Kreativtag

Niedliche Nähideen fürs Osterfest: Bunte Filzanhänger für den Osterstrauß

Hallo Ihr Lieben,

kommt Euch das Warten auf das diesjährige Osterfest auch so unendlich lang vor? Während wir im letzten Jahr bereits alles Ende März abgehakt hatten, ist in diesem Jahr Geduld gefragt! Aber egal, Aimee und ich freuen uns schon riesig auf die kommenden Osterfeiertage! Auf zwei Wochen Ferien, eine Woche Urlaub und nicht zuletzt auf die guten alten Traditionen, die zu keinem Osterfest fehlen dürfen! Auch wenn Aimee mittlerweile zu groß für den Osterhasen ist, gibt es einige Dinge, die für uns einfach zu jedem Osterfest gehören! Sei es das Färben der Eier oder die Suche im Garten und nicht zu vergessen das Eiertrudeln, das in unserer Gegend ein sehr beliebter Brauch am Ostersonntag ist! Eine weitere Tradition, die sich in unserer Familie Jahr für Jahr wiederholt, ist das Aufstellen eines Osterstraußes!

Und was wäre dieser ohne eine bunte Deko?



Habt Ihr bei Euch zu Hause auch einen Osterstrauß stehen? Ich kenne diesen Brauch bereits seit meiner Kindheit! Kurz vorm Osterfest stellt man bei uns frisch geschnittene Zweige in eine Vase, deren Blätter dann bei Zimmertemperatur bis zum Osterfest austreiben. Die Zweige schmückt man für gewöhnlich mit bunten Eiern oder anderen Deko-Anhängern und freut sich beim Anblick der grünenden Zweige über den Beginn neuen Lebens zur Osterzeit! Da wir uns in diesem Jahr etwas Abwechslung fürs Auge gewünscht hatten, haben wir uns nun unsere Osterstraußdeko zum ersten Mal selbst genäht!

Da war wohl jemand hungrig …
 
Passend zu unserem traditionellen Kreativtag an jedem Ersten im Monat, zeigen wir Euch deshalb heute ein paar niedliche Nähideen für die Osterzeit, für die Ihr nur wenige Zutaten zu Hause benötigt! Neben Zeit, ein wenig Geduld und etwas Fingerspitzengefühl, beschränkt sich die Anzahl der verwendeten Materialien nämlich lediglich auf drei!
 
All unsere österlichen Filzkreationen auf einem Blick …

  
Wie die Überschrift bereits verraten hat, haben wir uns erneut für das wirklich tolle Bastelmaterial Filz entschieden! Ende Januar hatten wir daraus ja schon einen Teddy und ein Püppchen genäht und diese im Februar vorgestellt. Und da wir erstens noch einiges an Filzvorräten übrig hatten und uns das Nähen Anfang des Jahres wirklich Spaß gemacht hatte, gab es Mitte März wieder einen kreativen Nachmittag in unserem Nähstübchen!  
 

Als wirklich praktisches Hilfsmittel hatte sich wieder unsere tolle „Grand Calibur“ Stanzmaschine erwiesen, mit der man ganz herrlich die verschiedenen Grundformen aus den bunten Filzblättern herausstanzen konnte. Aus Ovalen und Herzen wurden so Körper, aus Blättern wurden Federn … Aber selbstversändlich reicht für’s Ausschneiden auch eine normale Schere! Nachdem alle Einzelteile vorbereitet waren, ging’s ans Vernähen!


Und damit kommen wir zur zweiten Zutat, die man für diese kleinen Filzanhänger benötigt: Nähgarn! Mit ein paar Nadelstichen kann man aus den Einzelteilen nämlich fast alles entstehen lassen, was einem vorschwebt! Passend zu Ostern hatten wir uns für farbenfrohe Hühnchen, ein hungriges Schäfchen, niedliche Osterhäschen und bunte Eier entschieden.
 

Kurz vor der Vollendung werden die Figürchen noch mit Zutat Nummer drei – nämlich Filzwolle oder etwas Ähnlichem – ausgestopft und mit einem Seidenband oder einem normalen Faden ausgestattet, so dass man sie auch an den Osterstrauß hängen kann!
 
Unsere Filzanhänger machten während der Fotoaktion unseren Garten unsicher!
Ist Aimees Häschen mit den Hasenzähnchen nicht allerliebst geworden???

Wenn Ihr Euch nun denkt, das schaffen nur erwachsene Finger, dann können wir Euch verraten, dass Aimees kleine Cousine (7 Jahre alt) an einem zweiten kreativen Nachmittag drei eigene Figürchen zusammengenäht hatte. Wir hatten ihr zwar dabei geholfen, die kleinen Einzelteile vorzubereiten, aber Nadel und Faden führte sie (fast) ganz alleine durchs Filz und war am Ende ganz stolz, dass sie sogar mehr Figürchen geschafft hatte, als ihre Mama.

