Produkttest,  Simply und lecker

Jaimee testet den Neudorff-Wildgärtner-Genuss Part 2 (Werbung)

Hallo Ihr Lieben,


wie versprochen zeigen wir Euch heute mal, was aus unseren kleinen Pflänzchen vom Neudorff-Wildgärtner-Projekt geworden ist! Vor ein paar Wochen, besser gesagt am 11. Mai, hatten wir Euch HIER das erste Mal davon berichtet. Der Lisa-Freundeskreis hatte damals 500 Hobbygärtner gesucht, die zwei Sämerei-Mischungen von Neudorff aussäen würden. Unsere ersten Pflänzchen zeigten sich bald, aber wie bei vielen anderen Testern ließ speziell der Wildsalat lange auf sich warten! Ob und was wir in der Zwischenzeit ernten konnten, seht Ihr heute!

So sah es bis gestern in unserem Gewächshaus aus:

Zwischen unserem Schnittlauch wuchsen verschiedenste kleine Pflänzchen

Die Essbaren Blüten waren die ersten Pflänzchen, die sich kurz nach dem Aussäen zeigten! Während sie schon fleißig wuchsen, konnte man lange Zeit beim Wildsalat nichts beobachten! Und dann auf einmal war er auch da … die ersten Blätter des Spitzwegerichs, ein paar Sauerampfern und sogar zwei Basilkumpflänzchen konnten wir entdecken.

Die schönste und einzige große Blüte, die sich bisher zeigte!

Während der Wildsalat immer größer wurde und sich noch ein paar mehr Pflänzchen zeigten, beobachteten wir gespannt die Essbaren Blüten! Tage vergingen, Wochen und es wollte sich einfach keine Blüte zeigen! Bis vor ca. einer Woche! Da erblühte eine Kornblume! Herrlich schön blau! Aber leider die einzige große Blüte bisher! Ansonsten konnten wir nur noch winzig kleine und noch nicht aufgeblühte Blümchen entdecken. Seht selbst:

Unsere magere Blüten-Ausbeute bisher …

Im Wildgarten“Beet“ sah es so aus!

Da sich das Projekt so langsam dem Ende entgegen neigt, hatten wir uns heute Nachmittag an die Ernte gewagt! Klein Maya kam gleich neugierig angelaufen, um auch mal an den „Salat“-Blättern zu schnuppern! Auch die wenigen Blüten landeten in unserer Schüssel, weil wir mit ihnen auch noch etwas Besonderes vor hatten!

Mayas Nase erkundet neugierig, was da in der Schüssel vor ihr liegt

Aimee versucht mal neugierig eins der Wildsalat-Pflänzchen. „Schmeckt wie Gurke“, sagt sie!

Und wie schmeckt’s?




Aus den Essbaren Blüten und ein wenig Schnittlauch aus unserem Garten haben wir Blütenbutter selbst gemacht! Die Inspiration dazu sahen wir auf einem Flyer, der dem Projekt beilag! Leider wurde unsere Butter nicht ganz so bunt wie auf dem Bild dort, aber sie ist doch trotzdem ein Hingucker geworden, oder? Und sie schmeckt sehr gut!


Hmm, davon will man mehr und mehr!

Die machen wir bestimmt bald noch mal!

Nun zum Wildsalat! Um ehrlich zu sein, hatten all die kleinen grünen Blättchen nicht ganz so großen Reiz auf uns ausgelöst! Wir essen sehr gern und oft Salat, aber es brauchte schon etwas Überwindung, diese Pflänzchen zu probieren! Das taten wir dann aber tapfer und haben uns einen Mix davon mit Tomaten, Möhren, Gurken und Hirtenkäse gegönnt.


Mit ein paar anderen Geschmackskomponenten fällt das Probieren der unbekannten Spezien leichter

Nicht ganz unser Geschmack, aber essbar!

An den Geschmack des Spitzwegerichs und der Sauerampfer können wir uns eher nicht gewöhnen. Auch die Rauke war nicht unbedingt unser Favorit in der Schüssel, aber den kleinen Wiesenknopf fanden wir sehr lecker. Aimee verglich den Geschmack mit Gurke. Und ich finde, sie hat recht! Auch der Basilikum war lecker! Alles in allem, ein ungewöhnliches Geschmackserlebnis! Und dank zusätzlicher Gemüsesorten noch ein wenig leckerer! Nach dem Probieren gefallen uns die Essbaren Blüten doch ein wenig besser! Leider sind noch nicht alle aufgeblüht, aber wir warten geduldig, ob noch mehr kommen und probieren dann auch wieder tapfer, was da wohl so wachsen mag!


Aus dem eigenen Garten schmeckt es fast noch einen Tick besser 🙂

Die Kornblumen, die Ihr als Deko auf unseren Fotos seht, sind leider nicht in unserem Gewächshaus gewachsen. Die habe ich heute Nachmittag schnell mal auf der traumhaften Blumenwiese gepflückt, die wir letzte Woche schon mal in einem Post gezeigt hatten!


Hier stammen unsere Deko-Kornblumen für die Fotos her!


Wir danken Lisa Freundeskreis und Neudorff, dass wir mittesten durften! Es war eine sehr schöne Erfahrung und hat uns die ganzen Wochen lang viel Spaß gemacht!


Was würdet Ihr lieber probieren, den Wildsalat oder die Essbaren Blüten?

Habt Ihr ähnliches schon mal gegessen?




