Escape Game Stuff

Dieser Advent wird spannend und magisch mit den Escape-Room-Adventskalendern von riva (Werbung)



Hallo Ihr Lieben,


sagt mal, zählt Ihr auch schon die Tage, bis Ihr das allererste Türchen Eures Adventskalenders öffnen dürft? Glücklicherweise müssen wir mittlerweile nicht mehr ganz so geduldig sein, denn wenn man Adam Riese Glauben schenken mag, sind es nach heutigem Stand nur noch sage und schreibe 8 Tage Wartezeit, die wir mit Plätzchen naschen und Nachschub backen garantiert auch noch rumkriegen werden! Und dann … ja dann ist es E-N-D-L-I-C-H wieder soweit! Denn dann dürfen wir die Nummer 1 unter all den Zahlen suchen und schauen, was sich wohl dahinter verbirgt! Etwas zum Vernaschen oder zum Spielen? Ein neues Teil für die Schmuckschatulle oder das Beauty Case? Oder vielleicht sogar ein spannendes Rätsel? Falls ihr gerade genickt habt, habt Ihr Euch in diesem Jahr vielleicht auch für einen rätselhaften Adventskalender entschieden und falls nicht, habt Ihr jetzt noch die Gelegenheit dazu, denn so kurz vorm großen Tag möchten wir Euch heute noch zwei Escape-Room-Adventskalender vom riva Verlag vorstellen, mit denen Ihr noch auf die Schnelle eine spannende und/oder magische Vorweihnachtszeit erleben könntet …




Schnappt Euch einen Stift und eine Schere …


Schnippschnapp … schon könnt Ihr einen Blick auf eines der vielen Rätsel im Buch werfen …



… und folgt uns in eine erfolglose Detektei oder in die magísche Welt von Harry Potter 


Als wir uns vor ein paar Wochen zum ersten Mal Gedanken darüber machten, welcher Adventskalender wohl in diesem Jahr bei uns einziehen sollte, hatten wir noch gar nicht auf dem Plan, dass wir Euch so kurz vorm Stichtag noch zwei Adventskalender vom riva Verlag vorstellen dürfen, die mal nicht nach dem klassischen Türchen- oder Schächtelchen-Prinzip aufgebaut sind, sondern im ersten Moment wie ganz normale Bücher wirken. Allerdings wirklich nur auf den ersten Blick, denn wenn Ihr einmal versucht, durch eines dieser Bücher zu blättern, wird Euch schnell auffallen, dass sie aus vielen Doppelseiten bestehen, die man erst mit einer Schere auftrennen muss, um das Rätsel dahinter zu entdecken! Entweder so, wie Aimee es auf dem oberen Foto zeigt oder indem Ihr den Rand der Seite knapp abschneidet. So oder so landet Ihr früher oder später mitten in der entsprechenden Geschichte und könnt 24 Tage lang ein Rätsel nach dem anderen lösen, das hoffentlich am letzten Tag zu einem Happy End führen wird! Denn DAS haben wir uns an Heiligabend doch alle verdient, nicht wahr?


Und da auch wir am 24.12. ein Happy End erleben möchten, haben wir diesmal nur einen Adventskalender durchgespielt, den wir Euch nun ein wenig näher vorstellen werden! Den anderen – sprich Das Tor zur magischen Welt – heben wir uns traditionsgemäß bis nächste Woche auf. Aktuell wissen wir nur, dass wir uns in dieser Geschichte in einem mysteriösen Wald verlaufen haben. Zum Glück nicht allein, denn unsere Freunde Aurora und Sean sind bei uns – aber ich ahne schon, dass wir uns kreuz und quer durch besagten Wald rätseln müssen, um jemals hinauszufinden!



Denn diese Adventskalender spielt man nicht chronologisch … 



… stattdessen rätselt man sich jeweils einmal quer durchs Buch, immer auf der Suche nach der nächsten Seite, die aufgetrennt und gelöst werden muss! Und dabei ist es ganz doll wichtig, dass Ihr nicht nur die Rätselseite selbst, sondern auch alle Vorder- und Rückseiten gründlich betrachtet! Denn auch dort lauern wichtige Hinweise, die nur von Euch entdeckt werden wollen! Nur mal so als Tipp am Rande …



Aber was hat es nun eigentlich mit der erfolglosen Detektei auf sich?


Ganz einfach: In Das geheimnisvolle Paket schlüpft Ihr an Tag 1 in die Rolle eines ehemaligen Superdetektivs, dem schon lange kein erfolgreicher Abschluss eines Auftrages mehr gelungen ist. Ihr dachtet zwar mehrmals, interessanten Ereignissen auf der Spur zu sein, aber am Ende habt Ihr es nie geschafft, den jeweiligen Fall zu lösen. Deshalb habt Ihr nun einen Schlussstrich unter Eurer Karriere gezogen und steht zwischen gepackten Kisten in Eurem Büro, während es plötzlich an der Tür klopft. Doch statt einer Person findet Ihr nur ein geheimnisvolles Paket davor, das jemand auf dem Boden abgestellt hatte, bevor er schnellstens verschwand. Was kann das nur sein?


Na, könnt Ihr dieses Rätsel lösen? Ich glaube, Euch fehlt eine wichtige Info dazu … aber die gibt’s nur im Buch!



Der Fall wird noch mysteriöser, nachdem Ihr das Paket geöffnet habt, denn darin findet Ihr “eine wilde Mischung aus verschiedenen Gegenständen. Ein kleines Notizbuch, einen Kettenanhänger, ein USB-Stick und eine Rute.” Und Moment mal, was liegt denn da ganz unten auf dem Boden des Pakets? Ein Umschlag? Was ist das? Etwa ein neuer Auftrag?


