Kreativtag

When life gives you lemons make lemonade – Unser Kreativtag im Juli

Hallo Ihr Lieben,

 


sagt mal, wusstet Ihr schon, dass ich – von allen Dingen auf der Welt – Zitronen ganz besonders liebe? Falls nicht, wisst Ihr es jetzt und dürft es Euch gerne merken! Schon als ich noch ganz ganz klein war, konnte ich von den gelben, saueren Früchtchen nicht genug bekommen. Ich erinnere mich noch lebhaft daran, dass meine Mutter in meinen Kindertagen sehr oft Zitronen auspresste, um daraus Heiße Zitrone zu machen und das jedes Mal mit schön viel Fruchtfleisch! Und damit auch wirklich gar nichts verschwendet wurde, hatte sie sogar das ausgepresste Innenleben mit in die Tassen gegeben! Wahrscheinlich hab ich deshalb irgendwann angefangen, Zitronen zu schälen und selbst zu essen – was ich auch heute noch unheimlich gern tue! Fragt Aimee, vor mir ist keine Deko-Zitrone auf Kalten Buffetplatten in Hotels oder bei Geburtstagspartys sicher! Und weil sie meine Vorliebe für die kleinen gelben Vitamin-C-Bomben kennt, hatte sie sich für den Ostersonntag in diesem Jahr auch eine ganz besondere Geschenkidee überlegt: Eine kleine, gehäkelte Zitrone, die ich natürlich auch ordnungsgemäß im Garten suchen musste! Und jetzt sagt doch mal, ist sie nicht allerliebst geworden?



Die Inspiration hierzu fand Aimee übrigens auch diesmal wieder auf ihrer Lieblings-Ideen-Plattform Pinterest, auf der sie in der Vergangenheit schon so einige tolle, kreative Ideen entdeckt und mit der Häkelnadel oder Nähmaschine umgesetzt hatte. Dass es diesmal aber eine zuckersüße, kleine Zitrone werden würde, damit hätte selbst ich im Traum nicht gerechnet!


Solltet Ihr heute zufällig hier gelandet sein, weil Ihr die Anleitung für diese zauberhafte Häkel-Zitrone sucht, verraten wir Euch an dieser Stelle gerne, dass Ihr diese und viele weitere kostenlose Anleitungen auf der englischsprachigen Website Amigurumi-Food von Anneris Kondratas finden könnt. Die Designerin hat scheinbar nicht nur ein Faible für gehäkelte Zitrusfrüchte, sondern überrascht die Besucher ihrer Seite auch mit anderen Früchten, Süßigkeiten und Backwaren aus Wolle! Schaut doch einfach mal rein und lasst Euch davon inspirieren!



Apropos Inspiration … als wir uns überlegten, wie wir Aimees kleine Zitrone wohl am besten in einem Blogbeitrag zeigen könnten, fiel uns der Spruch:


🍋 >>> When life gives you lemons make lemonade <<< 🍋


… ein und die passende Idee war geboren! Warum eigentlich nicht? Wir hatten zwar noch nie Zitronenlimonade selbst gemacht, aber so schwer kann das ja nicht sein! Und war es natürlich auch nicht! Trotzdem hatten wir uns ein wenig an die Rezeptidee einer Youtuberin gehalten, über die wir ein paar Tage zuvor gestolpert waren. Und unsere Wahl fiel auf ein traditionelles türkisches Limonadenrezept einer jungen Dame namens Lila Kuchen, die diese Rezeptur bereits aus ihrer Kindheit kannte! Passt ja, also los!


Ganz schön frech die kleinen Früchtchen? Oder was denkt Ihr?

 


>>> A little lemon juice makes everything taste better <<< 


Laut “Lila Kuchen” benötigt Ihr 6 unbehandelte Zitronen, von denen Ihr jeweils die Enden abschneidet und die Zitronenschale abreibt! Da wir gerade keine Küchenreibe zur Hand hatten, musste unser Spargelschäler für diesen Arbeitsschritt dran glauben und ein scharfes Messer sorgte letztendlich dafür, dass wir am Ende auch ausreichend kleine Abriebstückchen parat hatten. Die abgeriebenen Zitronen werden danach geviertelt und in größere Stückchen geschnitten, zusammen mit dem Zitronenabrieb in eine große Schüssel gegeben und mit 2 EL Zucker pro Zitrone bestreut. Kleine Anmerkung von uns: Das Resultat schmeckt aber auch sehr gut, wenn Ihr wenige Zucker nehmt!


