Spieletest

Auf die Gabeln, fertig, los – das ist Snack Attack von Piatnik (Werbung)



Hallo Ihr Lieben,


sagt mal, wusstet Ihr schon, dass es Besteck als einheitlich gestalteten Satz von Messer, Gabel und Löffel nicht vor 1600 gab? Dass Gabeln lange Zeit als “exotisch-exzentrisches Schmuckstück” angesehen waren und ihr Gebrauch bei Tisch verlacht wurde? Oder dass selbst so berühmte Menschen wie Luther, Erasmus von Rotterdam oder Hildegard von Bingen Gabeln ablehnten, weil sie das Essen mit Fingern bevorzugten? „Gott behüte mich vor Gäbelchen“ soll Luther damals geäußert haben! Aber das sei ihm verziehen, denn 1518 wusste er ja nun wirklich noch nicht, dass sich dieses äußerst nützliche Esswerkzeug schon wenig später durchsetzen und knapp 500 Jahre später sogar den Spielemarkt erobern würde! Dort allerdings in Kunststoffform und in knalligen Farben und mit Zinken, die sich versenken lassen. Warum fragt Ihr Euch? Ja, genau dazu wollten wir Euch gerade mehr erzählen. Also passt mal auf:



Schnappt Euch viele gesunde und herzhafte Snacks …


Drückt Ihr das Knöpfchen am Stiel der Gabel, erscheinen die versenkbaren Zinken wieder wie von Zauberhand



… mit dem lustigen Gabelspiel von Piatnik


Ja, Ihr habt gerade richtig gelesen: Seit Frühjahr dieses Jahres gibt es ein neues Spiel vom österreichischen Spieleverlag Piatnik, in dem Gabeln – neben ein paar bunt bedruckten Kärtchen – die ganz ganz große Hauptrolle spielen! Und das … wie oben bereits erwähnt – in knallig bunten Farben und mit versenkbaren Zinken, mit denen jegliche Verletzungsgefahr ausgeschlossen ist! Ihr werdet also weder Euch selbst noch Euren Tisch damit pieksen können … aber genauso wenig auch die bunten Karten, die es eigentlich mit den Gabeln einzusammeln gilt!



Aber wie funktioniert das Ganze dann? Ganz einfach: Mit Saugnapf!


Wenn Ihr mal einen genaueren Blick auf das untere Foto mit den bunten Gabeln werft, könnt Ihr sicher erkennen, dass sich hinter allen Zinken jeweils ein kleiner frecher Saugnapf befindet, der ungeduldig auf seinen Einsatz wartet. Aber dafür müssen die Zinken erstmal schwuppdiwupp im oberen Teil der Gabel verschwinden, was Ihr mit einem herzhaften und möglichst geradem Zustechen von oben auf die Kärtchen ganz bestimmt schon beim ersten Versuch hinbekommt! Und falls nicht, könnt Ihr vor Spielbeginn ja ein bisschen üben! Denn das Einsammeln der Karten mit den Gabeln sollte unbedingt klappen, wenn Ihr auf einen Sieg in Snack Attack hofft!


Wer hier nämlich beim Einsammeln leer ausgeht, kann weder Ruhm noch Ehre oder eines der begehrten Papiertüten-Plättchen bekommen, von denen Ihr im Laufe des Spiels so viele wie möglich als Punkte ergattern solltet! Denn wer am Ende die meisten besitzt, gewinnt. Und das geht so:



Verteilt vor Spielbeginn jeweils vier der großen Snack-Karten an jeden Mitspieler und legt die kleinen Minikärtchen so vor Euch aus, dass sich die einzelnen Snacks nicht überlappen! Wichtig zu erwähnen, wäre an dieser Stelle noch, dass es von den Minikärtchen in der Tischmitte immer eins weniger als Eure Anzahl an Mitspielern geben sollte! Denn einer der Spieler muss ja leider leer ausgehen!


Nun spielt Ihr reihum und reicht Eurem rechten Mitspieler immer die Snack-Karte, die Ihr aktuell am wenigsten gebrauchen könnt! Ziel des Spiels ist es nämlich, vier Snacks der gleichen Sorte auf der Hand zu sammeln, wobei es absolut keine Rolle spielt, ob ihr lieber die gesunden oder die kalorienreichen Snacks wie Pizza, Burger oder die Tüte mit den Pommes frites auswählt ….


