Überraschungsboxen

Gönnt Euch mal ne Auszeit mit der TrendRaider-Trendbox im Mai (unbezahlte Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

 


ist es nicht herrlich, dass schon wieder ein Wochenende vor der Tür steht? Nur noch zweimal zur Arbeit gehen, fleißig sein und schon sind die schönsten zwei Tage jeder Woche zum Greifen nah. Zeit, um mal wieder auszuspannen, auszuschlafen und um sich eine wohlverdiente Auszeit vom alltäglichen Arbeitsstress zu nehmen. Hach, waren das nicht schöne Alliterationen? Habt Ihr sie bemerkt? Falls nicht, lest einfach mal weiter! Für uns zwei steht das Thema „Auszeit“ schon seit einigen Wochen auf unserer To-do-Liste für den Monat Juni. Denn schon bald wird es uns mal wieder mit Sack und Pack in Richtung Sommerurlaub ziehen, um diesmal die Naturwunder Norwegens zu bestaunen und um gemeinsame Erlebnisse umringt von atemberaubenden Fjorden und zahlreichen Wasserfällen zu sammeln. So verspricht es zumindest der Reisekatalog … warten wir ab, ob unser Urlaub auch genauso traumhaft wird. Um uns die Zeit bis zur Abreise jedoch noch ein wenig zu versüßen, hatten wir uns Anfang Mai dazu entschlossen, nach langer Zeit mal wieder in eine uns unbekannte Überraschungsbox zu schnuppern. Und unsere Wahl fiel diesmal auf die TrendRaider Box aus dem schönen Berlin, die sich nur wenige Tage später auf den kurzen Weg zu uns nach Hause machte … vollgepackt mit vielen Produkten, die im vergangenen Monat unter folgendem Motto ausgewählt wurden:


„Lehne dich zurück und genieße deine ganz persönliche Auszeit“


Das war ein Teil der TrendRaider Box des Monats Mai, die unter dem Motto „Auszeit“ stand

Na, das tun wir doch gern, Ihr auch?


Sagt mal, liebt Ihr Überraschungsboxen auch so sehr wie wir? Dann könnt Ihr sicher nachempfinden, was für uns den Reiz ausmacht, eine Box zu bestellen und nicht zu wissen, was man für sein Geld bekommt. Trifft der unbekannte Inhalt unseren ganz persönlichen Geschmack? Oder kann man mit dem Klimbim darin so gar nichts anfangen? Der Überraschungseffekt ist in jedem Fall immer sehr groß, ganz egal ob man den monatlich wechselnden Inhalt nach dem spannenden Unboxing als Highlight oder doch eher als Griff ins Klo bezeichnen würde. Oder aber als irgendetwas dazwischen …


Nachdem wir in den vergangenen Jahren ja nun schon ein paar unterschiedliche Themenboxen ausprobiert und zwischenzeitlich eine längere Pause eingelegt hatten, hatte uns Ende April mal wieder die Neugier gepackt! Was gibt es denn mittlerweile neben unserer jahrelang abonnierten Brandnooz Box und unseren längst abgehakten My little Boxen, der Sugafari Weltreise und den Kawaii Boxen aus dem fernen Asien noch so alles in der Welt der Überraschungsboxen zu entdecken? Die Antwort war wenig überraschend, nämlich: Sooooo viele andere spannende Abo-Boxen, von denen uns die TrendRaider Box aktuell am meisten reizte, denn sie verspricht jeden Monat 7 nachhaltige Lifestyle-Trends aus den Bereichen Fashion, Food, Wellness und Design. Eine interessante Mischung, die wir uns mal innerhalb eines flexiblen Abos anschauen wollten! Und was wir dabei in unserer allerersten Box entdecken konnten, möchten wir Euch nun ein wenig näher vorstellen …


Von Mandala bis Monkey Mousse … das war der Inhalt im Monat Mai


Diese Mandala-Kette von Timi of Sweden hatte Aimee sofort ins Herz geschlossen und trägt sie seitdem täglich.

Zuerst mal müssen wir „beichten“, dass es neben dem Inhalt, den Ihr auf unseren Beitragsfotos sehen könnt, noch einige andere Produkte in der TrendRaider Box zu entdecken gab, die wir aber eher als Beilagen angesehen hatten. Nämlich ein Flow Magazin zum Schmökern, ein Stapel Low Carb-Rezeptkarten zum Nachkochen, Graspapier-Postkarten zum Versenden an die Liebsten und Porzellan-Sticker zum Verschönern langweiliger Teller und Tassen. Niedliche kleine Dinge, die man sicher auch gebrauchen kann, die aber neben den anderen „größeren“ Produkten ein wenig untergehen! Deshalb hatten wir uns beim Fotografieren auch hauptsächlich auf letztere gestürzt.