Danach werden die gezuckerten Zitronenstückchen in der Schüssel so lange mit den Händen geknetet, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat und sich die Geschmacksstoffe des Abriebs und der Zitronenstücke gut entfalten konnten. Wenn sich die Zitronenschalen zwischen Euren Fingern ganz weich anfühlen, könnt Ihr pro Zitrone 300 ml stilles oder sprudelndes Wasser zu den Zutaten in der Schüssel geben, bevor die fast fertige Limo nur noch für 30 bis maximal 45 Minuten in den Kühlschrank kommt. Ganz zum Schluss müsst Ihr die Limonade nur noch absieben, bevor Ihr sie mit einigen Eiswürfeln an einem warmen Sommertag genießen könnt. Da bleibt uns nur noch zu sagen:


Prost Mädels! Und natürlich auch Jungs!


Aimees Zitrone schaute dabei zu, wie Ihre Zitrus-Freunde in leckere Zitronenlimo verwandelt wurden!

Tja und damit sind wir auch schon wieder am Ende unseres heutigen Kreativtagsbeitrags angekommen! Wir hoffen, dass Euch Aimees kleine Zitrone und das dazu passende Zitronenlimonaden-Rezept der oben genannten Youtuberin gefallen hat! Bevor wir uns für heute von Euch verabschieden, verraten wir Euch schnell noch, dass es auch im nächsten Monat wieder etwas Gehäkeltes bei uns zu sehen geben wird! Aimee war nämlich schon wieder fleißig und hat sich einen praktischen … aus … gehäkelt! Ja, ich weiß, ich bin gemein! Aber wir zeigen Euch ja schon bald, was es diesmal geworden ist! Bis dahin: Bleibt gesund und neugierig!



Wie gefällt Euch Aimees kleine, zuckersüße Häkel-Zitrone?

Mögt Ihr Zitronen auch so gerne wie wir?

Habt Ihr Zitronenlimonade schon mal selbst gemacht?




 

34 Comments

  • Michelle

    Ohhh wie lecker! Ich liebe selbstgemachte Zitronenlimonade. Die muss ich unbedingt nachmachen, wenn das Wetter wieder etwas fröhlicher ist. Denn Sonne und frische Limonade passen besser zusammen als grauer Himmel und frische Limo 🙂
    Die Häkelzitrone ist richtig süß geworden 🙂

  • Mo

    Hey ihr Zwei,

    ich bewundere ja immer Aimees Häkelkünste. Aber diese Zitrone ist ja wirklich alles andere als sauer. Sie ist so niedlich, die mag ich einfach nur liebhaben.

    Zitronen mag ich übrigens sehr gerne, am liebsten als Eis ;). Obwohl so eine selbstgemachte Zitronenlimonade hat definitiv auch was für sich :D.

    Liebe Grüße
    Mo

  • Beauty and the beam

    Oh, das hört sich echt super an. Ich suche schon lange nach einem Rezept für Zitronenlimonade, ohne Sirup kochen zu müssen, weil der mir nie gelinkt. Danke für das Rezept. Ich werde es mal ausprobieren *.*

    Allerliebst <3

      • Simone

        Hallo,

        Ich muss dir zustimmen, denn ich liebe Zitronen auch sehr gerne und das in jeglicher Form 😍

        Und die Häkelzitrone ist wirklich super süß 😊

        Liebe Grüße
        Simone

        • Vanessa

          Häkel Zitrone mit Lemonaden Rezept. Das ist verflixt kreativ finde ich😍 Aber ich konnte als Kind auch Zitronen nicht weglassen. Am liebsten Pur den Saft und ich hab mir auch immer die Zitronen schnitze gemopst😂
          Jetzt ist Zitrone für meinen Magen nichts mehr, aber ich liebe den Duft und die Häkel Zitrone😍

          Xoxo Vanessa

          • SimplyJaimee

            Ging mir als Kind ganz genauso! Ich habe auch schon den puren Saft geliebt und irgendwann angefangen, Zitronen zu essen! Apropos, ich habe noch eine unten in der Küche! Die hole ich mir nachher mal! Zum Glück verträgt mein Magen die gut, aber für die Zähne sollen sie ja nicht so toll sein! Also nicht zu viele davon Jana!!!!

