Europatour

Jaimee erkundet Europa: Schweden

Hallo Ihr Lieben,


vor ein paar Tagen haben wir Euch HIER zum ersten Mal davon erzählt, dass wir im Sommer gerne auf Europareise gehen. Jedes Jahr ein neues Land erkunden. Alles begann 2012, als uns eine geplante Reise innerhalb Deutschlands abgesagt wurde und wir ganz spontan ein neues Reiseziel finden mussten. Damals ging es dann stattdessen in die Niederlande. Als wir zurückkamen, hatte uns das Reisefieber gepackt und wir suchten uns fürs Folgejahr ein neues Land auf der Europakarte aus. Ein örtliches Reiseunternehmen bot zu dieser Zeit eine Stipvisite in Südschweden an und dieses Land sollte dann unser nächstes Ziel werden!


Im September 2013 fuhren wir dann zuerst einmal mit dem Reisebus bis Rostock, wo wir die Zeit bis zur Überfahrt nach Schweden überbrückten und uns die Stadt bei einer Sightseeing-Tour anschauten. Gegen Abend aßen wir dann in einem Lokal nahe des Hafens und als wir wir wieder zurück zum Bus gingen, sahen wir einen beeindruckenden Rostocker Sonnenuntergang.



Von dort aus ging es dann weiter nach Warnemünde, wo wir wenige Zeit später auf der „Tom Sawyer“ der TT-Line eincheckten. Für Aimee natürlich ein ganz besonderes Abenteuer, da sie noch nie zuvor auf einem Fährschiff übernachtet hatte! Am nächsten Morgen wachten wir kurz vor Trelleborg auf, stellten unsere Koffer bereit und fuhren nach der Ankunft im Hafen nach Malmö, um dort zu frühstücken.



Im Malmöer Konserthuset gab es leckeres Frühstück für uns

Ein hübscher kleiner Park in Malmö


Frisch gestärkt vom leckeren schwedischen Frühstück ging es dann zurück zum Bus, wo schon unsere schwedische Reiseführerin auf uns wartete, um uns einen Tag lang die Sehenswürdigkeiten Südschwedens zu zeigen! In Malmö ging es los und danach in Richtung Norden!Unser erster Stop war an einem Punkt, von dem man die Öresundbrücke, die Schweden mit Dänemark verbindet, in ihrer vollen Länge sehen konnte.

Gaaanz da hinten ist Kopenhagen! Könnt Ihr es sehen?



Nachdem jeder das obligatorische Touristenfoto gemacht hatte, ging es weiter nach Lund. Dieses hübsche kleine Städtchen liegt nordöstlich von Malmö und beherrbergt den ältesten Dom Skandinaviens. Unsere Reiseleiterin lockte uns dort kurz vor der Mittagstunde hinein, um uns die Astronomische Uhr im Dom zu zeigen. Punkt 12 kann man dort nämlich ein kleines mechanisches Schauspiel beobachten und dazu eine bekannte Melodie hören.


Der älteste Dom Skandinaviens von außen und innen

Die Astronomische Uhr war sehr beeindruckend!

Von Lund aus ging es weiter nach Helsingborg, wo wir nach einer kurzen Stadtrundfahrt bei sommerlichen Temperaturen durch die Altstadt schlenderten und vorm Gemeindehaus ganz drollige kleine Häschen fanden! Aimee hatte sich sogleich in einen davon verliebt 🙂


Zwei sehenswerte Orte in Helsingborg
Bei den roten Markisen gab es leckeres, schwedisches Eis

Als wir Helsingborg dann Tschüss sagten und uns wieder zurück auf den Weg nach Trelleborg machten, erzählte uns die Reiseleiterin von einer Frau, die jeden Tag am Öresund steht und auf ihren Mann, den Fischer wartet. Wenn die Reiseleiterin „jetzt“ sagt, sollten wir alle mal aus dem Fenster schauen, ob sie an diesem Tag auch da war! Und sie war es … wie jeden Tag!


Und sie wartet und wartet, die gute Frau!