Am auffälligsten waren für uns auf jeden Fall die Produkte aus der Kategorie FOOD, die uns mit spannenden Geschmackskombinationen wie Kokos mit Zimt, Erdnussbutter mit dunkler Schokolade oder einfach nur Kokos pur überraschten. Zugegeben, für Kokoswasser konnten wir uns beide leider noch nie begeistern, aber der zimtige Aufstrich von Monkey Mousse und das schokoladig-nussige Happy-Crunch-Müsli von Davert waren gar nicht mal so unlecker. Man darf nur nicht auf die Kalorienanzahl pro 100 g schauen, sonst denkt man statt an die nächste Auszeit eher an die nächste Sportzeit!



Ein Produkt, das wir beide unheimlich „niedlich“ fanden, waren die nachhaltig hergestellten Taschentücher aus Bambus, die in einer kleinen Metallbox mit dem Aufdruck Smooth Panda verschickt wurden. Ganz ohne Plastik und ohne Bäume fällen – klingt super, findet Ihr nicht auch? Da Bambus als Ressource sehr schnell nachwächst, können wir uns nun laut Beipackzettel „mit gutem Gewissen das Näschen putzen“! Gefällt uns, gern mehr davon!



Neben dem babyblauen Nagellack der Marke Avril, den Ihr bereits auf unserem Titelbild sehen konntet, gab es in der Mai-Box noch drei weitere Produkte aus der Kategorie WELLNESS zu entdecken. Zum einen ein Parfum Roll-On von der Amba Seifenmanufaktur, das aus naturreinen ätherischen Ölen hergestellt wird, vom Duft her aber leider nicht unseren Geschmack trifft. Eine Detox-Seife von Emuna im typischen Holzkohle-Schwarz, die die Gesichtshaut gründlich von Schmutz, Öl und Bakterien reinigen soll und ein Anti-Pollution-Feuchtigkeitsfluid von Sebamed, das auf dem Beipackzettel als „echter Alleskönner und eine Wohltat für gestresste Haut“ angepriesen wird. Ob all die Produkte auch bei uns die gewünschte Wirkung zeigen, werden wir in nächster Zeit mal ausprobieren.


Und damit sind wir auch schon am Ende unseres ersten TrendRaider-Unboxing-Beitrags angekommen. Unser Fazit lautet bisher „Ganz nett!“ Sind wir begeistert? „Noch nicht, aber kann ja noch werden!“ Deshalb schauen wir einfach mal, was uns die neuste Box im Juni beschert, die diesmal unter dem Motto URBAN JUNGLE zu uns ins Haus flattert! Sollte diese Box unseren Geschmack etwas mehr treffen, werden wir unser flexibles Abo wohl noch ein Weilchen behalten, falls nicht besteht ja immer die Möglichkeit Bye bye zu sagen! Aber warten wir erstmal ab! Seid Ihr gespannt? Wir sind es auf jeden Fall!



Kanntet Ihr die TrendRaider-Trendbox aus Berlin bereits?

Welches der vielen Produkte hat Euch am besten gefallen?

Über welche Überraschungsbox(en) freut Ihr Euch momentan?




16 Comments

  • Eileen

    Ich kannte die Box nicht und hatte früher selber mal die Glossybox getestet. Ich finde es aber gut, dass hier nachhaltige Produkte ausgewählt werden. Ich habe mich allerdings vor Jahren dagegen entschieden weiterhin solche oder andere Boxen zu bestellen. Man sammelt doch sehr viel an, ich habe heute noch eine ganze Schachtel voll die ich immer wieder weiterverschenke. Oftmals sind dann eben nicht Produkte dabei die einen zusagen, da nehme ich das Geld lieber und kaufe direkt ein was mir gefällt.

    Liebe Grüße Eileen von http://www.eileeens-good-vibes.de

    • Michelle

      Wow, die Box ist wirklich vielfältig!
      Die Taschentücher find ich von der Idee her genial und der Nagellack hat eine süße Farbe. Auch die Kette finde ich wirklich hübsch 🙂

      Der Inhalt gefällt mir gut!

      <3
      Michelle

  • Anika

    Die Trendraider-Box finde ich immer sehr spannend auch bei anderen Bloggern. Hier sind echt interessante Dinge dabei. Das Flow-Magazin maf ich z.B. total gerne, allerdings finde ich es oft zu teuer, um mir eine Einzelausgabe am Kiosk zu kaufen.
    Die Kette ist auf jeden Fall total schön und was die Food-Produkte angeht hört sich auch alles wirklich sehr lecker an.

    • SimplyJaimee

      Dann wäre das ja genau deine Ausgabe gewesen 🙂 Für uns war nicht ganz soviel dabei! Aber die Box im Juni empfanden wir interessanter!

    • Mish

      Ich kenne das Unboxing bisher nur vom Erzählen her und muss das unbedingt auch mal ausprobieren. Meine kindliche Neugierde vor Überraschungspaketen wäre da sicher geweckt.

      Die zarte Kette gefällt mir ganz gut, mit blauem Nagellack könnte ich leider noch nie was anfangen.

      Herzlich Mish von mishpourelle.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.