Häkeln

Jaimee häkelt: Willow, das kleine Kätzchen (Ein CAL-Projekt)

Hallo Ihr Lieben,


das Häkelfieber hat uns zwei zur Zeit wieder voll erwischt! Vor ein paar Tagen hat Aimee ein wunderschönes, kleines Projekt beendet, das ich schon ganz bald hier zeigen werde und auch ich kann die Häkelnadel zur Zeit nur sehr schwer zur Seite packen! In meinem Kämmerlein entsteht momentan ein neues, sehr großes Häkeldingsbums und ganz nebenbei immer mal wieder ein CAL-Projekt! So wie auch in der vergangenen Woche! Schon mehrere Wochen im Voraus fieberte nicht nur ich dem CAL von Bettina Simm entgegen. Am 13. April war es dann soweit … an dem Tag sollten endlich alle angemeldeten Teilnehmer erfahren, wozu man u.a. braune, graue oder schwarze Wolle, etwas Filz und zwei Holz-Grillzangen benötigen würde … bei den Grillzangen habe ich bis zuletzt gegrübelt, aber schaut doch einfach mal selbst, was sich Bettina ausgedacht hatte:

Jana und Aimee haben mich auf den Namen Willow getauft


Wie bei jedem CAL-Projekt sind die Informationen am Anfang begrenzt. Bettina hatte den Teilnehmern passende Farbempfehlungen gegeben und aufgezählt, was man zusätzlich zur Wolle noch alles benötigen würde. Bis zum 13. April wusste jedoch niemand, was ES wird. Ich habe wie immer ein paar Bilder während der Entstehung geknipst und die folgen nun:

Aus Braun und Rosa entstand nach zwei Tagen ein Kopf.

Kurz darauf der Körper, der mit Steinen und Bastelwatte gefüllt wurde.

Zum Schluss die Feinheiten: Das Schwänzchen und die Nase entstehen und das letzte Loch wird vernäht.



„Sag es mit eigenen Worten“


Das große Rätsel für uns zwei waren bis zum Schluss die Grillzangen. Am letzten Tag wurde das Rätsel gelöst! Die Aufgabe war es, die Zangen zu zersägen, drei Teile davon aneinander zu kleben und das entstandene Schild dann mit Filz zu versehen. Dank einer Buchstabenschablone konnte ich meine gewünschten Buchstaben ausstanzen und mein Schild damit verzieren.


Tadaa … aus den Grillzangen wird ein Schild mit Schriftzug. Wer hätte das gedacht?

Unser Schild ist zweiseitig beschriftet: Auf der einen Seite ein Willkommensgruß … 

… auf der anderen Seite ein ach so wahrer Spruch 🙂

Nun haben wir zwei Samtpfoten zu Hause: Die Große beäugt die Kleine zuerst skeptisch

„Wer bist du denn?“ Erstmal dran schnuppern!

Bettina hat im letzten Teil der Anleitung dazu angeregt, selbst kreativ zu sein, und sein Kätzchen noch zu verschönern! Deshalb trägt unsere Willow ein Herz-Halsband und hat kleine Filzpfötchen bekommen. Aber wie jedes Mal habe ich mich auch diesmal nicht 100 Prozent an die Anleitung gehalten und das rosa Häkelnäschen verworfen, um lieber eins aufzusticken! Ich bin aber wie immer auf die Original-Katzen mit Häkelnase gespannt!

Mit der aufgestickten Nase kann Willow die Blümchen viel besser beschnuppern 🙂

Während des Fotoshootings sind noch einige andere schöne Bilder von Willow entstanden. Wir konnten uns nicht entscheiden und zeigen sie einfach alle 🙂 Viel Spaß beim Anschauen:

Willow erkundigt Uromas Hühnerstall … wo ist nur das ganze Federvieh? Ach daaaa!

Nun war sie bereit für das Gruppen-Selfie! Cheeeese!

Was für ein toller Tag … yeah reiß die Arme hoch!

In Uromas Garten blüht es so toll! Das ist auch einen Schnappschuss wert!

„Willow, aus der Blüte wird mal ein Pfirsich!“ – „Oooooohh lecker!“ 

„Und aus dieser hier?“ – „Eine Pflaume“ – „Toll!“


Das war es von unserer Willow! Wir hoffen, Euch hat der Beitrag gefallen! Falls Ihr Lust habt, auch mal an einem CAL-Projekt teilzunehmen, schaut doch mal bei der Fb-Gruppe von Bettina Simm vorbei! Sie hat schon Pläne für ein neues Projekt! Hier ist der Link: Bettys-Simm-Salabim


Tschüß Ihr Lieben und bis bald! Miau!




24 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.