Kreativtag

Ein kleiner Häkelelefant geht auf Reisen …

Hallo Ihr Lieben,

 

willkommen im August und willkommen zu unserem neuesten Kreativtag! Schön, dass Ihr vorbeischaut, denn heute möchten wir Euch mal wieder ein kleines Geschöpf mit großen, schwarzen Kulleraugen vorstellen, das vor wenigen Tagen von Aimees Häkelnadel gehüpft ist! Und das aus gutem Grund, denn vor ein paar Monaten hatten wir unter einem Beitrag einen Kommentar von einer lieben Bloggerin gelesen, die uns schrieb, dass sie auch sehr gern ein „ein kleines gehäkeltes Tierchen hätte … einen Elefant oder einen Fuchs“. Da Aimee diesen Wunsch nicht unerfüllt lassen wollte, setzte sie sich nach ihrer Abschlussfeier vor zwei Wochen hin und ließ nach und nach eines der beiden Wunsch-Tierchen entstehen …



Die Inspiration dazu fand Aimee – wie so oft – im Internet, wo sie über ein Bild eines süßen Elefantenmädchens mit Schleifchen auf dem Kopf stolperte. Nachdem sie auch noch eine passende Anleitung und die nötigen Wollfarben in unserem geheimen Vorratsfach gefunden hatte, konnte es auch schon losgehen! Und wenig später blickten uns zwei große Kulleraugen an, die ganz neugierig in die Welt hinausschauten ….



Bevor wir das kleine Elefantenmädchen aber auf die reale Reise zu ihrer neuen Besitzerin schicken wollten, ging die Kleine vor knapp zwei Wochen zuallererst noch mal zusammen mit unserer Maya auf eine imaginäre Reise um die Welt rund um unseren Garten. Dabei entdeckten die beiden so spannende Orte wie die britische Insel, wo sie einige berühmte Sehenswürdigkeiten erblicken konnten, Urlaubsfotos knipsten und auch eine Stadtrundfahrt mit einer Campbells Shortbread Bus-Keksdose unternahmen, die Aimee und ich uns vor ein paar Jahren mal im schönen London gegönnt hatten …


Von der britischen Hauptstadt aus war es nur ein kurzer Katzensprung auf die andere Straßenseite, wo unsere beiden Weltenbummler ein paar jungen, russischen Mädels begegneten, die Ihnen mit Händen (aber ohne Füße) den Weg zu den schönsten, russischen Orten weisen konnten, die selbst wir zwei noch nie mit eigenen Augen gesehen haben …



… das exotischste Fleckchen Erde dieser kurzen Weltreise lag dann aber schon ein wenig weiter entfernt! Bei herrlichstem Sonnenschein verbrachte das kleine Elefantenmädchen noch ein paar Minuten am Strand unseres heimischen Sees, wo sie genüsslich ein paar leckere Kokosmilch-Cocktails schlürfte und sich die Sonne auf den Rüssel schienen ließ …



… bis sie es sich in ihrem bunt gefüllten Versandkarton bequem machte! Denn Aimee wollte die Kleine unbedingt noch vor unserer Sommerreise und vor der Veröffentlichung dieses Beitrag verschicken, so dass sich die liebe Nadine vom wundervollen Blog tantedine.de erstmal ganz allein darüber freuen konnte! Nadine, wir hoffen, dass wir Dir mit dem kleinen Elefantenmädchen eine Freude machen konnten und würden uns freuen, wenn Du ihr auch Deine Welt ein wenig zeigen würdest! Die Kleine hat nämlich Reiseluft geschnuppert …



Wie gefällt Euch Aimees kleines Elefantenmädchen?

Welchen Ort dieser Welt würdet Ihr der Kleinen zeigen?




21 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.