Jaimee unterwegs

Für Freunde der analogen Unterhaltung – Mein erster Besuch auf der Brettspiel Con in Berlin (Werbung)



Hallo Ihr Lieben,


sagt mal, freut Ihr Euch auch schon so riesig, dass mal wieder ein Wochenende vor der Tür steht? Für mich sogar ein ganz besonderes, denn am heutigen späten Nachmittag startet endlich mein wohlverdienter Sommerurlaub, auf den ich schon seit Wochen hingefiebert hatte! Nur noch dem letzten Therapiekind für heute “Auf Wiedersehen” sagen und die Tür zur Praxis abschließen und schon heißt es auch für mich: Endlich mal wieder richtig ausschlafen können und ein paar Wochen nicht an die Arbeit denken! Hach, das wird ein riesen Spaß! Und wo wir gerade beim passenden Thema sind, will ich Euch gleich auch gleich mal erzählen, was ich am vergangenen Wochenende so Spaßiges erlebt hatte! Denn da zog es mich doch relativ spontan und zum allerersten Mal in meinem Leben zur Brettspiel Con in Berlin, die dort bereits zum 6. Mal stattgefunden hatte!



Fünfmal ohne mich, aber diesmal war ich auch mal da!


“Zauberberg” von Amigo gewann noch am selben Abend den Titel “Kinderspiel des Jahres 2022” – Herzlichen Glückwunsch!



Mit gaaaaaanz viel Vorfreude im Gepäck und mit tausenden anderen Freunden der analogen Unterhaltung, die die Stände der zahlreichen namenhaften Aussteller buchstäblich bevölkerten. Entweder, um dort die neuesten Spieleideen direkt vor Ort ausprobieren zu können oder um sich mit neuem Spielevorrat für die heimischen vier Wände einzudecken! Reichlich Möglichkeiten gab es auf der 6. Brettspiel Con auf jeden Fall und so wundert es Euch auch sicher nicht, dass auch ich am Ende glücklich und mit zwei schweren Tüten im Gepäck im Zug nach Hause saß! Aber dazu komme ich später nochmal!


Denn an dieser Stelle möchte ich Euch lieber erstmal ein paar Infos aus dem diesjährigen, prallgefüllten Programmheft geben, das allen Besuchern – inklusive mir – einen super Überblick über die Veranstaltung in der STATION Berlin – ganz in der Nähe der U-Bahnstation Gleisdreieck – lieferte. Also passt mal auf:



“Es gibt viel zu entdecken”


… hieß es gleich auf Seite 1 und das war nicht übertrieben, denn die Brettspiel Con war diesmal wohl – mit über 80 Ausstellern und einer Gesamtfläche von 10.000 m² – “so groß wie nie zuvor”. Aufgeteilt in mehreren Hallen konnten die Besucher vor Ort nicht nur bereits erschienene Spiele ausprobieren und käuflich erwerben, sondern auch verschiedene Prototypen testen oder Kickstarter-Projekte kennenlernen, die noch auf potenzielle Unterstützer warten. Wie zum Beispiel einen Würfel mit 6 digitalen Displays, den man mithilfe einer entsprechenden App für jedes Spiel steuern und anpassen kann! Genial sag ich Euch!


Zusätzlich gab es dort auch noch eine zentrale und kostenlose Spieleausleihe, einen Bring & Buy Flohmarkt (der leider gerade Pause machte, als ich dort ankam), einige spannende Food Trucks (vor denen aber megalange Schlangen standen, weshalb ich meine Zeit dort doch lieber mit spielen als mit aufs Essen warten verbrachte) und einen eigenen Bereich für Rollenspielfans – die sogenannte RatCon Berlin, die sicher auch ganz viele Liebhaber anlockte!




Ich persönlich habe da ja eher ein Faible für Brett-, Würfel- und Kartenspiele …


… weshalb ich auch nur zu gern Platz nahm, als an verschiedenen Tischen Mitspieler gesucht wurden: So zum Beispiel bei Asmondee, wo ich eine tolle Spieleneuheit namens “Poesie für Neandertaler” kennenlernte. Ein wirklich lustiges Wort- und Partyspiel, bei dem man mit der aufblasbaren Keule “gehauen” wird, wenn einem aus Versehen mehrsilbige Wörter aus dem Mund flutschen! Erlaubt sind hier nämlich nur Einsilber!


An anderer Stelle – und zwar bei HeidelBÄR Games – hielt ich plötzlich drei bunte Karten aus dem Spiel “Hungry Monkey” in der Hand, die es nach und nach auszulegen galt! Gar nicht so einfach, wenn die Karte mit der 1 bedeutet, dass man alle auf dem Ablagestapel liegenden Karten an sich nehmen muss! Aber hat trotzdem Spaß gemacht! Deshalb an dieser Stelle auch nochmal ein herzliches Dankeschön an die lustige und zufällig zusammengewürfelte Sechser-Spielerunde!


Hier gab es leider volle Tische, aber das Spiel “Roll Camera!” von Keen Bean sah klasse aus. Findet Ihr nicht auch?



