Kreative Ideen

J(Aimee) häkelt ein kleines Vintage-Baby

Hallo Ihr Lieben,

schön, dass Ihr vorbeischaut, denn heute zeigen wir Euch mal wieder eine kleine, aber zuckersüße Häkelkreation, die Aimee vor einiger Zeit ganz alleine gezaubert hat. Man sieht es dem kleinen Geschöpf zwar nicht an, aber es ist mittlerweile bereits etwas mehr als 7 Monate alt, schläft seit neuestem durch und ist auch insgesamt gesehen aus dem gröbsten raus! Zurückgerechnet ergeben 7 Monate etwa die Zeit um Nikolaus im vergangenen Jahr! Und zu dem Anlass hatte Aimee mich auch damit überrascht! Eine süße Überraschung, nicht wahr?

Eigentlich sollte das kleine Baby-Mädchen gar kein Baby-Mädchen werden! Als Aimee im vergangenen Sommer mit dem Häkeln begann, hatte sie eine ganz andere Idee im Kopf – und zwar ein Mädchen, das einen Bikini trägt! Halt passend zum Sommer!


In etwa zum selben Zeitpunkt hatte ich bei einem CAL mitgemacht und gerade ein kleines Häkel-mädchen vollendet, für deren Rock ich eine Spitzenbordüre verwendete. Von der Bordüre blieb ein kurzes Stückchen übrig und da es zu schön war, um es wegzuwerfen, fingen wir irgendwann an, mit diesem Reststück herumzuspielen! Es dauerte nicht lange, bis irgendwer es einfach mal an den Kopf von Aimees neuer Häkelkreation hielt und was uns dann mit großen, blauen Augen anblickte, war zuckersüß! Die Idee für das Baby war geboren!


Nun ist das aber so, dass Aimee zwar ganz gern häkelt, wenn sie gerade dabei ist, wenn sie unterbrochen wird, kann ein Projekt aber auch schon einmal Wochen und Monate rumliegen! Und so geschah das auch mit Klein Baby … es lag eine ganze Weile unvollendet rum 🙁


… bis kurz vor Dezember, als Aimee auf die Idee kam, mir das kleine Baby zum Nikolaustag zu schenken! Im vergangenen Jahr hatte mir Aimee nämlich einen Adventskalender mit süßen Kleinigkeiten gefüllt und im 6. Türchen sollte ich etwas Besonderes finden! Das war ihr gelungen, denn mit der kleinen zuckersüßen Häkelfigur hätte ich nach all den vergangenen Wochen nicht gerechnet! Was für eine süße Überraschung!


Nun hat das kleine Baby, das uns mit seinem Häubchen ein wenig an längst vergangene Zeiten erinnert, nur noch darauf gewartet, für einen Blogbeitrag fotografiert zu werden! Wann passt das besser, als zu dem Zeitpunkt, wenn draußen im Garten viele rosa Blumen blühen!


Ist Euch übrigens schon die niedliche, kleine, blonde Locke aufgefallen? Dank Haarspray steht sie wie eine Eins vom Köpfchen ab 🙂 Alles von Kopf bis Fuß und auch die Locke sind ganz allein Aimees kreativen Ideen entsprungen …



Die kleine Maus hat übrigens noch keinen Namen! Habt Ihr eine schöne Idee?



Könnt Ihr auch häkeln? In welchem Alter habt Ihr damit angefangen?
Wie gefällt Euch Aimees kleines Vintage-Baby?
Welchen hübschen Namen würdet Ihr der kleinen Maus geben?




12 Comments

  • Runa Granger

    Beide Puppen sind super süß!
    Die Stirnlocke ist eine super Idee gewesen. Total niedlich! Es sind die Feinheiten, die bei Handarbeit immer wieder viel hermachen. Das stelle ich bei mir selbst auch immer wieder fest und ist das, was mir am meisten Freude am Handarbeiten bereitet: die kleinen Details zu erarbeiten (wie Stirnlocke und Häubchen ;))
    Ich würd das kleine Vintage-Baby übrigends Lina nennen. Das würde meiner Meinung nach sehr gut zu ihr passen…
    Liebe Grüße,
    Runa

  • Nicole Minnie

    Ach ist die süß 😉
    Ist ihr gut gelungen und darauf kann sie sehr stolz sein.
    Ich kann nicht häkeln, will es aber noch einmal versuchen. ^^ Nur brauch ich erst einmal die zeit dafür.
    Einen Namen fällt mir jetzt leider so nicht ein. Bin aber gespannt, was andere vorschlagen werden.

    Liebe Grüße

  • Christine-Claudia Fischer

    Oh ist die süß! Na da hat sich Aimee aber sehr ins Zeug gelegt. Sie ist echt zuckersüß…vor allem bei dem Bild mit Schnuller 😀 Ganz putzig geworden.
    Einen Namen? Hmmmm….als erstes würde mir Maja einfallen…aber so heißt ja schon eure Katze…dann würde mir Rosa gefallen. So heißt eine Freundin meiner Tochter und ich finde, der Name würde hier auch passen 😉
    LG Christine

  • Bloody

    Das Püppchen sieht ja wirklich super niedlich aus! Sowas könnte ich definitiv nicht.. da hätte ich einfach keine Geduld dafür. 😉

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende
    Bloody

  • Limalisoy

    Zum Vintage-Baby passt doch bestimmt auch ein Vintage-Name. Mich erinnert es ein wenig an das Nesthäkchen – die hieß doch Annemarie, oder?
    Denn gegen Aimée als Name kommt doch eigentlich nichts an…
    Wäre der Vater meiner Großen nicht gegen diesen Namen gewesen, hätte Linea auch so heißen sollen. Zur damaligen zeit hatte ich nämlich einen Roman gelesen, in dem es um eine Aimée ging – die französische Bedeutung sagt mir nämlich sehr zu 🙂
    Liebe Grüße
    Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.