Produkttest

Fruchtschorlen selbstgemacht: Jaimee testet die Infuse Bottle für den Sommer (Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

denkt Ihr jeden Tag daran, ausreichend viel zu trinken? Gerade jetzt im Sommer – wenn sich dieser mal von seiner besten Seite zeigt und uns ganz viele Sonnenstrahlen zur Erde hinunterschickt – sollte man noch mehr auf eine angemessene Flüssigkeitszufuhr achten als im Rest des Jahres. Es heißt nämlich, dass der Flüssigkeitsbedarf unseres Körpers ab einer Temperatur von ca. 30 Grad fast doppelt so hoch ist als normal! Genug, regelmäßig und das Richtige trinken ist im (Hoch-)sommer also die Devise! Aber was, wenn „immer nur Wasser“ langsam langweilig wird? Ganz einfach: Dann peppen wir es auf!

Wir hatten das Glück, vor einigen Wochen für einen Produkttest ausgewählt worden zu sein, in dem es genau um dieses Thema geht: Ums Aufpeppen von Getränken! Natürlich braucht man dazu nicht zwangsläufig eine Infuse Bottle, die wir Euch heute vorstellen wollen, aber ganz unnütz ist so eine Flasche für „to go“ auch nicht!

Groß genug für eine Kapazität von 750ml

Mittlerweile gibt es unheimlich viele Varianten solcher Trinkflaschen auf dem Markt! Vielleicht habt Ihr auch schon einmal so ein Modell gesehen! Unsere liebe Bloggerkollegin Christine vom Blog Christinchens Welt hatte erst im Juni zwei Trinkflaschen dieser Art von einer anderen Firma vorgestellt. Wenn Ihr neugierig auf Christines Erfahrungen seid, könnt Ihr gerne mal bei ihr vorbeischauen. Hier geht es zu ihrem Beitrag: KLICK


Das Produkt, das wir testen durften stammt von der Marke InfuseFruit und wird gleich mit einer Isolierhülle geliefert! Wie man sieht, kommen Leute, die Pink mögen, hier definitiv auf ihre Kosten! Nicht nur der Verschluss und der Obsteinsatz der Trinkflasche erstrahlen im knalligen Pink, sondern die Isolierhülle gleich mit.


Und nun wird es fruchtig ….


Habt Ihr schon einmal Fruchtschorlen selbst gemacht? Wie ich oben bereits erwähnte, benötigt man hierfür nicht zwingend eine Infuse Bottle, aber mit so einer Flasche geht es natürlich auch denkbar einfach.


Alles was man für eine leckere Fruchtschorle tun muss, ist den Deckel zu entfernen, ein bisschen klein geschnittenes Obst (oder wer mag auch Gemüse) in die Flasche selbst oder den Obsteinsatz geben, die passende Menge Wasser hinzufügen und voilà, das Wasser mit Geschmack ist fertig! Wenn man den Geschmack intensiver haben möchte, kann man gegebenenfalls ein wenig Fruchtsaft oder Kräuter hinzugeben.


Wir haben für unsere Schorlen bisher nur Zitrusfrüchte wie Zitrone und Limetten benutzt, weil wir den Geschmack sehr mögen! Aber der eigenen Fantasie und Experimentierfreude sind hierbei keine Grenzen gesetzt! Erlaubt ist, was schmeckt und Freude bereitet! Natürlich sollte man im Sommer auch die Eiswürfel nicht vergessen! Dann erfrischt die selbst gemixte Fruchtschorle noch gleich viel besser!


Positiv zu erwähnen finden wir noch, dass die Flasche frei von einer Chemikalie namens BPA ist! Bisphenol A (kurz BPA) kommt wohl in vielen Kunststoffen vor, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen und wurde 2016 von einem Ausschuss als besonders besorgniserregend eingestuft. Wer also auf der Suche nach BPA-freien Behältern für Getränke ist, kann beruhigt zur Infuse Bottle greifen.


