Süße Weltreise

„Welkom in Nederland“ – unser nächster Süßigkeitenstopp in Europa

Hallo Ihr Lieben,

sagt mal, woran denkt Ihr zuerst, wenn Ihr die Wörter „Windmühlen“, „Käse“ und „Holzschuhe“ lest? Ganz klar, an die Niederlande, nicht wahr? Falls ja, kennt Ihr ja schon einige der bekanntesten Dinge, die unser liebstes Nachbarland so zu bieten hat! Aber wie so oft, kennt man nicht einmal die Hälfte! Deshalb hatten wir uns auch sehr gefreut, als wir erkannten, dass uns unsere süße Weltreise diesmal in ein Land entführen wollte, welches wir zwei bereits gemeinsam besucht hatten! Ganz genau, in die Niederlande! Damals – es ist schon einige Jahre her – kamen auch wir an vielen malerischen Windmühlen vorbei, probierten Käse in allen erdenklichen Geschmacksrichtungen und Farben und schauten zu, wie live vor unseren Augen drollige Holzschuhe angefertigt wurden! Eines kam damals allerdings definitiv zu kurz und das war das Naschen! Aber glücklicherweise konnten wir DAS ja nun mit unserer neuesten Sugafari-Abobox nachholen. Seid Ihr auch gespannt, was in unserem Nachbarland genascht wird? Dann kommt auch diesmal mit uns auf Entdeckungstour …

Naschen auf holländisch … 

 
Ward Ihr schon mal in den Niederlanden? Mein allererster Besuch liegt schon viele viele Jahre zurück! Damals – ich muss so ca. in der 8. oder 9. Klasse gewesen sein – hatte ich einen sehr segelbegeisterten Klassenlehrer, der für meine Klasse einen einwöchigen Trip auf einem Segelboot auf dem Ijsselmeer gebucht hatte. Eine Woche auf einem Schiff leben, war für mich damals ein sehr spannendes Erlebnis. Aber auch die wenigen Besuche an Land blieben mir bis heute in schöner Erinnerung. Viele Jahre später – um genauer zu sein im Sommer 2012 – beschlossen Aimee und ich das erste Mal gemeinsam zu verreisen. Eigentlich sollte unser Trip damals ganz woanders hingehen, aber wie es das Schicksal so wollte, landeten wir plötzlich mitten in den Niederlanden – in einer kleinen Gemeinde in Nordbrabant. Von dort aus unternahmen wir Ausflüge in die Region, sahen Venlo und die Floriade und Amsterdam mit seinen Grachten! Und irgendwann – man weiß ja nie – kommen wir vielleicht noch mal wieder …
 
 

Damals hatten wir wie gesagt nicht viel Gelegenheit zum Naschen! Zumindest keine Süßigkeiten! Aber wenn man uns spontan fragen würde, welche Naschereien aus Holland wir vor dem neuesten Sugafari-Stopp kannten, können wir eigentlich nur eine aufzählen. Und das waren die „Wilhelmina Peper-munt“ Pfefferminzdrops, die wir vor Jahren durch eine längst vergessenen Quelle kennen gelernt hatten! Übrigens, wusstet Ihr schon dass es diese Drops bereits seit 1842 gibt und dass sie auf einer Seite das Profil der damaligen Prinzessin und späteren Königin der Niederlande – Wilhelmina – tragen? Falls nicht, schaut jetzt mal ganz genau hin!
 
Könnt Ihr sie erkennen? Die Prinzessin und spätere Königin Wilhelmina?
 

Deutlich weniger alt, aber in unserem Lande ganz bestimmt viel viel bekannter, sind die Schlümpfe. Ich muss zugeben, ich war nie ein großer Fan der blauen Gesellen und noch weniger von weißer Schokolade! Aber Aimee mag die Schokosticks total gerne! Nicht zuletzt wegen des Knistereffekt! Ja, Ihr habt richtig gelesen, die knistern ordentlich im Mund!

 


Wesentlich unspektakulärer – aber für meine Geschmacksnerven deutlich leckerer – war der „Bros“ Luftschokoladenriegel, der nicht nur auf den ersten Blick an ein bekanntes Produkt im Schokoladentafelregal erinnerte und auch ähnlich schmeckte! Angeblich verleiht dieses Produkt aus Milchschokolade Flügel, davon haben wir aber nichts gemerkt! 



Leider war diesmal auch ein Produkt in der Box, das wir auf keinen Fall probieren wollten! Die „Rademaker Hopjes“ sahen auf den ersten Blick zwar wie kleine Schokobonbons aus, entpuppten sich bei näherem Hinsehen aber als Kaffee-Karamell Bonbons und was ich von Kaffee halte, schreibe ich ja bereits monatlich in unserem Brandnooz Box-Beitrag! Ich mag ihn einfach nicht und deshalb wurden die Bonbons auch ungetestet weiter verschenkt.


 

Ein weiteres Karamell-Produkt in dieser Box waren die „Kanjers Stropwafels“, ein semiknuspriges Buttergebäck, das im Inneren „unverschämt dick“ mit Karamellsugo befüllt ist. Auch hiervon kennen wir ein ähnliches Produkt aus einem Supermarkt in unserer Nähe, aber da weder ich noch Aimee verrückt nach Karamell sind, kam auch diese Nascherei weniger gut bei uns an! Mögt Ihr solche Waffeln gerne?

Mittlerweile sind 7 Monate unserer süßen Reise einmal um die Welt vergangen! Im neuen Jahr werden wir nur noch 4 mal überrascht, bis unser Abo im Frühjahr auslaufen wird! Welches Land sich in der aktuellen Dezember-Box versteckt hat, wissen wir bereits jetzt,  weil die Box überraschenderweise – Dank der weihnachtlichen Paketflut – knapp 2 Wochen  früher ankam. Welches Land es diesmal ist, verraten wir Euch aber erst im nächsten Jahr! 

 
Wie gefällt Euch der Inhalt der neuen Box?
Habt Ihr schon mal holländische Süßigkeiten probiert?
Welches Land würdet Ihr gern über seine Süßigkeiten kennen lernen?
 
 
 

23 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.