  • GreenGuide

    Köstlich und echt nicht schwer.
    Draußen ist es hier aktuell wunderbar warm, da erfrischt eine selbstgemachte Limonade perfekt.

    Ich bin dann man in der Küche – aber nicht zu Häkeln, wenn ich das machen würde, kommt sicher eine Melone statt Zitrone raus 🙂

    Liebe Grüße, Katja

  • Freya

    Das klingt ja nach einem super Rezept für die heißen Sommertage. Das muss ich unbedingt mal ausprobieren, glaube das ist genau das richtige für meine Kids.

    Die Häkelzitrone ist total süss. Ich liebe gehäkelte Deko. Ich hätte sooo gerne ein Erdmännchen. Aber leider bin ich zum Häkeln nicht geboren. Hab es schon mehrfach versucht und bin immer gescheitert. Leider 🙁

    Ich wünsche Euch einen tollen und kreativen Juli.

    Alles Liebe

    Freya

  • Emilie

    Das sieht ja unglaublich süß aus. Ich liebe Zitronen und mag alle möglichen Gerichte damit – egal ob pur im Wasser, in Pastagerichten oder Zitronenkuchen. Bei der Zitronenlimo schwöre ich auf Adelholzener =)
    Liebe Grüße,
    Emilie

  • sina von Familieundmehr.de

    Die ist ja wieder total süß geworden. ich nehme Zitronen und Limetten im Sommer ja total gerne zum dekorieren. Das sieht so wunderbar frisch aus. Und an heißen Tagen haben wir immer Wasser mit Zitronen- und Limettenscheiben drin. das schmeckt super erfrischend 🙂

  • Miriam

    Ich liebe Zitronen, daher wäre das auch was für mich. Zitronenlimonade mag ich selbst gemacht auch am liebsten, wobei es bei mir eher Zitronenwasser ist. Und Aimee hat die kleine gelbe Flauschel super süß gemacht!

  • Bea

    Hey, die ist ja echt süß, die kleine gehäkelte Zitrone. Ich mag Zitrone auch sehr gerne, lege mir gerne eine Scheibe ins Wasser. Zitronenlimonade habe ich mir echt noch nie selbst gemacht, habe nun aber richtig Lust dazu. Wenn es hier wieder richtig heiß wird, werde ich das doch mal ausprobieren.

    Lieben Gruß, Bea.

  • Dr. Annette Pitzer

    Die Häkel-Zitrone ist richtig gelungen. Da ich von Deiner Zitronenliebe weiß, kann ich mir gut vorstellen, dass Du begeistert bist. Aus Zitronen Limonade zu machen ist eine gute Idee, die ich gerne auch umsetzen werde.
    Alles Liebe
    Annette

  • Mach mal eine Auszeit

    Die Häkelzitrone ist sowas von süß und wie sie in den Bildern eingebunden wird…. ich musste ab und zu schon mal grinsen. 😉 Ich liebe Zitronen-Wasser. Da ich drei Liter stilles Wasser am Tag trinke, ist eine frische aufgeschnittene Bio-Zitrone genau das Richtige jetzt an so heißen Sommertagen. =) Liebe Grüße Lisa

  • Cornelia

    Die kleine gehäkelte Zitrone ist ja wirklich allerliebst 👍 Ich mag Zitronenlimonade auch sehr gern, das hat insbesondere im Sommer immer so etwas Erfrischendes! Manchmal tue ich einfach nur eine Scheibe Zitrone ins Glas und gieße mit Wasser auf – Lemon infused Water sozusagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.