Spieletest

Tatort Tonne – Willkommen im Schlaraffenland für Waschbären (Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

 


sagt mal, war Euch bis eben bewusst, dass es vom heutigen Tag bis zum diesjährigen Heiligabend nur noch 50 Tage sind? Obwohl wir gerade noch mitten im Herbst stecken, kommen bei dem ein oder anderen so langsam schon wieder Gedanken ans nächste Weihnachtsfest auf … mit welchem Adventskalender versüße ich mir die Tage bis zum Fest? Womit kann ich meinen Liebsten in diesem Jahr eine Freude machen? Oder was soll es am Weihnachtsabend bloß zum Essen geben? Fragen über Fragen, für deren Antworten wir jetzt … also Anfang November …  gefühlt noch alle Zeit der Welt haben. Aber wenn Ihr beispielsweise jetzt schon auf der Suche nach einer neuen Spielidee zum Verschenken seid, solltet Ihr Euch mal TATORT TONNE ansehen – eine von zwei Herbstneuheiten aus dem Hause AMIGO, die wir Euch heute vorstellen dürfen. Dieses Spiel gibt Euch zwar sicher keine Inspirationen für ein leckeres Weihnachtsessen … zumindest nicht aus menschlicher Sicht … aber vielleicht seid Ihr ja danach um eine Geschenkidee reicher!



Mmh, stinkender Fisch und gammliger Käse – Vorzüglich!



Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden … aber hättet Ihr gedacht, dass man sich tatsächlich über einen stinkenden Fisch, eine halbleere Chipstüte oder gammligen Käse freuen könnte? Falls nicht, habt Ihr TATORT TONNE von AMIGO noch nicht gespielt, denn in diesem Spiel sind solche „Delikatessen“ das Ziel Eures Verlangens. Als äußerst hungrige Waschbären durchsucht Ihr nämlich in jeder Runde die Mülltonnen der Umgebung und fühlt Euch wie im Schlaraffenland, wenn Ihr darin wurmstichige Äpfel, zerquetsche Getränkedosen und faulige Salatblätter findet … aber keine Sorge, davon gibt es im Spielkarton zum Glück mehr als genug!



Niemand geht leer aus … hier gibt es Spielspaß für bis zu 10 Spieler!


Ja, Ihr habt richtig gelesen, das neue Kartenspiel von AMIGO enthält genug Spielkarten für eine richtig große Gruppe, die Lust auf ein schnelles Bluff-Spiel hat. Denn mit einer eher zu hoch geschätzten Spielzeit von 15 Minuten kann man entweder gleich noch eine weitere Runde ranhängen oder eine kurze Wartezeit überbrücken. Sozusagen ein kurzweiliger Spielspaß für zwischendurch!


Im Spiel sind 3 x 10 Waschbären- und 25 Mülltonnenkarten enthalten. Sehen sie nicht toll aus?



Bluffen, beschuldigen, Unschuld beteuern … so wird’s gespielt!


Um eine Partie TATORT TONNE zu starten, verteilt Ihr jeweils drei Waschbärenkarten derselben Farbe an alle Mitspieler und nehmt diese auf die Hand. Die Mülltonnenkarten liegen bei Spielbeginn als verdeckter Stapel auf dem Tisch bereit. Eure Aufgabe ist es nun, als super hungrige Waschbären möglichst viele „Delikatessen“ aus den Mülltonnen zu stibitzen. ABER passt auf, dass Ihr dabei nicht erwischt werdet, denn der Futterneid unter Waschbären ist, genau wie bei manchen Menschen, riesengroß! Da wird man als unschuldiger Waschbär auch gern mal zu unrecht beschuldigt!


TATORT TONNE spielt man mit nur 3 Karten der jeweils selben Farbe.



Die Konkurrenz mag nämlich gar nicht teilen!


