Escape Game Stuff

Löst die Rätsel um Michelangelo mit der Pocket Escape Book-Reihe von Ullmann Medien (Werbung)



Hallo Ihr Lieben,


sagt mal, wohin hatte es Euch denn in diesem Sommer verschlagen? Nach Ägypten, um die monumentalen Pyramiden zu bestaunen oder im Roten Meer zu planschen? Nach Frankreich, um mal wieder französisches Flair zu genießen oder ein paar zuckersüße Macarons zu naschen? Oder vielleicht sogar nach Italien, wo wir Zwei uns gerade auch noch gedanklich befunden haben … Ich muss nämlich leider zugeben, dass wir in diesem Sommer zum ersten Mal seit vielen Jahren keinen richtigen Sommerurlaub hatten. Traurig, aber wahr! Aber dank eines neuen und spannenden Rezensionsexemplares aus dem Hause Ullmann Medien konnten wir vor ein paar Stunden zumindest gedanklich ins schöne Italien reisen und unseren letzten Urlaub dort vor knapp drei Jahren nochmal Revue passieren lassen! Denn damals zog es uns nämlich am Neujahrsmorgen zum berühmten Petersdom in Vatikanstadt und genau dort findet auch ein Großteil der unterhaltsamen Escape-Geschichte statt, die wir Euch heute vorstellen dürfen! Habt Ihr Lust, in die Rolle eines furchtlosen Kunstjournalisten zu schlüpfen und die Rätsel um Michelangelo zu lüften? Dann folgt uns doch zuerst einmal nach Paris, wo diese Geschichte ihren Anfang nahm …



Rätselspaß im praktischen Taschenbuchformat


Wenn Ihr schnell lesen und rätseln könnt, ist das Buch tatsächlich in 60 Minuten schaffbar …



 … das sind die Pocket Escape Books von Ullmann Medien


Als wir vor ein paar Wochen über das umfangreiche Escape-Book-Sortiment von Ullmann Medien gestolpert waren, fielen uns die vielen kleinen Pocket Books über Michelangelo, Leonardo DaVinci und Co. direkt mal ins Auge. Rätselspaß im (meist) historischen Gewand für gerade mal 5,99 €? Was will man mehr!


Aktuell gibt es in dieser Reihe übrigens 13 verschiedene Bücher, die Euch (fast) jedes Mal für knappe 60 Minuten in eine neue Rolle schlüpfen lassen. So seid Ihr in “Der Schatz der vier Winde” beispielsweise ein junger Schatzjäger, der das Grab eines berüchtigten Piraten aus dem 18. Jahrhundert finden muss. Im Buch “Auf der Suche nach dem Tempel von Wen Sé” eine Doktorin für Geschichte und Kultur der Antike, die sich im Dschungel Kambodschas auf die Spuren eines mächtigen Diamanten begibt. Oder aber – wie in unserem Fall – ein Kunstjournalist, der sich nach zwei aufregenden Abenteuern in Ägypten und Paris nun auf dem Weg nach Italien befindet, um dort die Rätsel um Michelangelo aufzuklären …


Was es wohl mit diesen Buchstaben auf sich hat? Die Antwort gibt es im Buch!



… Rätsel, die der berühmte Maler, Bildhauer, Baumeister und Dichter aus dem 16. Jahrhundert wohl selbst an seinen Wirkungsstätten in Florenz und Rom hinterlassen hatte. Und Eure Aufgabe ist es nun, diese aufzuspüren, Untersuchungen durchzuführen und Seite für Seite auf des jeweiligen Rätsels Lösung zu kommen. Denn das Buch wird linear gelesen und von vorn bis zur letzten Seite in einem Zug durchgearbeitet, ohne in den Kapiteln hin und herspringen zu müssen.


Was Ihr während Eurer fiktiven Aufenthalte im Geburtshaus Michelangelos in der Toskana, in der Basilika San Lorenzo in Florenz und in der Sixtinischen Kapelle in Vatikanstadt so alles erleben werdet, möchten wir an dieser Stelle nicht verraten. Nur soviel, Ihr werdet “unterwegs” viele interessante historische Fakten lernen und ein spannendes Ende erleben, das per E-Mail an eine vorgegebene Adresse im Buch gelöst werden muss. Davon mal abgesehen, sind aber keine weiteren Onlineaktivitäten nötig. Nur Eure Rätselkünste und vielleicht ein paar Notizen, die Ihr Euch auf den letzten Seiten dieses Buches machen könnt!


Leider war die Sixtinische Kapelle geschlossen, als wir vor drei Jahren ganz in der Nähe waren …



Übrigens ist das Buch Rätsel um Michelangelo bereits das dritte Buch in Folge, in dem Ihr als besagter Kunstjournalist auf mysteriöse Reisen gehen könnt. In den beiden Bänden Tutanchamuns Geheimnis und Rätsel um Leonardo könnt Ihr die Vorgeschichte nachlesen, die in unserem Rezensionsexemplar ab und zu erwähnt wird. Unser Exemplar war aber auch ohne dieses Vorwissen lösbar!