So stelle ich mir Schweden vor …



Unterwegs sahen wir die schönen, fast menschenleeren schwedischen Landschaften. Überall kleine Gehöfte inmitten von Wiesen und Feldern! Genauso habe ich mir Schweden vorgestellt! Es sah von weitem sehr idyllisch aus, findet Ihr nicht auch?


Die Windmühle erinnerte kurze Zeit an unsere Reise in die Niederlande … aber diese steht in Schweden

Noch ein schönes, idyllisches Fleckchen umgeben von Kornfeldern




Gegen Abend ging es dann zurück zum Trelleborger Hafen. Dort stand auch schon die „Nils Holgerson“ bereit, uns über Nacht wieder zurück nach Deutschland zu schiffen. Nach einem leckeren Abendessen fielen wir nur noch müde, aber voller schöner Eindrücke in unsere Kojen und schliefen durch, bis wir am nächsten Morgen in Lübeck landeten. Unser Aufenthalt in Schweden war zwar nur von kurzer Dauer, aber es hat uns sehr gut dort gefallen. Vielleicht ergibt sich irgendwann noch einmal die Gelegenheit auch Stockholm zu besuchen. Aber zuerst gibt es noch so viele andere europäische Länder zu entdecken!


Wir hoffen, Euch hat unser kurzer Rückblick gefallen! Für uns geht es nun bald nach Italien! Wir sind schon sehr gespannt, was wir dort sehen und bestaunen werden!

Welche europäischen Länder habt Ihr schon besucht?
Ward Ihr auch schon einmal in Schweden?



8 Comments

  • Petra B.

    Hallo ihr Beiden,
    einfach toll!
    Merci für die tollen Bilder. Hatte mir auch überlegt von Laura ein paar Bilder zu Italien mit rein zustellen -sie fand Capri genial – Speedbootfahren – wäre sicher auch was für Aimee! Da es so schöne Mitbringsel zum verköstigen gab!
    Liebe Grüße
    Petra

  • Ellen

    Hallo Ihr 2!

    Wow, was für tolle Bilder und Eindrücke. Dieses Jahr ist bei uns eigentlich kein Urlaub drin, aber wenn ich das so bei Euch sehe, bekomme ich ganz große Lust, auch mal so etwas zu machen!
    Danke für die tollen Anregungen!

    GLG Ellen

    Ps: Jana, hast Du meine Mail mit der neuen Sophie bekommen?
    Das Aufspannen hat geklappt. Ich habe noch einen super Tipp im Netz gefunden, ich schreib Dir gern eine Mail, falls Eure Sophie noch etwas Glättung braucht!

  • Evanesca

    Wie lustig, erst gestern habe ich wieder die Fotos meines eigenen Rostock-Urlaubs in der Hand gehabt, bei dem wir auch ganz kurz auf skandinavischem Boden wandelten, allerdings waren wir in Gedser in Dänemark, nicht in Schweden, und fuhren dann ein paar Stunden später mit der nächsten Fähre wieder zurück.
    Warnemünde und Rostock sind aber für sich wieder so schön…
    Nach Schweden wäre ich aber auch gerne gereist. Danke fürs Teilen der tollen Fotos und eine gute Reise!

  • Alexaaandraaa

    Das sieht ja sehr schön aus 🙂 Ich habe übrigens auch noch nie auf einem Schiff übernachtet! Das werden wir mit der Familie aber wohl nicht machen, weil meine Mutter und meine Schwester recht schnell seekrank werden…
    Das Bild vom Sonnenuntergang in Rostock fand ich aber auch ganz toll!

    Ich war bereits in England, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien, Italien, Spanien und der Türkei.
    Eine Freundin von mir war auch mal in Schweden, ich würde auch sehr gerne hin!

    Liebste Grüße,
    Alexandra

  • Nicole Minnie

    Hallo ihr zwei.

    Traumhafter Einblick nach Schweden.
    Die aussicht, die Landschaft. Will auch ^^
    Auf ein Schiff hätte mich aber keiner gebracht. Nee, da fahr ich lieber mit dem Auto.
    Aber mit dem Wetter hattet ihr auch schön Glück gehabt oder 😉
    Die Bilder sind dadurch wirklich schön geworden.

    LG

    PS: Wisst ihr den, wohin es 2016 geht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.