The girls behind

#behindthecartoons – 1000 Fragen an uns selbst – #181 – 210

Hallo Ihr Lieben,

 

sagt mal, wusstet Ihr schon, dass die Amerikaner heute ganz ungeniert ihren Teddybär mit zur Arbeit nehmen dürften? Dass wir uns gestern ganz mutig unseren Ängsten stellen konnten und dass wir morgen – passend zum inoffiziellen Motto des Jahres – noch mal gründlicher auf unsere Handhygiene achten sollten? Der 15. Oktober steht nämlich laut meines Lieblings-Kalenders der kuriosen Feiertage für den internationalen Tag des Händewaschens und falls Ihr das noch nicht wusstet, war es uns auch diesmal eine Freude, Euch darauf aufmerksam zu machen. Die meisten kuriosen Feiertage gehen im Laufe eines Jahres nämlich einfach so an uns vorbei, ohne dass wir ihnen auch nur einen Funken Beachtung schenken. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, immer mal wieder 2 oder 3 davon herauszupicken. Und wann passt das besser, als an einem Tag, an dem wir Euch auch gleichzeitig ein paar Antworten zu teilweise recht kuriosen Fragen liefern wollen – den berühmt-berüchtigten 1000 Fragen an uns selbst, bei denen wir mittlerweile – oder sagen wir besser endlich – die 200er-Grenze geknackt haben. Wenn Ihr also gern erfahren wollt, was wir diesmal über die Themen Entspannung, Unabhängigkeit und Tagträume zu sagen haben, solltet Ihr schnell weiterlesen! Und wenn Ihr mal selbst eine Frage an uns habt, stellt sie uns am besten in den Kommentaren! Dann bauen wir sie genauso in unseren nächsten Beitrag ein wie Mo’s Frage vom letzten Mal. Ich würde mal sagen, los geht’s!




181 | Würdest du gern in eine frühere Zeit zurückversetzt werden?

Oh ja, unheimlich gern! Was würde ich für eine Zeitmaschine geben, um die spannendsten Epochen der Erd- und

Menschheitsgeschichte mit eigenen Augen zu sehen. Angefangen bei den Dinos, bis hin zu den alten Griechen, Römern

Ägyptern und so weiter! Man müsste dann nur aufpassen, dass man nicht von einer Urzeitechse verspeist wird!

 

182 | Wie egozentrisch bist du?

Ich glaube, als Gott die Egozentrik unter den Menschen verteilt hatte, waren wir beide gerade zusammen auf dem Klo!

 

183 | Wie entspannst du dich am liebsten?

Mit einem schönen Buch in der warmen Badewanne! Hach ja, das könnte ich auch mal wieder machen!

Aimee verkriecht sich am liebsten unter ihrer warmen Bettdecke! Vor allem, wo es jetzt wieder kälter wird!

 

184 | Fühlst du dich manchmal ausgeschlossen?

Kommt schon mal vor, aber was soll’s! Man muss auch nicht überall dabei sein, oder?

 

185 | Worüber grübelst du häufig?

Über dies und jenes … auf jeden Fall ist es zu privat, um das World Wide Web daran teilhaben zu lassen!

 

186 | Wie siehst du die Zukunft?

Meine oder generell? Ich hoffe, dass die aktuelle und alle nachfolgenden Generationen unsere Erde gut

behandeln! Wir haben nur diese eine und es wäre eine Schande, wenn so ein schöner Planet wie dieser keine

schöne Zukunft hätte! Die wünsche ich ihm! Unsere Zukunft steht noch in den Sternen!



187 | Wann bist du deinem Partner zuerst aufgefallen?

Bisher noch gar nicht. Nächste Frage bitte!

 

188 | Welchem Familienmitglied ähnelst du am meisten?

Uns wird ganz oft gesagt, dass Aimee mir ganz unheimlich ähneln soll. Wir selbst sehen das kaum. Ihr vielleicht?

 

189 | Wie verbringst du am liebsten deinen Abend?

Am allerliebsten? Im Garten liegend unterm Sternenhimmel! Das könnte ich stundenlang tun und dabei Stern-

schnuppen zählen! Aimee liegt dafür lieber vorm Fernseher und schaut sich tolle Filme an!

