Häkeln

Jaimee häkelt Snowy – den Schneemann-Anhänger

Hallo Ihr Lieben,

die Weihnachtszeit liegt schon lange hinter uns und wenn man hier zurzeit aus dem Fenster schaut, kann man kaum glauben, dass momentan Winter ist. In der Nacht vom Freitag zum Samstag fielen bei uns noch einmal viele, viele Schneeflocken vom Himmel, so dass wir frisch eingeschneit am Samstagmorgen aufwachten. Zeit zum Schneemann bauen! Oder wie in unserem Fall einen Schneehasen. Der ist bei den kleinen Kindern in unserem Dorf nämlich immer der Hit und darf in keinem Winter fehlen. Der Schnee entschied sich jedoch, nicht lange zu bleiben, denn schon wenige Stunden später war vom Häschen am Baum nichts mehr zu sehen. Auch der restliche Schnee schmolz innerhalb weniger Stunden, so dass wir am Sonntagmorgen aufwachten und gar keinen Schnee mehr vorfanden. Macht sich der Schnee bei Euch auch so rar? Zum Glück gibt es einen Schneemann, der uns nicht davon schmelzen kann und das ist Snowy – der kleine Häkel-Schneemann, der mir noch im letztes Jahr von der Häkelnadel hüpfte!

Ich habe gerade oben schon Weihnachten angesprochen und muss es auch noch einmal tun, denn Klein Snowy hat tatsächlich mehr mit Weihnachten zu tun, als man vermuten könnte. Letztes Jahr, besser gesagt 12 Wochen vor Weihnachten, startete ein ganz besonderes CAL-Projekt! Wendy, von The Hooked Haberdasher veranstaltete mit einigen anderen Häkelbloggern einen 12-Wochen-CAL, in dem sie verschiedene Projekte vorstellte, die beispielsweise als Geschenkideen zur Weihnachtszeit entstehen konnten. Wie immer schlidderte ich mitten hinein in die Veranstaltung und war etwa ab Woche 4 aufmerksam dabei. In Woche 5 wurde dann die Anleitung für den kleinen Schneemann-Anhänger gepostet und das sollte auch das einzige Muster werden, das ich zeitlich umsetzen konnte.

Snowy entsteht Schritt für Schritt und lächelt dabei in die Kamera

Wenn ich mich recht erinnere, war Klein Snowy fertig, bevor bei uns überhaupt der erste Schnee vom Himmel fiel. Wenige Wochen später bekam Aimee Lust darauf, auch einen Snowy zu häkeln. Ganz ohne Anleitung, nur mit meinem Snowy als Vorlage entstand ein weiterer kleiner Schneemann, der ein Geschenk für Aimees Uroma werden sollte und ihr Ende Dezember überreicht wurde. Kurz vorher gelang es mir noch, ein paar Erinnerungsfotos von den beiden zu knipsen. Und sie verstanden sich auf Anhieb gut!

Aimees Schneefrau links und mein Schneemann rechts

Klein Snowy ist nun wieder Single-Schneemann und baumelt als Winter-Deko in unserem Zuhause. Sein Blick fällt aber immer hinaus aus dem Fenster ins Freie, wo er vermutlich mit seinen großen, schwarzen Knopfaugen nach einer neuen großen Winterliebe Ausschau hält … aber dafür muss er wahrscheinlich auf den nächsten Winter warten, denn wer weiß, ob noch einmal Schnee kommt! Aber falls doch, wird es in unserer Straße bestimmt wieder einen Schneehasen am Baum geben.

Klein Maya kaum zu sehen im Schnee / Aimees Schneehase, der die kleinen Kinder im Ort erfreut

Falls Ihr nun auf der Suche nach der Häkelanleitung für Snowy seid, dann schaut doch mal beim 12 Weeks of Christmas-CAL vorbei – dort findet Ihr neben Snowy noch einige andere schöne Projekte, die bestimmt eine tolle Geschenkidee abgeben. Viel Spaß beim Nachmachen!

Hier geht es zur Anleitung


Liebe auf dem ersten Blick … und doch voneinander getrennt!

Habt Ihr in diesem Jahr viel/genug Schnee abbekommen?
Wie gefallen Euch unsere Häkelschneemänner?
Konntet Ihr in diesem Winter einen echten Schneemann bauen?



5 Comments

  • Anonym

    Ein sehr schöner Bericht. Wie schade das die beiden getrennt wurden. Sie waren so süß zusammen. Auch das mit dem Schneehasen am Baum finde ich eine schöne Idee und Maya ist ja fast wie unsichtbar im Schnee. Nur ihre dunklen Flecken und das kleine pinke Näschen verraten sie noch. 🙂

  • Caro

    Der Anhänger sieht wirklich super süß aus. Wäre perfekt für mich. Wenn man sich schon keinen Schneeman draußen selber bauen kann, dann wenigstens selber häkeln. Wenn ich nur die Begabung dazu hätte 😀

    Liebste Grüße
    Caro

  • Christine-Claudia Fischer

    Oh, die sind ja herzallerliebst. Da hat sich die Uroma aber bestimmt gefreut, oder? Wieder kann ich nur sagen: ich bin so neidisch auf euch, dass ihr das könnt. Ich habe ja schon ein Buch hier für Anfänger, aber mir fehlt im Moment einfach die Zeit dazu. Schade 🙁
    Bei uns ist auch kein Schnee mehr zu sehen. Alles wieder braun. Echt schade. Na, vielleicht kommt ja noch was runter. Dann machen wir definitiv auch einen Schneehasen. Der ist ja mal süß 🙂
    LG Christine

  • Petra B.

    Mach es weg….:)
    Der Schneemann sieht zwar toll aus, aber mit kalt und Schnee ….muß nicht sein 🙂
    Bei uns hat es gestern 16° mal wieder gehabt, das könnte jetzt bis Feb. so weiter gehen und dann Sommer werden 🙂
    Also fang schon mal mit Sommerhäkeln an 🙂
    Liebe Grüße
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.