Kreativtag

Reißverschlüsse wohin man schaut … Aimees kunterbuntes Kreativtagsprojekt im Mai

Hallo Ihr Lieben

 


und willkommen zu einem weiteren Monat voller bunter Bilder und überraschender Beiträge! Kaum zu glauben, aber wahr, nun ist doch tatsächlich schon wieder Mai! Wie schnell doch das Jahr vergeht! In ein paar Wochen wird Aimees 11. Schuljahr vorbei sein, unser Sommerurlaub vor der Tür stehen, all die schönen Blätter wieder von den Bäumen fallen … ohje nein, das ist dann doch zu weit in die Zukunft gedacht! Verbleiben wir doch lieber im warmen Hier und Jetzt und schauen uns heute Aimees lustige Kreativtagsidee an, mit der sie mich vor ein paar Wochen im wahrsten Sinne des Wortes überraschte!


Mama, wir haben zu viele Reißverschlüsse … 



… wird sich Aimee wohl gedacht haben, als ich Anfang April plötzlich das ratternde Geräusch unserer Nähmaschine aus ihrem Zimmer hörte! Erst wollte ich mal um die Ecke schauen, was meine Kleine da so treibt, aber dann dachte ich mir, lass sie doch einfach mal machen. Denn dass sie mittlerweile besser mit unserer Nähmaschine umgehen kann als ich, hat sie mir ja schon oft bewiesen!


Aimee hat ein paar Schritte ihrer heimlichen Nähaktion fotografiert – aha, so geht das also!!!

Als Grund für die nachmittagliche Nähaktion Anfang April stellte sich im Nachhinein ein Pinterest-Bild heraus, das Aimee kurz zuvor entdeckt hatte. Darauf zu sehen war eine runde Federtasche aus vielen bunten Reißverschlüssen, in die sie sich spontan verliebte. Da Aimee wusste, dass wir in unserem Nähschränkchen noch eine Tüte voller Reißverschlüsse rumliegen hatten, versuchte sie herauszufinden, wie man wohl so ein Täschchen näht und stolperte auf Youtube über ein tolles Anleitungsvideo. Tja und kurz darauf konnte sie schon ihr eigenes, selbst genähtes Reißverschlusstäschen in Händen halten.



Und diesen Namen hat das Täschchen wirklich mehr als verdient, denn es besteht tatsächlich nur aus bunten Reißverschlüssen – 10 an der Zahl – und Nähgarn! Das war’s schon, mehr nicht! Erstaunlich oder? Ich war jedenfalls total verblüfft und so stolz auf meine kleine Nähkünstlerin, die sich damit wieder einen eigenen Kreativtagsbeitrag verdient hat! Gut gemacht, Kleene!


Von einer Mitschülerin hat Aimee schon Lob bekommen. „Was, das hast du selbst gemacht? Cool!“

Da unsere kunterbunte Sammlung jedoch nur aus jeweils 18 cm langen Reißverschlüssen bestand, konnte Aimee leider kein Federtäschen daraus nähen, da Stifte und Lineale ja bekanntlich etwas länger sind. Aber dafür besitzt sie nun ein praktisches und einzigartiges Täschchen für all das, was ein Mädchen gern mal dabei hat, sei es die fruchtig duftende Handcreme, der Lieblings-Lippenpflegestift oder ein Pflaster in der Not!


Und damit sind wir auch schon wieder am Ende unseres Kreativtagsbeitrags angekommen! Wir sind schon sehr gespannt, wie Euch Aimees Nähprojekt gefallen wird und können an dieser Stelle schon mal verraten, dass wir Euch im Juni noch mal eine frühlingshafte DIY-Idee zeigen möchten! Und nun habt einen schönen restlichen Feiertag!


Übrigens lässt sich das Täschchen wirklich an jedem Reißverschluss öffnen!



Habt Ihr so ein Reißverschlusstäschchen schon mal gesehen?

Wie gefällt Euch Aimees Version?

Was habt Ihr zuletzt selbst gemacht?




 

22 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.