Um Müll klauen, Mitspieler beschuldigen und die Unschuld beteuern zu können, gibt es pro Aktion und pro Spieler jeweils eine Karte – mit anderen Worten, das sind die drei Karten, die Ihr auf der Hand haltet. In jeder Runde dürft Ihr genau eine davon verdeckt auslegen. Aber welche zuerst? Das müsst Ihr Euch gut überlegen und dabei Euer Poker Face bewahren! Denn legt Ihr beispielsweise die Karte mit dem Waschbären und dem Fisch („Müll klauen“) aus und mindestens einer Eurer Mitspieler die „Der war’s“-Karte, kann die Runde ganz schnell für Euch vorbei sein, wenn dieser Mitspieler ausgerechnet mit seinem Finger auf Euch zeigt. Dann wurdet Ihr nämlich auf frischer Tat ertappt und dürft in dieser Runde nicht mehr weiter mitspielen. Ja, so schnell kann es vorbei sein!



Hat man Euch dagegen zu Unrecht verdächtigt und Ihr habt nur eine „Wasserdichtes Alibi“-Karte vor Euch liegen, scheidet stattdessen der Ankläger aus der Runde aus. Die Spieler, die weder des Diebstahls beschuldigt, noch erwischt wurden, dürfen sich eine der Mülltonnenkarten nehmen und mit den übrigen Karten auf der Hand weiterspielen. Das Spiel endet, wenn einer der Spieler drei Mülltonnenkarten sammeln konnte oder nur noch ein Spieler im Spiel ist. In einer kleineren Gruppe kann dies sehr schnell passieren, in einer größeren konnten wir es leider bisher noch nicht ausprobieren.


Unser Fazit: 


TATORT TONNE hat uns in vielerlei Hinsicht überrascht! Zuerst mal haben wir noch nie ein Kartenspiel gespielt, in dem man nur 3 Karten ausgeteilt bekommt und auch keine weitere nachziehen darf. Zweitens kann man bei diesem Spiel durch puren Zufall oder schlichtweg Pech schon in der ersten Runde rausfliegen. Und drittens ist uns unserer Meinung nach noch kein Kartenspiel begegnet, das man in großen Gruppen mit bis zu 10 Spielern spielen kann. Möglicherweise gibt es solche Kartenspiele, aber dann sind sie uns noch nicht begegnet.


In diesem Fall gehen wir aber davon aus, dass der Spielspaß von TATORT TONNE proportional zur Anzahl der Spieler ansteigt. Mehr Bluffer, mehr Ankläger, mehr Unschuldsengel, mehr Spaß! Wenn Ihr also schon immer mal auf der Suche nach einem Kartenspiel ward, in dem Ihr zusammen mit bis zu 10 Eurer Verwandten, Freunde oder Bekannten spielen können, solltet Ihr die kleine Waschbären-Bande von TATORT TONNE auf dem Radar haben oder vielleicht sogar am kommenden Weihnachtsabend verschenken.


Aimee war der Mülldieb in dieser Runde und wurde von zwei Mitspielern auf frischer Tat ertappt!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Lilli von AMIGO, dass wir Euch heute dieses Kartenspiel aus den Herbstneuheiten 2019 vorstellen durften. Ein weiteres Kartenspiel wird in den nächsten Wochen folgen. Beide Spiele wurden uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Unsere Meinung wurde davon wie immer nicht beeinflusst.



Kanntet Ihr TATORT TONNE von AMIGO bereits?

Wie gefällt Euch das Spiel mit den putzigen Waschbären?

Habt Ihr schon mal mit 10 Leuten gleichzeitig gespielt?




34 Comments

  • Avaganza

    Liebe Jana,

    Wahnsinn, nur mehr 50 Tage bis Weihnachten?! Die Zeit rast und ich bin beruflich sehr unter Druck in den nächsten Wochen noch Aufträge abzuwickeln, Da bleibt wenig Zeit für Geschenke Suche und dieses Spiel klingt toll. Ich liebe es mit den Kindern Gesellschaftsspiele zu spielen und dieses klingt echt nett.

    Danke für den Tipp!
    lg
    Verena

  • Auszeitgeniesser

    Upps, die 50 Tage bis Weihnachten werden sicher wie im Flug vergehen. Ich bin gespannt und irgendwie freue ich mich drauf. Der Waschbär könnte eine schöne Idee für die Feiertage mit der Familie sein.