 

190 | Wie unabhängig bist du in deinem Leben?

Ziemlich würde ich sagen! Ich musste in meinem Leben viel allein packen. Manchmal zu viel!

 

191 | Ergreifst du häufig die Initiative?

Kommt ganz drauf an! Wenn ich etwas unbedingt will, dann kann ich über meinen Schatten springen und mutig

genug für Selbstinitiative sein!

 

192 | An welches Haustier hast du gute Erinnerungen?

An unsere beiden geliebten Vögelchen, denen wir leider beide viel zu früh in diesem Jahr Lebwohl sagen mussten.

Piepi und Queenie ihr fehlt uns ganz schrecklich – ich denke jeden Tag an Euch!



193 | Hast du genug finanzielle Ressourcen?

“Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel.” – Na ja ganz so krass ist es nicht, wir kommen klar mit dem, was wir haben!

 

194 | Willst du für immer dort wohnen bleiben, wo du nun wohnst?

Ich mag die Ruhe hier auf dem Dorf, aber für jemanden, den ich liebe, würde ich auch woanders hinziehen. Aimee schwebt

ein Leben in  einem Vorort oder einer kleinen Stadt vor, wenn sie mal auszieht und (noch) selbstständiger wird.

 

195 | Reagierst du empfindlich auf Kritik?

Ich kann mit Kritik umgehen, solange sie nicht gemein wird. Manche Menschen haben diesbezüglich kein Taktgefühl.

 

196 | Hast du Angst vor jemandem, den du kennst?

Nicht unbedingt Angst, aber es gibt einen Menschen, um den ich lieber einen großen Bogen mache. Nach einer sehr

unpassenden Aussage, auf die ich hier nicht näher eingehen möchte, meide ich den Kontakt mit ihm so gut es geht.

 

197 | Nimmst du dir oft Zeit für dich selbst?

Ich befürchte, viel zu wenig! Ich lese viel über Achtsamkeit und Me-time, aber im Alltag denke ich leider zu selten dran!

 

198 | Worüber hast du dich zuletzt kaputtgelacht?

Gute Frage, in den letzten Wochen habe ich nicht viel gelacht. Maximal geschmunzelt!



199 | Glaubst du alles, was du denkst?

Irgendwie komisch die Frage, oder? Ich denke, dass vieles, was ich denke, auch richtig ist und deshalb glaube ich daran.

Ich lasse mich aber auch gern vom Gegenteil überzeugen, sollte ich doch mal falsch liegen!

 

200 | Welches legendäre Fest wird dir in Erinnerung bleiben?

Meine Aimee wird sich wohl immer an die Überraschungsparty zu ihrem 18. Geburtstag erinnern, die ihre Freunde für

sie organisiert hatten. Mir selbst fällt kein legendäres Fest ein, aber vielleicht kommt ja noch eins auf mich zu!

 

201 | Wie gut kennst du deine Nachbarn?

Hier auf dem Dorf kennt jeder jeden! Manchmal zu gut!

 

202 | Hast du oft Glück?

Naja “oft” eher nicht, aber ab und zu schon! Zu ein bisschen mehr Glück würde ich aber nicht nein sagen!

 

203 | Von welcher Freundin unterscheidest du dich am meisten?

Eigentlich ähneln wir unseren Freunden eher, als dass wir uns unterscheiden!

 

204 | Was machst du anders als deine Eltern?

Meine Eltern haben schon immer Urlaub zu Hause bevorzugt. Ich dagegen versuche so viel wie möglich mit

meiner Tochter zu reisen, ihr die Welt zu zeigen, auch wenn es bisher nur in Europa war!



205 | Was gibt dir neue Energie?

Aimees spontane Antwort: “Essen!” Ich glaube, mir gibt eine warme Dusche neue Energie!

 

206 | Warst du in der Pubertät glücklich?

Soweit ich mich erinnern kann, schon! Bei Aimee ist das noch nicht so lange her, aber sie meinte gerade

zu mir, dass sie eine glückliche Zeit hatte. Das wollte ich hören!

 

207 | Wann hast du zuletzt eine Nacht durchgemacht?