 


Bevor wir uns für heute von Euch verabschieden, möchten wir uns noch ganz herzlich bei Ullmann Medien bedanken, dass wir dieses spannende kleine Büchlein auf unserem Blog vorstellen durften. Falls Ihr genauso rätselbegeistert seid wie wir, können wir Euch an dieser Stelle schon mal verraten, dass bald noch 3 weitere Escape Bücher aus dem umfangreichen Sortiment des Verlages folgen werden. Alle Bücher wurden uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Unsere Meinung wurde davon wie immer nicht beeinflusst!



Kanntet Ihr die Pocket Escape Books-Reihe von Ullmann Medien bereits?

Seid Ihr historisch interessiert und würdet gern einen oder mehrere dieser Fälle lösen?

Wie hat Euch das Rätselbuch im Taschenformat gefallen?




14 Comments

  • Mo

    Hey ihr Zwei,

    ich habe schon etliche dieser Bücher aus der Pocket-Escape-Book Reihe. Auch dieses hier, habe es aber noch nicht gespielt. Am meisten mag ich die Bücher, wo online der Codekombi eingegeben werden kann. Das ewige blättern ist manchmal ziemlich nerventötend. Außerdem suche ich manchmal auch öfter den selben Codes (versehentlich) und das kann ich online viel schneller merken. Aber ansonsten finde ich die Bücher super.

    Liebe Grüße
    Mo

    • SimplyJaimee

      Oh schön, dass du die Reihe schon kennst, Mo! Vielleicht seh ich ja mal das ein oder andere Buch bei dir! Ich glaube, da war sogar schon mal eins! Ich schau mal nach 🙂

  • Steffi

    Huhu,

    ich mag ja total gerne diese Escape-Spiele. Tatsächlich spielen wir diese manchmal in der Mittagspause und sind immer sehr begeistert davon. Leider stehe ich manchmal auf dem Schlauch, aber dann gibts ja meine Kolleginnen. 😀

    Das Spiel klingt auch wieder echt interessant. Das werde ich mir definitv merken, wenn wir mal wieder Nachschub benötigen!

    LG
    Steffi

    • SimplyJaimee

      Die Bücherchen machen sich bestimmt gut in der Mittagspause auch wenn man vielleicht zwei oder drei Pausen brauchen wird 😉

  • Melissa

    Das ist ja super spannend. Finde die Idee von den Escape Spielen toll und wollte mir auch schon lange mal eins zulegen. Danke für den Tipp. Finde das Buch hat so ein tolles Design. Lg Melissa

  • Anja

    Liebe Jana,
    als Kunstjournalist auf mysteriöse Reise gehen? Klingt spannend. Mit nur 60 Minuten ist es ja eher eine Kurzreise – genau richtig für eben mal zwischendurch oder unterwegs.
    Dass die kleinen Bücher gewissermaßen aufeinander aufbauen, aber auch unabhängig voneinander lesbar sind, gefällt mir gut.
    Herzliche Grüße
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

  • Stephan

    Hi Jana und Aimee,
    seit das Wetter so traumhaft schön ist sitzen meine Freunde und ich abends am Lagerfeuer und lösen das eine oder andere Escape-Book.
    Für diese Gelegenheiten sind die Escape-Books besonders gut geeignet, da man keinen Tisch benötigt um das Spiel usw. aufzubauen.
    Leider kenne ich dieses hier vorgestellte Escape-Book noch nicht, doch bei diesem sehr atraktivem Preis wird dieser Umstand sicher nicht lange andauern;-)
    Das ihr zwei dieses Jahr nicht im Sommerurlaub wart kann ich gut nachvollziehen, doch der Sommer ist ja noch nicht vorbei;-)
    LG
    Stephan

    • SimplyJaimee

      Na mal sehen, vielleicht kommt ja noch ein nachträglicher Sommerurlaub zustande 😉

      PS: Den Preis dieser Buchreihe finde ich auch klasse, da kann man nichts falsch machen!

  • Tanja L.

    Ich habe ja dank euren Vorstellungen ein Escape Buch zu Weihnachten verschenkt. Allerdings natürlich nicht das hier. Ich lese eure Rezensionen immer sehr gerne, hier finde ich immer so tolle Ideen für mögliche Geschenke. Aber so langsam wird es doch mal Zeit, das sich mir ein Escpae-Buch für mich kaufe. Gibt es nicht etwas, das in Japan spielt? Sobald ihr über etwas mit Japan stolpert, sagt mir bitte sofort Bescheid!

    • SimplyJaimee

      Wir haben zwar nichts mit Japan hier zu Hause, aber ein Escape Spiel, das etwas mit einem chinesischen Artefakt zu tun hat! Mal sehen, wann wir Zeit dafür finden 😉

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.