Spieletest

“O Tannenbaum” von Spieltz – Weihnachtlicher Kletterspaß für die ganze Familie (Werbung)

Ho Ho Ho Ihr Lieben,

sagt mal, habt Ihr auch das Gefühl, dass die Zeit bis zum diesjährigen Weihnachtsfest wie im Fluge vergeht? Als wir heute morgen aufwachten und unsere müden Augen rieben, war doch tatsächlich schon das 16. Türchen unserer Adventskalender-Sammlung an der Reihe. Wo ist denn nur die Zeit dazwischen geblieben? Trotz langsam aufkommender Adventsstimmung hatten wir zwei in diesem Jahr leider bisher noch nicht viel Zeit, die Tage und Wochen vor Heiligabend zu genießen und mit wertvoller Familienzeit auszufüllen. Und gerade DAS macht doch die Zeit rund ums Weihnachtsfest aus, findet Ihr nicht auch? Zusammen selbst gebackene Plätzchen naschen, neue und bekannte Weihnachtslieder trällern, gemeinsam den Weihnachtsbaum herausputzen und eine schöne Zeit mit der Familie verbringen … damit kann man zumindest uns die Wartezeit aufs baldige Weihnachtsfest so richtig versüßen! Aber auch ein Griff in den Spieleschrank darf bei uns zu dieser Zeit des Jahres nicht fehlen! Denn wann hat man mehr Muße, gemeinsam schöne Brettspiele zu spielen als in den dunklen Wochen vor und nach Weihnachten, nicht wahr? Falls Ihr genauso denkt wie wir, haben wir heute eine tolle neue Spieleidee für Eure heimische Sammlung parat! Wir wünschen Euch viel Spaß beim Weiterlesen …

 “O Tannenbaum, o Tannenbaum” … ist bei Euch noch Platz unterm Weihnachtsbaum?


Vielleicht erinnert Ihr Euch noch daran, dass wir Euch bereits im letzten Jahr vom Spieleverlag Spieltz berichtet hatten. Damals – ebenfalls zur Weihnachtszeit –  stellten wir Euch das weihnachtlich angehauchte Brettspiel “Keksdiebe” vor, in dem sich alles um frisch gebackene Plätzchen drehte, die aus Mutters Küche stibitzt werden sollten. Wer dies noch einmal nachlesen möchte, klicke bitte HIER. Nun – ein ganzes Jahr später – dürfen wir Euch erneut in die bunte Welt der Spieltz-Spiele entführen und haben uns dafür ein Spiel ausgesucht, das weihnachtlicher nicht hätte sein können. Aber schaut am besten mal selbst …



Ist Euer Weihnachtsbaum bereits geschmückt? Falls nicht, könnt Ihr Euch mit diesem Spiel auf das gemeinsame Schmücken einstimmen lassen.

 
Das Ziel des wunderschön gestalteten Brettspiels “O Tannenbaum” ist es, die Spitze des Weihnachtsbaumes als Erster zu erklimmen! Das klingt jedoch leichter als es ist! Denn auf dem Weg zur goldenen Sternenspitze erlebt Ihr ganz bestimmt erstmal eine spannende Kletterpartie durch den bunt geschmückten Weihnachtsbaum, bei der Ihr in einer Sekunde noch in Führung liegen und in der anderen schon wieder an letzter Stelle sein könntet.

