Süße Weltreise

Naschen wie Speedy Gonzales – Unser Sugafari-Stopp in Mexiko

Hallo Ihr Lieben,

sagt mal, woran denkt Ihr zuerst, wenn Ihr „Mexiko“ hört? An Nachos und Tortillas? An Sombreros oder Ponchos? Vielleicht sogar an den kleinen Speedy Gonzales, so wie wir? Die schnellste Maus von Mexiko war in Kindertagen eine meiner Lieblings-Zeichentrickfiguren und auch heute kann ich den Titelsong noch beinahe textsicher mitträllern … Aber Mexiko hat noch soviel mehr zu bieten! Neben gut gewürzten Köstlichkeiten und schnellen Zeichentrickmäusen vor allem auch tolle Strände, reichlich Kultur und viele extra-vagante Süßigkeiten, von denen wir ein paar auserwählte während unserer süßen Weltreise und einem geschmacklichen Stopp in Mexiko probieren durften! Was uns diesmal in der Sugafari-Abobox erwartete, seht Ihr wie immer, wenn Ihr weiter lest!

Nach unserem letzten Sugafari-Stopp in England ging unsere kleine, süße Weltreise nun überraschenderweise wieder hinüber nach Amerika! Hatten wir eigentlich schon erwähnt, dass wir vor dem Öffnen jeder neuen Box versuchen, zu erraten, welches Land denn diesmal dran sein könnte? Der Punkt ging diesmal an Aimee, die tatsächlich auf Mexiko tippte …
 
  
Süßigkeiten aus dem fernen Mexiko kannten wir bis dato gar nicht und waren sehr gespannt darauf, wie sie uns wohl schmecken würden! Der beiliegende Zettel versprach auf jeden Fall schon beim Lesen ein interessantes Geschmackserlebnis, denn darauf gab es eine Fülle von Adjektiven, die erahnen ließen, dass es diesmal nicht nur süß oder sauer werden würde. Es war die Rede von „scharf“ und von „salzig“, von „kurios“ und von „extravagant“. Wörter, an die wir normalerweise nicht denken, wenn wir Lust auf Süßigkeiten verspüren …
  
 
Das beste Beispiel für eine „kuriose“ Nascherei waren die sogenannten „Skwinkles Rellenos“. Diese würzig aussehenden Stangen, die man auf den ersten Blick für knackiges Gebäck halten könnte, sind in Wirklichkeit weiche Tamarindgummiröhren, die mit einer in Mexiko beliebten Sauce aus eingelegten Früchten – auch bekannt als Chamoysauce – gefüllt sind. Umhüllt mit einemscharfen Chiligewürz gehören sie zu den verrücktesten Süßigkeiten, die wir je probiert haben!
  
 

Lustig aussehende Lollis gibt es bei uns auch! Aber habt Ihr schon einmal einen in Ampel- und einen in Bierkrug-Form gesehen? Wir nicht! Während beim „Semaforo-Lolli“ im Ampel-Look jede der drei Farben undefinierbar fruchtig schmeckt, kann man sich beim sogenannten „Bier Lolli“ über leckeren Mangogeschmack und ein prickelndes Gefühl auf der Zunge freuen! Wir fanden beide Lollis sehr lecker und wagten uns mutig an die nächsten Produkte …
  
 

… besonders an einen Riegel namens „Pulparindo“, der zugegeben nicht besonders appetitlich aussah! Die etwas klebrige Masse besteht aus Tamarinde – einer Hülsenfrucht – deren Fruchtfleisch man in Mexiko gern kandiert oder mit Chili gewürzt verzerrt. Auch dieser Riegel ist gut gewürzt und spricht besonders die Geschmacksknospen an, die für salzig und scharf zuständig sind. Nicht ganz unser Geschmack, wie wir letztendlich zugeben müssen!
 
  
Zum Abschluss gab es tatsächlich doch noch eine wortwörtliche Süßigkeit für unsere Geschmacksnerven zu entdecken! Ich persönlich mag klassisches Marzipan sehr gerne. Aus Mandeln gemahlen, mit Zucker gesüßt! Einfach nur lecker, findet Ihr nicht auch? Leider war das mexikanische „De la Rosa Mazapan“ (kein Tippfehler) nicht vergleichbar, mit dem was wir kennen! Die Konsistenz war sehr bröselig, fast pulvrig, es schmeckte intensiv nach Erdnüssen statt Mandeln und war einfach nur extrem süß! Viel zu süß für meinen Geschmack!
  
  
Und das war er auch schon, unser kurzer, geschmacklicher Zwischenstopp in Mexiko, der wirklich einiges an kuriosen Süßigkeiten zu bieten hatte! Nun sind wir schon sehr gespannt, wohin uns unsere süße Weltreise das nächste Mal führen wird und werden es wie immer kurz vor Ende des Monats erfahren! Vielleicht geht es ja nach Asien, Australien oder Südamerika? Auch für Euch heißt es lasst Euch überraschen!



Wie gefällt Euch der Inhalt der Mexiko-Box?
Habt Ihr schon mal solche Süßigkeiten probiert?
Welches Land würdet Ihr Euch als nächstes Ziel wünschen?
 
 
 

36 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.