Eure Aufgabe ist es nun, vier Karten mit demselben Snack zu sammeln … z.B. viermal das leckere Obst oder Gemüse



Wer zuerst ein passendes Quartett bilden kann, legt die Karten offen auf den Tisch, so dass alle Mitspieler den gesammelten Snack gut erkennen können. Und genau das ist nun auch der Zeitpunkt, an dem die Gabeln mit den Saugnäpfen ins Spiel kommen: Schnappt Euch genau diesen Snack als Minikärtchen mit Eurer Gabel und schon könnt Ihr Euch über das erste Papiertütchen-Plättchen als Belohnung freuen! Und mit ganz viel Glück, kommen bald noch mehr dazu!


Falls wir Euch nun neugierig auf das tolle, neue und turbulente Gabelspiel von Piatnik machen konnten, verraten wir Euch noch schnell, dass man Snack Attack mit bis zu 4 Spielern ab einem Alter von 6 Jahren spielen kann! Momentan ist das Spiel für rund 20 Euro im Handel oder online erhältlich! Probiert es doch mal aus und erzählt uns, wie es Euch gefallen hat!



Bevor wir uns für heute von Euch verabschieden, möchten wir uns noch ganz herzlich bei Piatnik bedanken, dass wir Euch dieses tolle neue Spiel auf unserem Blog vorstellen durften. Snack Attack wurde uns für diesen Beitrag kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Unsere Meinung wurde davon wie immer nicht beeinflusst! Ist doch klar!



Kanntet Ihr Snack Attack von Piatnik bereits?

Wie gefällt Euch das Spielprinzip mit den cleveren Gabeln?

Welchen dieser Snacks bevorzugt Ihr für eine Zwischenmahlzeit? Lieber gesund oder herzhaft?




16 Comments

      • Mo

        Hallöchen,

        es ist immer erstaunlich was es so für kreative Spielideen gibt. Die Geschichte des Bestecks ist echt faszinierend und obwohl ich auch gerne mal mit den Fingern esse bin ich froh, dass ich das nicht dauernd machen muss.

        Ich esse ja lieber herzhaft, aber mal ein süßer Snack und dazu dieses lustige Spiel, perfekt.

        Liebe Grüße
        Mo

  • Lara-Marie

    Ich musste ja so lachen, als ich die lustigen Gabeln sah! Schade, dass sie im Spiel nicht wirklich so aussehen! Aber ansonsten gefällt mir die Spielidee richtig gut! Scheint, als wäre dort Reaktionsschnelligkeit gefragt!

    Gruß Lara

  • Mel. D

    Schon wieder so ein toller Spieletipp, ich habe hier schon eine Liste für die kommenden Geburtstage liegen und die wird immer voller!

    LG Mel

  • Cindy

    Sehr coole Spielaction 😉 und ich kannte es bisher nicht.
    Wenn du nach meinen Vorlieben fragst bin ich bei gesundem Essen am liebsten dabei.
    LG
    Cindy

    • SimplyJaimee

      Ich auch! Wenn ich das Spiel mit meinen Kindern auf der Arbeit spiele, sage ich am Ende immer, dass sich jetzt noch jeder sein Lieblingsessen schnappen darf und dann habe ich immer die Gemüse- oder Obstkarte auf der Gabel 🙂

  • Miriam

    Liebe Jana, liebe Aimee,
    Ich hatte das Spiel schon bei euch auf der Facebook-Seite gesehen – wie lustig. Dabei lernt man doch schon als Kind, dass man mit Essen nicht spielen soll 😉 Aber wenn ich das Spiel anschaue, bekomme ich gleich Hunger und vor allem viel Appetit. Dass die Zacken der Gabeln versenkbar sind und dafür der Saugknopf die größte Rolle spielt, finde ich toll – sonst wäre es für kleinere Kinder ja doch eher gefährlich.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

  • Cornelia

    Oh, wie gemein – beim Anblick der köstlichen Donuts bekomme ich doch direkt Appetit. Aber egal, habe gerade einen Erdbeerkuchen zubereitet und in den Kühlschrank gestellt. Der wird dann heute Nachmittar unter Zuhilfenahme von Kuchengabeln verspeist. 😅 Aber zurück zum Spiel – nein, kannte ich bisher noch nicht. Klingt aber lustig und macht den Kids bestimmt viel Spaß. Irgendwie wie ein moderneres Quartettspiel.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.