Die Infuse Bottle ist gut geeignet, um sie mit auf  Ausflüge zu nehmen. Der Deckel schließt tropfsicher ab und dank einer Verriegelung kann sich der Verschluss nicht plötzlich lösen! Da wir uns in unserem Leben schon oft mit auslaufenden und tropfenden Flaschen rumärgern mussten, wissen wir das natürlich zu schätzen! Ihr auch?


Kennt Ihr solche Wasserflaschen bereits?
Was für eine Fruchtschorle würdet Ihr Euch zubereiten?
Mit welchen Getränken versüßt Ihr Euch den heißen Sommer?



8 Comments

  • San dra

    Wenn man "Marokkanische Minze" in den Garten raussetzt, fängt die total zum Wuchern an – da bekommt man viele Krüge voll damit und gemeinsam mit einer Scheibe Zitrone ab in den Kühlschrank wird das ein sehr erfrischendes Sommergetränk – und die Minze macht sogar einen leicht süßlichen Geschmack!

    LG Sandra

  • Nicole Minnie

    Huhu…
    Oh die kenne ich auch. Man konnte sich ja auf zig seiten dafür bewerben ^^.
    Ich fand ja die Idee ganz nett, für mich wäre das aber nix.
    Ich trinke mein Wasser lieber ohne Geschmack 😉
    Schöne Vorstellung.

    Liebe Grüße

  • Jani ne

    Ui ich liebe so wasser ja auch, wusste aber gar nicht, dass es so etwas auch mit Filter gibt, wobei ich die früchte immer presse und den saft nur in das wasser gebe, auch wenn es um längen nicht so toll aussieht wie dieses hier!

  • Eva Katharina

    So eine Flasche will ich mir definitiv auch zulegen! Ich schmeiße meine Früchte bisher immer einfach so ins Glas/ In die Wasserkaraffe. Aber ich habe gehört diese hochwertigen Flaschen mit Filter sollen auch vom Plastik her irgendwie anders sein, sodass man nicht so viele Plastikpartikel mit trinkt.
    Schöne Vorstellung! 🙂

  • Petra B.

    Hallo ihr Beiden,
    tolle Flasche! Wir haben da bur eine Wasser karaffe auf dem Tisch stehen, also nichts zum mitnehmen. Die Teile finde ich jedoch richtig gut. Aber um das Schwitzen zu vermeiden solltest du die Eiswürfel draussen lassen – man sollte lieber warme Getränke zu sich nehmen 🙂
    Aber denke mal das gerade junge Menschen mit den Teilen das Trinken wenigstens nicht vergessen!
    Danke fürs vorstellen!
    Liebe Grüße
    Petra

  • Alexaaandraaa

    Also erst einmal wusste ich nicht, was ich am Anfang des Posts tun sollte: herzlich lachen oder bitterlich weinen?! Ich wohne in NRW und hier ist es immer so um die 20 Grad warm (bzw kalt!), mal etwas mehr und mal etwas weniger. Ich gehöre hier zu der Ein-Mann-Rebellion und laufe trotzdem mit kurzen Hosen und Kleidern herum und gehe auch morgens bei 16/17 Grad ins Freibad! Sonnenstrahlen und 30 Grad sind leider weit gefehlt. 🙁 Aber freut mich, wenn es wenigstens bei euch gut ist.
    Nun zum Wasser:
    Auf Instagram zum Beispiel läuft dieses Wasser ja unter "Detox Water" und daher kenne ich es auch 😀
    Ich habe zwar keine spezielle Flasche dafür, trinke das aber auch manchmal, früher mehr, momentan weniger, aber trotzdem kann ich dir/euch da vollkommen zustimmen: Wasser mit Geschmack trinkt sich viel leichter als normales 😉
    Aber ich würde noch nicht einmal Fruchtsäfte dazumischen, um den Geschmack zu intensivieren, wenn man das Wasser nach dem Zubereiten einfach ein bisschen im Kühlschrank "ziehen" lässt, intensiviert sich der Geschmack von alleine.

    Liebste Grüße,
    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.