Wollt Ihr als Erster die Baumspitze erreichen, braucht Ihr das Spielerglück auf Eurer Seite


Schuld daran sind u.a. die goldenen Christbaumkugeln, die je nach verstecktem Bildchen auf der Unterseite ein Segen oder Fluch für Euer Gewinnerglück sind. Einige dieser “Kugeln”  lassen Euch nämlich auf dem Spielbrett weiter als geahnt wandern, andere zwingen Euch trotz vorheriger Glückssträhne schnell zum Rückzug, so dass Eure Mitspieler jederzeit ganz überraschend an Euch vorbeiziehen können. Auch die Aktionsfelder in Form einer goldenen Nuss, roter Christbaumkugeln und leckerer Lebkuchen lassen das Spielgeschehen gern von einer auf die andere Sekunde umschwenken. Bei diesem Spiel sollte man sich also nie zu früh freuen …
 
Landet Ihr auf der Christbaumkugel mit dem Apfel, könnt Ihr zusätzlich zur Würfelzahl noch einmal 5 Felder vorziehen


Eine weitere spannende Regel in diesem Spiel ist, dass eine Aktion eine sogenannte “Kettenreaktion” auslösen kann, wenn zwei Spieler nach dem Würfeln auf demselben Feld landen würden. In solch einer Situation wandert nämlich die geschlagene Figur (und wenn nötig auch weitere Mitspieler) jeweils 5 Felder zurück, bis die letzte Figur auf einem freien Feld zu stehen kommt. Ganz schön fies, oder? Glücklicherweise kann man diese und weitere Regeln vor Spielbeginn etwas abmildern, um beispielsweise den Spielspaß für kleinere Kinder zu garantieren und/oder die Spieldauer des Spiels zu verkürzen.

Ohje, während einer Kettenreaktion landet Ihr ganz schnell auf einer früheren Position …
 

Unser Fazit:”O Tannenbaum” du kannst uns sehr gefallen …. 

 
Zugegeben: Unser Spieleschrank platzt mittlerweile fast aus allen Nähten, aber für schöne neue Spiele finden wir doch immer wieder ein kleines Plätzchen darin! Zumal sich in unserem Fall nicht nur Aimee, sondern auch meine Kinder auf der Arbeit über Nachschub freuen dürfen.
 
Das Spiel “O Tannenbaum” vom Spieltz-Verlag hat uns beiden vom Design her wirklich gut gefallen! Die Illustrationen von Ilya Borisov sind sehr hübsch gestaltet und passen ganz wunderbar in die aktuelle Weihnachtszeit! Als klassisches Leiterspiel kann man dieses Spiel aber sicher auch mal zwischen den Weihnachtsfesten herausholen, denn immerhin naschen viele bereits im Spätsommer die ersten Lebkuchen! Erwischt??? (Wir geben es zu, wir manchmal auch!)
 
 
Dank der verschiedenen Spielvarianten (leichter bis anspruchsvoll) dürfte das Brettspiel “O Tannenbaum” der gesamten Familie Spaß bereiten. Das Spiel wird übrigens für Kinder ab 6 Jahren und einer Spielergruppe von 2 bis 6 Spielern empfohlen und wird demnächst mal von meinen Therapiekindern auf der Arbeit ausprobiert.

Falls wir Euch neugierig auf das weihnachtliche Brettspiel machen konnten, empfehlen wir Euch, mal auf dem Spieltz-Blog vorbeizuschauen, wo alle aktuellen Bezugsquellen und Spielvarianten aufgelistet sind. Dieses Spiel kann man nämlich auch auf LKW-Plane gedruckt oder als bespielbare Riesen-Weihnachtskarte ordern. Schaut doch mal vorbei …
 

Wir bedanken uns bei Karin Janner, der Autorin von “O Tannenbaum”, dass wir auch in diesem Jahr eines der Weihnachtsspiele von Spieltz ausprobieren durften und verraten jetzt schon, dass Ihr Euch im Januar auf einen weiteren Spielebeitrag freuen dürft! Das Brettspiel “O Tannenbaum” wurde uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Unsere Meinungwurde davon allerdings nicht beeinflusst! Wir empfehlen nur, was wir auch selbst gut finden!
 
Wie gefällt Euch das weihnachtliche Brettspiel “O Tannenbaum”?
Hättet Ihr Lust, es auch mal auszuprobieren?
Welche Spiele spielt Ihr am liebsten in der Weihnachtszeit?



21 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.