? Der Begriff, der ursprünglich soviel wie „liebenswert“ und „niedlich“ bedeutet, schwabbte vor ein paar Jahren von Japan aus in die große weite Welt. Auch uns ist er schon seit einigen Jahren ein Begriff und wir geben offiziell zu, wir sind ganz verzaubert von den vielen niedlichen Dingen, die es mittlerweile auch bei uns mit dem unsichtbaren Kawaii-Stempel drauf zu kaufen gibt. Deshalb war die Entscheidung, welche Abo-Box unsere Ersatzbox wird, auch recht schnell entschieden.


Vor knapp 3 Wochen kam unsere allererste Kawaii-Box nach einer langen Reise um den halben Globus bei uns an und wir waren super gespannt, was es wohl darin zu entdecken gibt. Von der Internetseite, auf der man diese Box ordern kann, kannten wir nur Screenshots vorheriger Boxen und deshalb war die Spannung beim Hineinschauen besonders groß!

Klein Maya begrüßte unseren Kokeshi Pen mit ihrer kleinen, feuchten Nase

Und was uns darin erwartete, gefiel nicht nur unserer Maya, die ganz interessiert an allem schnupperte, was wir zum Fotografieren bereit legten. Aimee hatte schon beim Auspacken gedanklich abgehakt, welche Teile des Inhalts später in ihrer Federtasche oder ihrem Zimmer landen würden und der niedliche Kokeshi Pen zählte auf jeden Fall dazu.


Buntes Glitzerklebeband kann man doch immer gebrauchen, oder?

Neben dem Stift, der übrigens ein sehr feiner Fineliner ist, fanden wir noch 10 weitere Kawaii-Produkte in der Box, von denen Ihr einige schon auf den oberen Fotos sehen konntet. Für den Schreibtisch gab es zwei kleine bunte Radiergummis im Keks-Design, glitzernde Dekobänder, mit denen man so ziemlich alles aufpeppen kann und passend dazu ein Blatt mit sehr sehr niedlichen Stickern, die sicher demnächst verklebt sind. Und nicht zu vergessen, den kleinen Panda-Kalender für 2017, der oben zu sehen war.


 Das kleine Mini-Rondell mit den Nailart Strasssteinchen kam für Aimee wie gerufen! Sie liebt einfach alles, was mit Nagellack und Verzierung zu tun hat und hat sich deshalb sehr darüber gefreut. Passend dazu gab es eine kleine Nagelfeile und eine Pinzette.

Sieht zwar nicht so aus, soll aber eine blaue, scheue Eidechse sein 🙂


Das kleine blaue flauschige Etwas, das auf dem oberen Foto liebevoll Aimees Finger umklammert, ist wohl ein „Sumikko Gurashi“. Dieses kleinen Wesen musste ich selbst erst einmal googeln und bin nun etwas schlauer. Von diesen winzigen Wesen gibt es wohl so einige Charaktere, die alle vereint, dass sie super schüchtern sind und sich gern in Ecken verstecken. Zum Glück ist unsere Sumikko Gurashi Eidechse etwas zutraulicher!


Und falls das nur eine Phase ist und die Schüchternheit überraschend zurück kommt, haben wir ja nun eine neue Mini-LED-Taschenlampe, mit der wir das kleine flauschige Etwas bestimmt in jeder noch so dunklen Zimmerecke ausfindig machen können!


Die letzten zwei Produkte sahen zwar beide lecker aus, aber nur eines davon konnte auch tatsächlich vernascht werden. Die Keksstäbchen mit Schokolade und bunten Streuseln hatte Aimee innerhalb von wenigen Minuten verputzt. Mir persönlich ist sowas ja viel zu süß!


Der kleine Macaron-Schlüsselanhänger mit Teddybärchen dran hatte Aimee auch sofort das Herz gebrochen. Sie wird ihn zwar nicht am Schlüsselbund tragen, aber bestimmt ein anders passendes Plätzchen dafür finden. Wie Ihr seht, hat Aimee reichlich abgestaubt!


Das war sie also, unsere allererste Kawaii-Box voller Cuteness!!! Wie gesagt, so eine Box ist ganz sicher nicht jedermanns Geschmack, aber der Inhalt soll ja uns gefallen und Aimee ist davon begeistert! Was will man mehr als ein glückliches Kind? Auch mir gefällt der Inhalt richtig gut und deshalb freuen wir uns auch schon gemeinsam auf die nächste Box, die uns wahrscheinlich Anfang Februar erreichen wird.

Wenn Ihr Euch nun fragt, wo es solch eine Box zu bestellen gibt, dann schaut doch mal auf Kawaiibox.com vorbei! Vielleicht kommt bald soviel „Niedlichkeit“ zu Euch nach Hause!


Kanntet Ihr die Kawaii Box?
Mögt Ihr Kawaii oder seid Ihr schon lange aus dem Alter raus?
Welches Produkt aus der Box gefiel Euch am besten?



24 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.