Leider hatte ich an besagtem Nachmittag nicht genügend Zeit im Gepäck, um all die spannenden Spiele auszuprobieren, die mich vor Ort gereizt hätten. Aber es ergab sich noch die Gelegenheit, eine Runde AudioMemory zu spielen, wo ich gepaarte akustische Signale – in meinem Fall menschliche Geräusche wie Pupsen, Rülpsen, Weinen oder Lachen – erkennen und zuordnen musste und mit einer jungen unbekannten Dame “Rainbow” von Piatnik auszuprobieren. Ein wirklich interessantes Kartenspiel, das kurz darauf auch in einer meiner beiden – oben bereits erwähnten – schweren Tüten landete! Und was sich da am Ende noch so alles drin befand, möchte ich Euch nun zeigen:


Geschenkt bekommen, gewonnen und selbst gekauft … meine Ausbeute von der Brettspiel Con in Berlin



Als ich beschloss, zur Brettspiel Con nach Berlin zu fahren, war mir von vornherein klar, dass ich nicht ohne neue Spiele nach Hause fahren würde! Aimee meinte im Vorfeld noch, dass das dort “mein Schlaraffenland” wäre und sie hatte ja so recht! Trotzdem habe ich mich auf einige kleinere Spiele beschränkt, die ich alle demnächst mal ausprobieren und mit meinen Kindern/älteren Patienten auf Arbeit spielen werde. Ich freue mich da besonders auf das Spiel “Clouds – Eine himmliche Wolkensuche” von Blue Orange und auf die beiden Memorys von Piatnik, die ich schon seit längerem in meiner Spielesammlung für die Arbeit begrüßen wollte. Und vielleicht werden ja auch bald ganz viele Rainbows entstehen, wenn ich das Spiel in meinen Arbeitsrucksack packe … darüber würde ich mich auf jeden Fall sehr freuen!


Bevor ich für heute zum Schluss komme, muss ich unbedingt noch ein ganz herzliches Dankeschön an die Leute von Magnificum loswerden, die mir vertrauensvoll zwei ihrer Krimispiele – das Originalspiel “Das Bankett” und die gleichnamige Fortsetzung – in die Hand gedrückt hatten, nachdem ich ihnen einen tollen Blogbeitrag darüber versprochen hatte! Dieser Beitrag erscheint sobald wie möglich!!!


Und falls Ihr gern auch eins der anderen Spiele meiner Ausbeute hier auf dem Blog vorgestellt bekommen möchtet, lasst es mich unbedingt in Eurem Kommentar wissen! Dann plane ich das gern mit ein!


Auch Lego-Fans kamen auf ihre Kosten … PS: Danke für das kostenlose Mini-Bilderrahmen-Set!



Wart Ihr auch schon mal auf der Brettspiel Con in Berlin?

Welches Spielegenre spricht Euch besonders an?

Und welches Spiel meiner Ausbeute soll ich unbedingt mal näher vorstellen?




10 Comments

  • Mo

    Hey, du Liebe,

    das habe ich mir schon fast gedacht, dass die Brettspiel Con ein Zauberland für dich ist. Lustig, ich habe neulich ebenfalls ein Spiel von Magnificum getestet. 🤫 Mein Beitrag erscheint nächsten Samstag 😉. Ich hatte allerdings einen anderen Fall zu lösen. Ich bin sehr gesapnnt, wie es dir gefallen wird.

    Liebe Grüße
    Mo

    • SimplyJaimee

      Ich bin leider nur mit den Klassikern aufgewachsen, also mal Mensch ärgere dich nicht oder Halma! Aber spätestens seit meinem Studium spiele ich ein Spiel nach dem anderen 😉

  • Katharina

    Eindeutig Zweideutig? Klingt nach Teekesselchen… das wäre was für meine Tochter, denn wir suchen oft und gern nach solchen Worten und sie wird mit ihren fast 4 Jahren auch immer besser! 🙂
    Das Filmspiel wäre glaub ich was für mich, außerdem sehen die Illustrationen echt cool aus!

    Liebe Grüße,
    Katharina (www.windelnundworkouts.de)

    • SimplyJaimee

      Ich fand die kleinen Bohnen in dem Filmspiel auch allerliebst 🙂 Hab kurz mit dem Bruder des Spieleautors erzählt! Da gibt es auch eine Erweiterung mit Gruselfilmen etc!

  • beauty and the beam

    Das hört sich aber nach einem tollen Tag an. Ich liebe Brettspiele ja auch. Aber ich bin eher der Fan von Strategiespielen, an denen man auch mal Stunden sitzt, wie Risiko oder Siedler oder sowas^^
    Allerliebst ♥
    Mona

  • Vici

    Ich wusste gar nicht, dass es auch eine Con für Brettspiele gibt. Finde ich echt toll. 😀 Ich verbinde mit Brettspielen im Allgemein (fast) nur gute Erinnerungen… waren immer tolle Familienabende!

    LG,
    Vici

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.