Spieletest

Jaimee testet Spiele von AMIGO Part 1 – Würfelmania 2 (Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

seid Ihr auch ein wenig enttäuscht vom diesjährigen Sommer? Die schönste Zeit des Jahres ist immer so schnell vorbei und wir haben das Gefühl, es gab bisher mehr Regen- als Sonnentage in den vergangenen Wochen. Was macht Ihr an solchen verregneten Tagen? Habt Ihr nicht mal wieder Lust auf ein tolles Brettspiel? Eins, bei dem nicht nur Würfelglück zählt, sondern auch Geschicklichkeit, ein schlaues Köpfchen und eine flinke Zeichenhand? Dann solltet Ihr Euch unbedingt einmal das spannende Partyspiel Würfelmania 2 von AMIGO anschauen! Denn dies vereint alles in einem! Wir bekamen vor kurzem die Gelegenheit, uns dieses lustige Würfelspiel mal näher anzuschauen und möchten es Euch heute vorstellen!

Wann habt Ihr zuletzt ein Brettspiel gespielt? Bei mir ist das gar nicht so lange her, denn schon beruflich habe ich mehrfach wöchentlich mit vielen Brett- oder Kartenspielen zu tun. Ein wenig Abwechslung ist deswegen immer gerne gesehen!


Alea iacta est – Ran an die Würfel



„Würfel sind heutzutage auch nicht mehr das, was sie mal waren!“ Und das im positiven Sinne! Denn heutzutage gibt es Würfel in den verschiedendsten Formen, Farben und Ausführungen. Und bei Würfelmania 2 gibt es gleich 22 Stück davon!

Die Würfelauswahl ist riesig … extravagante Zahlen- und Buchstabenwürfel sind auch dabei

Warum so viele? Das ist leicht erklärt … Bei Würfelmania 2 dreht sich alles um das Thema Würfel. Ob sieben Würfel in 30 Sekunden aufeinanderstapeln, so oft hoch hüpfen, wie es der Würfel vorgibt oder einen Begriff in 30 Sekunden nachzeichnen – bei Würfelmania 2 sind Abwechslung und Spaß vorprogrammiert, denn nicht alleine Würfelglück zählt hier.

Kennt Ihr schon den „Würfel-Würfel“? Neben den beiden Mini-Würfeln wirkt er riesig

Neben den vielen Würfeln gibt es im Würfelmania 2-Karton auch 100 Fragekarten, die farblich markiert sind! Je nachdem, wo man auf dem Spielbrett steht, zieht man sich eine rote, gelbe oder blaue Karte vom Stapel und liest die Aufgabenstellung vor. Auf jeder Karte ist in der oberen Sprechblase aufgeführt, welche Würfel aktuell benötigt werden.



Bei den meisten Aufgabenkarten wird dann die Sanduhr umgedreht und es kann losgehen! Schafft man die Aufgabe in der vorgegebenen Zeit? Dann darf man auf dem Spielbrett einen Schritt weiter in Richtung Ziel wandern … im schlimmsten Falle aber wieder zurück!


Die Aufgabenkarten variieren von Aktions-, über Quiz- bis hin zu Knobelkarten! Speziell bei den blauen Aktionskarten muss man auch schon mal schnell zu Fuß sein! Als wir das Spiel zum ersten mal ausprobierten, würfelten wir mit einem Bilderwürfel eine „Katze“ und sollten diese bis Ablauf der Zeit an den Tisch bringen! Zum Glück war Maya nicht fern und die Aufgabe konnte als bestanden abgehakt werden.


Aber nicht nur Schnelligkeit ist bei Würfelmania 2 gefragt! Bei vielen Aufgaben des blauen Kartenstapels muss man auch seine Geschicklichkeit und die Balancefähigkeit auf die Probe stellen! Vor allem wenn es plötzlich heißt, dass man Würfel auf der Stirn oder auf der Nase balancieren und mit dem Fuß hochgeschleuderte Würfel auffangen soll!

Zum Glück hatte Aimee nur eine 2 gewürfelt!

Hat man es bis ins gelbe Spielfeld geschafft, muss man u.a. Aufzählungsfragen á la „Welche Disneyfilme oder welche Kinderlieder kennst du“ beantworten oder schnell viele Antworten zu einem bestimmten Anfangsbuchstaben finden. Wenn dabei die Zeit abläuft, kann dies schon schwierig werden. Deshalb ist auch hier Eile geboten!


Auf dem Weg ins Ziel kreuzt man früher oder später auch das rote Spielfeld! Nun wird es ernst, denn nun ist Allgemeinwissen gefragt! Die roten Karten werden von einem Mitspieler aufgedeckt und der Farbwürfel entscheidet, welche Frage man auf dieser Karte beantworten muss. Wenn man beispielsweise weiß, wer sich als „Junker Jörg“ im Mittelalter auf der Wartburg aufhielt, kann man hier 2 Felder weiter ziehen!

Über diese Frage musste ich schmunzeln, denn die kann Aimee aus dem Stehgreif beantworten! Wir waren vor ein paar Jahren nämlich auf der Wartburg und haben dort auch das berühmte Zimmer von „Junker Jörg“ gesehen! Kennt Ihr ihn auch?

In der Schule aufgepasst? Bei den roten Karten ist Allgemeinwissen gefragt

Wer alle Aufgaben meistert und sich weder von schweren Fragen noch sportlicher Betätigung abschrecken lässt, landet früher oder später im Ziel und kann sich Würfelmania-Champion nennen! Und der Weg dahin wird garantiert lustig!


Würfelmania 2 wird übrigens ab einem Alter von 12 Jahren empfohlen und ist auf bis zu 6 Spieler ausgerichtet. Wie es sich für ein Partyspiel gehört, macht auch Würfelmania 2 noch mehr Spaß, wenn mehrere Leute mitspielen! Aber auch zu zweit kann man sich damit einen lustigen Nachmittag/Abend machen!


Aimees Meinung zum Spiel


„Ich habe noch nie ein Spiel mit so vielen Würfeln drin gesehen! Die Auswahl ist wirklich ungewohnt groß und abwechslungsreich! Am besten gefallen mir die Miniwürfel und der Würfelwürfel, aber auch die Bilderwürfel und das kleine Spielbrett sind sehr lustig gestaltet. Die Quiz- und Knobelfragen sind für mich zum Teil noch ziemlich schwer, aber bei manchen Themen und auch bei den Geschicklichkeitsaufgaben konnte ich auch einige Punkte sammeln! Würfelmania 2 ist ein tolles Partyspiel, das bestimmt nie langweilig wird.“


Kanntet Ihr das Spiel Würfelmania 2 von AMIGO schon?
Wie gefällt Euch das Spielkonzept mit den vielen Würfeln?
Welche Brettspiele spielt Ihr so?



10 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.