    Liebe Grüße, Katja

  • Katii

    Na da sieht ja mal schrääääg aus!
    Bin gerade draufgekommen, dass ich schon ewig nichts mehr gespielt habe – dabei hab ich Spieleabende immer so geliebt!
    Mit 10 Personen hab ich allerdings noch nie gespielt 😉

    Alles Liebe
    Katii

  • Heike

    Hallo Jana!

    Das ist ja ein witziges Spiel.
    Ich kauf jedes Jahr ein Spiel, welches wir am Heiligen Abend mit der Familie spielen.
    Das wäre ja mal eine coole Idee.

    Danke für die Vorstellung.

    Bis bald
    xoxo

    Heike

  • Tanja L.

    Das Spiel klingt ja wirklich witzig. Aber ich glaube auch, dass es erst ab 5 oder mehr Spieler wirklich lustig wird. bei zwei oder drei Spielern erscheint mir die Runde zu klein. Für den lustigen Weihnachtsabend mit der Familie ist das aber sicher eine witzige Idee. Und die Karten sehen auch wirklich cool aus!

  • Renate

    Das ist ja wirklich mal ein witziges Spiel. Ich habe einen kleinen Neffen und hatte tatsächlich schon drüber nachgedacht, was ich ihm zu Weihnachten schenken soll. Das war schon vor ein paar Wochen und dann hab ich’s wieder verdrängt. Wie das so geht. Aber Tatort Tonne wäre ne nette Idee. Ich glaube, das gefällt ihm…
    LG Renate von http://www.trippics.de

  • Clara | Charming Landscapes

    Das Spiel von Amigo ist ja wundervoll illustriert. Mich spricht es sofort an und ich denke, Kinder werden ebenfalls begeistert sein. Gut finde ich auch, dass eine Spieleinheit nicht allzu lange dauert. Perfekt für Zwischendurch.
    Und ideal als Nikolausi 🙂
    Liebe Grüße, Clara

  • Miriam

    LIGRETTO! Das lässt sich mit den Erweiterungen mit bis zu zwölf Menschen spielen. Ich habe es einmal auf einer Familienfeier mit zehn gespielt und es war mega chaotisch, aber auch total lustig.
    Aber zurück zum eigentlich Thema: Klingt nach einem sehr lustigen Spiel – und da ich Waschbären liebe, wäre das wohl durchaus was für mich!

    • SimplyJaimee

      Oh das kannte ich bisher nur vom Namen! Ich wusste nicht, dass man das mit so vielen Leuten spielen kann 😉 Danke für den Tipp!

  • Bea

    50 Tage bis Weihnachten! Na, dann lasst uns mal loslegen mit den Vorbereitungen! Die Amigo-Spiele mögen wir gerne, das kannte ich noch garnicht. Ich mag gerne die etwas kleineren, die kann man super mitnehmen, wenn man mal essen geht. Dann haben sie nicht die ganze Zeit die Nase im Handy! Danke für die Anregung!

    Lieben Gruß, Bea.

  • Anika

    Das klingt nach einem spannenden und lustigen Spiel. Ich glaube, mir ist auch noch kein Kartenspiel begegnet, dass man mit so vielen Leuten spielen kann. Eine sehr coole Idee. Und ich mag’s, wenn Spiele nicht so ewig dauern. Also finde ich es super, dass die Runden hier so schnell vorüber sind, dann kann man öfter von vorne anfangen.

  • Vanessa

    Oh mein Gott was für ein lustiges Spiel. Das Design ist schon mal
    richtig gelungen und allein die Idee sich „durch die Tonne zu wühlen“
    ist genial. Wer solche Ideen hat ist mein Held.

    Das Spiel wäre echt was für mich. Da ich den Namen nie mehr vergessen werde, werde
    ich das Spiel suchen müssen. Danke wirklich für die Empfehlung 🙂

    xoxo Vanessa

  • Bettina Halbach

    Hallo Jana,
    vielen Dank, dass du das Spiel Tatort Tonne vorstellst. Ich denke, es ist tatsächlich eine schöne last minute Weihnachtsgeschenk-Idee. Mir gefallen besonders die Illustrationen auf den Spielkarten sehr gut, die sind so richtig witzig und ich hätte gute Lust Tatort Tonne auszuprobieren!
    Herzlichen Gruß und eine schöne Vorweihnachtszeit
    Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.