Kreativtag

Living in a box – Harry & Bellas Miniaturwelt in der Blechdose

Hallo Ihr Lieben,

 

willkommen im Juli und willkommen zu unserem neuesten Kreativtag, der diesen „Stempel“ – zugegeben – diesmal nicht zu 100 % verdient hat. Denn für das heutige Projekt hatten wir weder zu einer unserer vielen Häkel- oder Nähnadeln gegriffen, noch unsere Näh- oder Stanzmaschine aus dem Schrank geholt! Stattdessen lagen vor einigen Wochen ein Paar extra bestellte Bastel-Pinzetten, gute Scheren und vor allem ziemlich stinkender Kleber bereit, um uns bei einem zauberhaften DIY-Projekt zu unterstützen, das wir kurz zuvor auf Facebook entdeckt hatten! Ein Projekt, das zwar wenig Raum für eigene, kreative Ideen bot, aber dennoch ziemlich spannend war! Denn innerhalb weniger Stunde entstand mit all den oben aufgezählten Hilfsmitteln eine klitzekleine fremde Welt in einer stinknormalen leeren Blechdose … die Welt von Harry und Bella!



Wer sind denn Harry und Bella? 


Glaubt uns, die Frage hatten wir uns auch gestellt, als wir uns vornahmen, über unsere Bastelaktion in der Blechdose zu schreiben! Im Normalfall hilft uns unsere schlaue Freundin Google hier schnell weiter, aber leider haben wir auch dort keine grundlegenden, neuen Erkenntnisse gefunden, um dieses Rätsel aufzulösen. Wir können Euch deshalb nur erzählen, dass Harry und Bella zwei kleine Häschen sind, die möglicherweise aus einer beliebten Kinderbuchreihe stammen? Vielleicht aber auch nicht … auf jeden Fall sind sie aber die Stars der so genannten Box Theatres, von denen wir uns vor einigen Wochen zwei verschiedene bestellt hatten!

 

Kennt Ihr Harry und Bella vielleicht von irgendwoher?

Das Warum ist leicht erklärt! Wir lieben es nämlich, aus vielen kleinen Einzelteilen etwas Groß(artig)es entstehen zu lassen! Je kleiner und friemeliger die Teile dabei sind, umso besser! Und was das betrifft, hätten wir uns nichts Passenderes als genau solch ein Box Theatre aussuchen können. Denn jede Box enthält anfangs nichts als pures Nichts und wird dann nach und nach mit kleinen Häuschen, Felsen, Bäumen, ja sogar ganzen Unterwasserlandschaften mit allem Pipapo ausgeschmückt. Und das kann einen zwischenzeitig ganz schön Nerven kosten … ja sogar uns 🙂



Denn auch die kleinen Häuschen und Bäume und eigentlich fast alles, was Ihr in unseren beiden, fertig ausgeschmückten Boxen entdecken könnt, musste (mühsam) einzeln zusammengefriemelt und -geklebt werden. Sei es der Felsbrocken aus Aimees Island Adventures-Box, auf dem das blaue Strandhaus thront, seien es die einzelnen Wände und Fenster, die Schatztruhe, die weder Beschläge noch einen Deckel oder „wertvollen“ Inhalt hatte …



… oder die kleinen Möbel mit Kissen und Geschirr, die man in meiner kleinen Box namens Countryside Notes bei näherer Betrachtung finden kann! Die meisten dieser unzählig vielen Kleinteile konnte man in den mitgelieferten Tütchen entdecken, andere mussten sorgsam aus dem kleinen Anleitungsheft  (siehe oben im Bild) ausgeschnitten und aufgeklebt werden! Aber Achtung, so ein Minitellerchen im Format 2 x 2 mm geht da schnell unterm Tisch verloren …



Zum Glück waren nicht alle Teile so winzig klein, dass wir so akribisch darauf aufpassen mussten. Schön fanden wir übrigens auch, dass der Deckel der kleinen Blechdose nicht vergessen wurde! Auch für diesen gab es einige kleine Teile im Anleitungsheft und in den Tütchen zu finden, um ihn passend zum Thema der Box auszuschmücken. So ergibt sich ein schönes Komplettbild, nicht wahr?


Auch die Deckel der Box Theatres konnten mit kleinen Bildern und Objekten verziert werden


Es werde Licht … 


Das wirklich Besondere an den Box Theatres verraten wir Euch aber erst an dieser Stelle: Vielleicht habt Ihr Euch schon gefragt, ob dieser kleine, schwarze Knopf an der einen Box und die Batterien, die man auf einem der vorherigen Bilder sehen konnte, irgendeine Funktion haben! Das haben sie in der Tat! Sie steuern nämlich kleine LED-Lämpchen, die wir ebenfalls in die Boxen eingeklebt haben! Und wie das so im Dunkeln aussieht, könnt Ihr hier sehen …



Am besten hat uns aber der tolle Farbwechseleffekt in Aimees „Island Adventures“-Box gefallen, der sanft von Blau zu Grün und von Rot zu Pink übergeht. Der passende Schalter dafür befindet sich übrigens unter dem kleinen Schildchen und lässt sich etwas umständlich bedienen! Aber schön anzusehen ist der Effekt auf jeden Fall, oder?



Ganz drollig fanden wir auch den Ständer, der meinem Box Theatre beilag! Passend zu Harry & Bellas Miniaturwelt ist dieser nämlich in Häschenform gehalten. Leider ist dies aber nicht Standard, denn in Aimees Box lag leider nur ein 08/15-Quadrat-Design. Aber auch dieses erfüllt seinen Zweck.



Tja und damit sind wir auch schon wieder am Ende unseres heutigen Beitrags angekommen! Wir hoffen, dass Euch der kleine Einblick in die Mini-Welt von Harry & Bella gefallen hat, auch wenn wir diesmal (leider) nur wenige, eigene Ideen einbringen konnten. Aber nichtsdestotrotz würden wir gern irgendwann noch mal ein ähnliches Projekt umsetzen! Von diesen Miniaturwelten gibt es nämlich auch kleine Schneekugeln oder ganze Puppenhäuser, die man zusammenbasteln kann! Aber dann nehmen wir definitiv einen anderen Klebstoff 😉


Dieser Beitrag ist nicht als Werbung gekennzeichnet, weil wir alle Materialien selbst gekauft haben. Solltet Ihr an den Box Theatres interessiert sein, empfehlen wir Euch mal bei Google danach zu suchen! Dort könnt Ihr auch noch viele andere Modelle finden!



Kanntet Ihr solche Miniaturwelten bereits?

Hättet Ihr die Geduld, solch eine Box einzurichten?

Habt Ihr schon mal von Harry & Bella gehört?




19 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.