Als unser Wecker noch nicht so früh geklingelt hatte! Ich war schon immer eine Nachteule und schwer

ins Bett zu bekommen. Manchmal wurde es draußen schon wieder hell …

 

208 | Womit beschäftigst du dich am liebsten in deinen Tagträumen?

Aimees spontane Antwort (schon wieder) “Essen!” – da musste ich gerade lachen! Was in meinen Tag-

träumen so vor sich geht, verrate ich nicht!

 

209 | Blickst du dich oft um?

Ich denke viel über die Vergangenheit nach, falls das mit dieser Frage gemeint ist! Es gibt einige schöne

Erinnerungen, die ich gern herauskrame, an andere will man lieber nicht mehr denken.

 

210 | Was wissen die meisten Menschen nicht über dich?

Genau das, was ich hier und jetzt auch nicht preisgeben werde! Man sollte ruhig ein wenig geheimnisvoll

bleiben, findet Ihr nicht auch?

 

Extrafrage von Mo: Welches Tier würdet Ihr gerne mal für einen Tag sein? 

Ich musste gerade über Aimees Antwort schmunzeln, sie würde nämlich gern eine Ente sein. Ich kann

mich nicht zwischen Katze und Vogel entscheiden. Aber tendiere auch eher zu Vogel!



Das waren unsere Antworten für dieses Mal!  Habt Ihr auch eine Frage an uns?

Dann bauen wir sie nächstes Mal mit ein!




 

34 Comments

    • Karin

      Solche Fragerunden finde ich immer interessant. Ich glaube, das Sternschnuppen schauen kommt erst mit “dem Alter”. Teenager können sich da noch nicht so dafür begeistern – zumindest nicht mit der Mutter. 😉

    • Andreas Schmied

      Hallo,

      Ich finde diese Fragestellungen genial und verfolge deinen Blog schon länger. Die Frage würdest du gerne in eine frühere Zeit zurück versetzt sein finde ich spannend. Ich wäre gerne in der Zeit der alten Griechen.

      • SimplyJaimee

        Die alten Griechen hatte ich ja auch aufgezählt! Oh ja, das wäre toll! Dann würde ich all den klugen Denkern von damals einen Besuch abstatten!

    • SimplyJaimee

      Weil eine Ente wohl viele Vorzüge hat. Sie kann auf dem Wasser leben und durch den Himmel fliegen. Irgendwas hatte Aimee noch aufgezählt. Ich komme gerade nicht drauf, Katharina 🙂

  • Renate

    Die Fragen und Antworten machen Spaß. Ich hab sie beim Lesen ein bisschen für mich selbst beantwortet. Ins Netz gehören dabei die Antworten allerdings nicht. Als Reisebloggerin würde mich interessieren, wohin Ihr heute reisen würdet, wenn Zeit, Geld und Reisebeschränkungen keine Rolle spielten. Ich würde sofort wieder im Flugzeug nach Neuseeland sitzen…:-)
    LG Renate von http://www.trippics.de

    • SimplyJaimee

      Ja ich finde auch, dass einige der Fragen zu privat sind, die beantworte ich dann auch nicht! PS: Deine Frage beantworten wir als Extrafrage im nächsten Beitrag dieser Art 😉

    • SimplyJaimee

      Schaust du denn eine bestimmte zur Zeit? Wir haben gestern “Schöne neue Welt” angefangen … eine Serie, die in der Zukunft spielt.

  • Mo

    Hey ihr Zwei,

    toll, dass ihr meine Frage mit verbaut habt und sie auch beantwortet habt :). Ente ist ja wirklich speziell, aber von der Sache her eine coole Entscheidung. Ist aber auch schwer sich für ein Tier festzulegen.

    Ach, mit einem Buch in der Badewanne habe ich früher auch gerne entspannt. Aber ich hab keine mehr und unter der Dusche geht das nicht. *seufz*

    *hahaha* Essen gibt mir auch neue Energie, aber meistens die fürs Bett 😉 Mental schenken mir Bücher viel Energie.

    Ich freue mich auf eure nächsten Antworten auf interessante Fragen.