Aimees Tante und Cousine zeigen stolz ihre selbst genähten Filzanhänger in die Kamera

Für uns zwei werden dies bestimmt auch nicht die letzten Näh-Nachmittage mit Filz gewesen sein, denn wir haben uns mittlerweile einen großen Stapel mit 40 verschiedenen Farben bestellt, aus denen Aimee bereits das nächste Projekt ganz alleine zaubert! Was sie sich ausgedacht hat, verraten und zeigen wir bestimmt an einem der nächsten Kreativtage!
   
 
Wenn wir Euch nun Lust gemacht haben, eigene kleine Filzanhänger zu nähen, Euch aber die passenden Ideen fehlen, dann können wir Euch nur raten, Euch online inspirieren zu lassen! Bei Pinterest & Co. gibt es so viele schöne Ideen aus Filz, dass man sich gar nicht entscheiden kann, welche man zuerst nähen möchte! Auch wir hatten uns wie so oft von verschiedenen Bildern inspirieren lassen, fügen unseren Werken aber gern eine persönliche Note hinzu! Das solltet Ihr unbedingt auch einmal probieren! Kreativ sein macht nämlich echt Spaß!
 
 
Bevor wir für heute zum Schluss kommen, stellt sich für uns noch die Frage, welche Ostertraditionen es in Eurer Heimat gibt? Kennt Ihr den „Osterstrauß“? Habt Ihr schon einmal von „Eiertrudeln“ gehört? Was darf für Euch an keinem Osterfest fehlen? Wir sind schon riesig auf Eure Antworten gespannt.
 
 
Wie gefallen Euch unsere Filzanhänger für den Osterstrauß?
Habt Ihr schon einmal selbst etwas aus Filz gestaltet?
Welcher Anhänger gefällt Euch am besten?
 Welche Ostertraditonen gibt es in Eurer Heimat?
Kennt Ihr den „Osterstrauß“ auch in Eurer Gegend?
Habt Ihr schon einmal von „Eiertrudeln“ gehört?
 
 
 

14 Comments

  • Nicole Minnie

    Oh wie süß… Ich habe ja noch gar nichts gebastelt für Ostern. Sind nur am lesen ^^. Haben einiges an Büchern für Ostern da. Aber danke für euren Tipp. Das wäre auch was für uns. Alles liebe

  • Julia

    Ohnein wie süß sind die den. Vor allem das Schaf *verliebt* das darf gerne zu mir ziehen. Das ist ja mal ober Süß.Damit würde ich auch Dekorieren. Toll was ihr so zaubert.Liebe GrüßeJulia

  • Eva Katharina

    Oh was für hübsche Sachen!Als Kind habe ich Ostern immer geliebt wegen der super süßen Deko und dem Ostereier bemalen *o*Euer Osterstrauß ist wirklich sehr schön geworden 🙂 Ich müsste auch mal wieder nähen, danke für den Motivationsschub 🙂

  • Petra B.

    Tolle Sachen,wo ich die Bilder anschaue – mal ne Idee lass doch das Schf oder den Hasen untern offen, dann hast du gleich noch Eierwärmer für die wachsweichen Eier für Ostern.Tolle Arbeit.Also erwarten kann ich es – zumal dieses Jahr an Ostern keiner Heim kommt :)Auf jeden Fall tolle DekoLiebe GrüßePetraP.S. Drück euch die Daumen das es mit dem Buch klappt

  • Leyla´s Welt

    Ach, was sind die doch drollig. Ganz tolle Idee. Ich habe mich gleich in das Schäfchen verliebt. Mit nähen haben wir es leider nicht so. Einen Osterstrauch haben wir eigentlich auch immer einen. Leider hat meine Tochter vor ein paar Tagen meine passende Vase kaputt bekommen. Mal schauen, ob ich eine neue noch besorgen kann. Ansonsten haben wir draußen Sträucher und unseren Birnenbaum mit Ostereier behangen.

  • Marie

    Awwwh wie süß eure Osterbastelein! 🙂 Mein Favorit ist das Schaf! *-* Einen Osterstrauß haben wir auch immer & auf die Osterferien freu ich mich auch wie blöde, auch wenn ich dann für die Klausuren büffeln muss…. Ich wünsche euch eine tolle Osterzeit (falls wir uns vorher nicht nochmal lesen sollten) Liebe Grüße von Marie // ladyevilarts.com ❤

  • Lisa

    Hallo,die sind ja mal süß! Die sehen wirklich total klasse aus. Und zur Stanzmaschine … bislang wusste ich nicht einmal, dass es so etwas gibt 😉 Eine prima Sache.Liebe Grüße, Lisa

  • tantedine

    Ohbwie niedlixh schon wieder mit deiner Maya 💖 Die Anhänger werde ich wohl nachmachen 😊 Das ist eine sehr schöne und mal andere Idee!Liebe Grüße Nadine von tantedine.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.