Und tatsächlich, ein anonymer Auftraggeber, der an Eure Fähigkeiten glaubt, erzählt Euch darin von einem großen Unglück, das sich in Eurer Stadt zusammenbraut. “Mancherorts sind Weihnachtsgeschenke auf mysteriöse Art verschwunden. Noch denken die Betroffenene, dass es sich um Einzelfälle handelt, doch dahinter steckt ein Täter, der absichtlich das Weihnachtsfest vermiesen will. Er nennt sich selbst Knecht Ruprecht und er wird versuchen, in der Adventszeit soviele Geschenke wie möglich zu stehlen.” Könnt Ihr dem Bösewicht das Handwerk legen und die Bescherungszeit an Heiligabend retten? Findet es heraus, indem Ihr die oben genannten Dinge aus dem Paket näher untersucht und Tag für Tag die nächste richtige Seite ermittelt!



Und solltet Ihr wider Erwarten mal gar nicht auf des Rätsels Lösung kommen, findet Ihr in beiden Kalendern wie gewohnt reichlich Tipps und Lösungsansätze, die Euch garantiert weiterhelfen werden! So wäre dann nicht nur Heiligabend sondern auch Eurer Rätselspaß in der Vorweihnachtszeit gerettet!


PS: Falls wir Euch neugierig auf die tollen Adventskalender vom riva Verlag machen konnten, verraten wir Euch noch schnell, dass beide Exemplare jeweils nur 13 Euro kosten! Wenn das mal kein Schnäppchen ist!




Bevor wir uns für heute von Euch verabschieden, möchten wir uns noch gern bei Eileen und Alicia vom riva Verlag bedanken, die uns diese beiden Adventskalender im Escape-Room-Style für diesen Beitrag kosten- und bedingungslos zugeschickt hatten! Unsere Meinung wurde davon wie immer nicht beeinflusst, ist doch klar!


Wenn Ihr – genau wie wir – Harry-Potter-Fans seid, wäre “Das Tor zur magischen Welt” sicher auch nach Eurem Geschmack …



Kanntet Ihr die Escape-Room-Adventskalender vom riva Verlag bereits?

Welcher dieser beiden rätselhaften Kalender hat Euch mehr angesprochen?

Würdet Ihr ein gutes Rätsel auch einem Stück Schokolade vorziehen?




 

12 Comments

  • Mo

    Hey ihr Zwei,

    ich ziehe so gut wie jeden Adventskalender einem Schoki-Kalender vor. Meistens esse ich die nur die erste Woche, dann bleiben die Türchen zu 😉
    Die Escape-Room-Adventskalender vom riva Verlag kannte ich noch nicht. Der Harry-Potter Kalender wäre auch gar nicht meine erste Wahl, weil, pssst, ich mit Harry und Co. nichts anfangen kann. Aber ich finde das eine coole Idee zur Adventszeit und weiß auch schon, wem ich die schenken werde 😀

    Liebe Grüße
    Mo

    • SimplyJaimee

      Ich konnte ganz am Anfang auch nichts mit Harry & Co anfangen – weil Fantasy und so! Aber nun mag ich die Geschichte wirklich gern! Schön, dass dir trotzdem jemand einfällt 🙂

  • Bastian

    Hallo ihr beiden,

    das ist eine tolle Empfehlung. Ich bin noch auf der Suche nach einem Adventskalender für gemeinsames Vorlesen und Knobeln für die Kinder vor dem Schlafengehen. Werde mir das Buch mal näher ansehen.

    Liebe Grüße
    Bastian

  • Renate

    Also, das ist doch mal echt ein toller Adventskalender. Einer, mit dem ich echt was anfangen kann. Diese normalen Teile mit oder auch ohne Schoki finde ich nämlich stinklangweilig. Da gähne ich schon, bevor das erste Türchen offen ist. Vielleicht hole ich mir dieses Jahr mal wieder einen. Hatte die letzten Jahre immer gerne verzichtet…
    LG Renate von Trippics

    • SimplyJaimee

      Ja an denen hab ich auch kein Interesse Renate! Aktuell haben wir einen Kalender hier, der “nützliche Dinge für die Frau” enthalten soll! Na da bin ich ja mal gespannt und dann noch zwei Rätselkalender. Das wird eine spannende Zeit!

  • Miriam

    Liebe Jana, liebe Aimee,
    Wie fast immer habt ihr mir was Neues vorgestellt. Von einem Escape-Room-Adventskalender habe ich noch nie gehört. Aber die Idee finde ich total süß. Für Rätselfans ist das ganz sicher ein tolles Geschenk für den Advent.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

  • Anja

    Liebe Jana,
    keinen anderen als einen Escape-Kalender hätte ich bei euch erwartet. 😉
    Das klingt auf jeden Fall spannend – die Kalender kannte ich noch nicht. Das Prinzip schon, denn wir hatten bereits zwei Jahre Bücher mit auftrennbaren Doppelseiten als Adventskalender. Und in diesem Jahr wird es den dritten davon geben. Euch schon einmal viel Freude beim Rätseln.
    Herzliche Grüße
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

    • SimplyJaimee

      Oh wie schön, dass Ihr dem Prinzip treu bleibt! Ja Escape-Kalender passen ganz super in unsere Welt, mittlerweile haben wir sogar noch einen mehr bekommen!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.