    Liebe Grüße
    Mo

  • Bea

    Aimees Antwort auf alle Fragen dieser Welt ist wohl “Essen” 😉 Musste gerade herzlich lachen. Schade, dass Du so lange schon nichts mehr zum Lachen hast, aber es ist verständlich! Tolle Antworten auf Fragen, die ich ja auch schon mal beantwortet habe und mittlerweile sogar anders als damals beantworten würde. Aber so ist das, Meinungen ändern sich ja auch, genauso wie man sich selbst verändert. Auch wenn Du nicht alles preis gibst, kann man Dich/ Euch so näher kennenlernen. Und – nebenbei erwähnt – ja, Ihr seht Euch sehr ähnlich.

    Lieben Gruß, Bea.

    • SimplyJaimee

      Aimee isst für ihr Leben gern, zum Glück sieht man es ihr nicht an 😉 Aber die Sache mit der Ähnlichkeit hören wir wie gesagt oft, aber dann werden wir meist für Schwestern gehalten! Ja wirklich, das wurden wir schon oft gefragt, ob wir Schwestern sind 🙂

  • Mady

    Das ist ja ein spannendes Format, finde ich. Mich erinnern die Fragen (wenn auch nicht alle) an solche Tagebücher zur Persönlichkeitsentwicklung. Wo man sich und seine Ziele hinterfragen kann, oder auch seinen Umgang mit Anderen. Ist eine schöne Idee, würde es allerdings nur im Privaten ausfüllen 😉

    Viele Grüße

  • Doris

    Tolle und vor allem sehr ambitionierte Idee, diese 1000-Fragen-Geschichte. Meine Fragen wären: Wie kommt man auf so eine Idee und wie fallen Euch 1000 (!) Fragen ein? Und wie habt Ihr es geschafft, Euch zu überwinden, diese öffentlich zu beantworten? (Das ist jetzt nicht zynisch gemeint – ich habe mir nur gerade überlegt, dass ich dies nicht könnte.)

    Bin gespannt auf die nächsten Fragen, und ob meine dabei sind …

    Weiterhin viel Spaß und so tolle Ideen, “die gute Laune” machen und freundliche Grüße,

    Doris von https://diegutelaune.com

    • SimplyJaimee

      Hallo Doris, deine Frage beantworte ich mal ausnahmsweise hier und nicht im nächsten Post! Die Fragen stammen nicht von uns, die sind alle aus einem kleinen Heftchen (siehe Titelbild), das vor einiger Zeit mal mit der Zeitschrift FLOW erschienen war. Irgendeine Bloggerin kam dann auf die Idee, die Fragen alle online zu beantworten und viele hatten es ihr gleichgetan! Wir sind sozusagen etwas spät damit dran, aber schauen mal, wie lange wir brauchen, um damit durch zu sein! 🙂 PS: Wenn ich eine Frage nicht beantworten will, dann bleibt sie unbeantwortet! 🙂

  • Eileen

    Es ist immer wieder schön, von euch aus dieser Reihe zu lesen😄 Ich habe meinen Mann tatsächlich in der Arbeit getroffen (Frage 187). Ich kann ich gar nicht daran erinnern das letzte Mal eine Nacht durchgemacht zu haben, das muss also schon so einige Jahre zurückliegen^^ Ich bin schon auf die nächste Runde gespannt. Schönen Abend euch. Viele Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

  • Avaganza

    Hi Ihr Lieben,

    ich entspanne auch am Besten in der warmen Wanne mit einem Buch :-). Dazu noch Kerzenschein und eine Tasse Tee. Nur in die Zeitmaschine würde ich mich nicht setzen. Leider beweisen die Menschen ja immer wieder, dass sie aus der Vergangenheit nichts gelernt haben. Wenn würde mich die Zukunft interessieren.

    Habt einen schönen Abend Ihr Lieben!
    lg
    Nena

  • Bettina Halbach

    😉 die Wahl, ein Vogel sein zu wollen, finde ich gut – so hat Mo’s Ente eine Überlebens-Chance … als Frage für den nächsten Schwung Fragen: Was ist euer Lieblings-Mineralwasser? Ich bin gespannt … liebe Grüße Bettina

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.