29 Comments

  • Christoph Kranich

    Es ist richtig schön was ihr aus ein paar kleinen beuteln mit Kräutersamen zaubern könnt. Von der Blütenbutter bekommt mann sofort lust auf Butter, die ist wirklich gut gelungen.
    Die Bilder sind so schön geworden. 🙂

    Viele liebe Grüße 🙂

  • Steffi

    Die Fotos sind wirklich toll!! Und jetzt habe ich, vor allem bei dem unschönen Wetter, so richtig Lust auf Sommer, draussen frühstücken und jede Menge Natur. Es ist wirklich beeindruckend, was ihr aus den Wildkräutern gemacht habt und diese so toll und schmackhaft verwendet. Super!
    Liedben Gruß, Steffi

  • Sandra

    Super, die Butter sieht echt Lecker aus. Schöne Fotos, bin echt ein wenig neidig. Bei mir ist leider noch nichts zu ernten.

  • Petra B.

    Hallo Ihr Beiden,
    das mit den essbaren Blumen sieht toll aus, doch auf der Wiese gefallen sie mir besser als in der Butter.
    Kann mich mit so was nicht anfreunden.
    Bei dem was Aimee da testet hätte ich auf glatte Petersilie getippt….
    Na so kann man sich irren.
    Liebe Grüße
    Petra

  • Christine-Claudia Fischer

    Hallo ihr zwei! Da konntet ihr schon mehr ernten, als ich. Ich habe mittlerweile aufgehört, darüber zu berichten. Der Wildkräutersalat ist ein Witz meiner Meinung nach. Nur Rauke zu 90 % und der Rest ist leider nur schwer zu erkennen. Die Blüten habe ich mittlerweile entsorgt, da sie zum einen bei einem Gewitter etwas gelitten haben und zum anderen waren das so viele Läuse drauf, dass es echt nicht mehr feierlich war. Schade. Denn eure Butter gefällt mir sehr gut. Die würde ich auch gerne probieren.

    LG Christine

    • SimplyJaimee

      Ich hatte mich schon gewundert, wo deine Posts verblieben sind! Schade, dass du kein Glück damit hattest! Wie kamen denn nur die Läuse auf die Blumen? Sehr schade! Hätte gerne gesehen und gelesen, wie es Euch schmeckt!

    • Christine-Claudia Fischer

      Wo die LÄuse herkamen hätte ich auch gerne gewusst. Ich habe sie extra auf den Balkon gestellt. :/ Einen kleinen Abschlussbericht gibt es noch…aber erst nach meinem Urlaub. Und wir konnten sogar 1x Salat essen, bevor die Biester kamen 😉

      VG Christine

  • Franzi

    Ich glaube, ich könnte vor allem bei Pflanzen nie Dinge probieren, die ich nicht kenne. Ich selbst esse ja liebend gerne Gemüse, etwas anderes bleibt mir als Vegetarierin ja auch nicht übrig!

    Lecker aussehen tut der Salat übrigens auf jeden Fall, nur kann ich mir vorstellen, dass der Wildsalat doch etwas sehr bitter geschmeckt hat.

    Liebe Grüße, Franzi 🙂
    http://www.abinswunderland.blogspot.de

    • SimplyJaimee

      Ja einige der Pflänzchen waren uns leider zu bitter oder im Fall der Sauerampfer zu sauer! 🙂
      Aber nun können wir sagen, dass wir es wenigstens mal probiert haben. Ist doch auch was!

  • Evanesca

    In einer Vorarlberger Sennerei gibt es unfassbar leckeren Frischkäse mit Kornblumen, grobem Bergsalz, Schnittlauch und anderen kleinen Blümchen – daran musste ich sofort denken, als ich diesen Post gesehen habe.
    Eine köstliche kleine Spezialität!
    Da kann ich mir gut vorstellen, dass die Blütenbutter gut geschmeckt hat…
    Esst ihr zwei auch selbstgemachte Essig-Öl-Zucker-Dressings? Das veredelt jeden Salat :).

  • Tin

    Eine Butter mit Schnittlauch und Blüten. Das klingt sehr interessant. Haben denn die Blüten einen Eigengeschmack oder dienen sie eher fürs Auge?

    • SimplyJaimee

      Da wir nur die eine Kornblume darin verwenden konnten, haben wir keinen besonderen Eigengeschmack herausgeschmeckt! Wir haben sie hier eher fürs Auge verwendet. Im Flyer zum Projekt gab es aber Butter, die durch und durch mit Blüten gespickt war, so eine wollen wir noch mal machen, falls bei uns noch mehr Blüten wachsen! Dann kann ich auch schreiben, ob ich Eigengeschmack bemerke oder nicht

  • Tanja von Produktfreiraum

    Das ist ja mal ein tolles Projekt. Ich mache gerade etwas ähnliches mit Samenbomben und hoffe, dass ich bald mal ein paar Blümchen sehe, im Moment ist noch alles grün und ich weiß nicht, ob es Unkraut ist oder etwas anderes 😉 Die Fotos sind auch richtig gut geworden. Mich hätte auch die Blüte am meisten gereizt 😉 LG Tanja

  • Ami Coco

    Die Brötchen sehen ja total lecker aus !! Ich bin was Kräuter betrifft überhaupt nicht experimentierfreudig, leider. Aber eure Bilder sehen toll aus!
    Liebe Grüße,
    Amira von Double XO

  • Ellen

    Hallo Ihr 2!

    Die Bilder sehen zumindest total lecker und appetitlich aus!
    Die Butter würde ich zu gern testen. Gut, mit dem Salat, das ist wahrscheinlich Geschmackssache. Aber einen Versuch ist es zumindest wert. Ich werde mir auf jeden Fall mal einen Kräutermix anschaffen.

    Liebe Grüße von Ellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.